Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Bill Gates würde Verkauf…

Windows als Spieleplattform statt XBOX

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows als Spieleplattform statt XBOX

    Autor: Fleshgrinder 06.05.14 - 22:49

    Das hätte Microsoft von Anfang forcieren sollen. DirectX immer weiter entwickeln und sowohl Geld mit Office als auch Gamern machen, MS wäre heute in jedem Haushalt bei Eltern und Kindern (na ja, nicht bei Hipstern lol).

    Werde nie verstehen wie man so viel Chancen verpassen kann die zu dem so offensichtlich sind …

    (Mit Microsoft Live und ein paar anderen Projekten haben sie es versucht, aber wie so oft mehr schlecht als recht. Auch typisch MS …)

  2. Re: Windows als Spieleplattform statt XBOX

    Autor: test1111 06.05.14 - 23:05

    naja das war der Gedanke der ersten Xbox, aber leider hat es damals nicht geklappt, da die "Gamer" eine andere Vorstellung damals hatten. Hat man mit der Xbox 360 geändert.
    Und heute hat sich die Welt auch schon wieder weiter gedreht.

    Fleshgrinder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hätte Microsoft von Anfang forcieren sollen. DirectX immer weiter
    > entwickeln und sowohl Geld mit Office als auch Gamern machen, MS wäre heute
    > in jedem Haushalt bei Eltern und Kindern (na ja, nicht bei Hipstern lol).
    >
    > Werde nie verstehen wie man so viel Chancen verpassen kann die zu dem so
    > offensichtlich sind …
    >
    > (Mit Microsoft Live und ein paar anderen Projekten haben sie es versucht,
    > aber wie so oft mehr schlecht als recht. Auch typisch MS …)

  3. Re: Windows als Spieleplattform statt XBOX

    Autor: Moe479 06.05.14 - 23:15

    sag doch jetzt einmal wofür _genau_ eine konsole gut sein soll, für etwas, was ein entsprechender pc genauso leisten kann? das ist der punkt, der mich seit dem ich einen pc hatte nie mehr darüber nachdenken ließ überhaupt eine konsole zu kaufen. und bekomme ich spiele nicht für pc, dann wollen diese hersteller mich nicht als kunden haben, genau das ist deren aussage mir gegenüber damit, und damit können mich mal am arsch lecken! ich kann verzichten. (<-punkt)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.14 23:16 durch Moe479.

  4. Re: Windows als Spieleplattform statt XBOX

    Autor: Nephtys 06.05.14 - 23:29

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sag doch jetzt einmal wofür _genau_ eine konsole gut sein soll, für etwas,
    > was ein entsprechender pc genauso leisten kann? das ist der punkt, der mich
    > seit dem ich einen pc hatte nie mehr darüber nachdenken ließ überhaupt eine
    > konsole zu kaufen. und bekomme ich spiele nicht für pc, dann wollen diese
    > hersteller mich nicht als kunden haben, genau das ist deren aussage mir
    > gegenüber damit, und damit können mich mal am arsch lecken! ich kann
    > verzichten. (<-punkt)


    Du entscheidest hier auf einer Basis von rein objektiver Betrachtung des Themas. Hier ist aber auch Historie wichtig.
    PCs konnten früher eben NICHT das gleiche wie Konsolen. Also brauchte man Konsolen.
    Später kamen dann die Spiele-PCs auf, was auf dem Konsolenmarkt eine Änderung eingeführt hat: Die Hardware wurde subventioniert und war in der Anschaffung billiger, dafür waren die Spiele teurer. Im Gegenzug haben diverse Konsolenhersteller aber Exklusivverträge mit den Spieleentwicklern gemacht. Diese Verträge laufen auch heute noch.
    Es hilft auch nicht wenn immer wieder mal Hersteller auf PC umswitchen, denn für eine wirkliche Abschaffung dieser Idee von Exklusivspielen müsste es zu einer Lawine an Ports kommen. Für genau eine solche Lawine könnte aber zB Valve mit ihrem Steam Controller sorgen (so meine Hoffnung).
    Ich träume von einem Tag, an dem ich einen aktuellen Teil von Final Fantasy auf dem PC spielen kann. Und dieser Traum wird hoffentlich irgendwann wahr.

  5. Re: Windows als Spieleplattform statt XBOX

    Autor: Fleshgrinder 06.05.14 - 23:39

    Historie außen vor gelassen, denn das ist schon lange her. Die knallharten Nintendo-Knebelverträge auch. Konsolen haben für Unternehmen diverse Vorteile gegenüber PCs und deshalb entscheiden sich viele oft selbst dazu exklusiv zu sein. Für uns als Kunden meist nur Zwei.

    Hersteller:
    - Same Hardware for everyone
    - Weniger Raubkopien
    - Länderkodierungen (nix gut)
    - Stabile Preislage für Games

    Kunden:
    - Same Hardware for everyone und entsprechend einfacher zu handhaben
    - Controller Support ist immer gegeben

    Allerdings hätte MS mit Windows als Gaming Plattform diese Dinge auf den PC-Markt einfach portieren können. Statt XBOX als Konsole, XBOX als Hardware Mindestanforderungszertifikat für Komplett-PCs von freiwilligen Herstellern. Ganz im Sinne des PCs. Money, Money!

    Nerds bauen sich ihren immer noch selber und erreichen die Kompatibilität dadurch selbst.

    Standardisierte Eingabegeräte, sowohl von Microsoft selbst als auch via Zertifikat durch Dritthersteller. Money, Money!

    Microsoft Live hätte so sein sollen wie Steam, ganz ohne DRM-Müll, Vertrieb nur mit Windows (Kartellamt wir kommen) oder gratis zum Download. MS hatte und hat die Power sowas zu stemmen, nur schauen sie immer viel zu sehr auf sich, als auf den Kunden. Würden sie mehr auf den Kunden schauen würde es auch hier automatisch wieder heißen: Money, Money! (Durch Verkaufsprovisionen und ja nicht den selben Fehler wie Valve machen und bei DLCs zu tief in die Taschen der Publisher greifen, sonst gibt's Stress mit EA).

    Wie gesagt, hätte Microsoft nicht so viel Mist gebaut und das gesamte Unternehmen weiter geführt wie sie es eigentlich hatten, also:

    - Gewinn durch Office und Windows
    - Keine eigene Hardware, sondern nur Peripherie (MS Cams sind der Hammer)
    - Verdienst durch Lizenzen und Provisionen, nicht direkt am Endkunden

    … wären sie meiner Meinung nach heute nicht die uncoolen Deppen die Apple hinterher laufen (aus Sicht vieler, nicht meine). Sie hätten ihre eigene Sparte wo sie sich wieder mal mit der EU streiten dürften, weil jeder sich über ihr Monopol beschwert.

    Was ist stattdessen? DirectX entwickelt sich nur noch langsam. Genau wie euch geht es mir auch, gute Windows Games muss man suchen, und Microsoft kämpft gegen Sony, die eigentlich auch Evil sind, aber einfach ganz ein bisschen mehr auf den Kunden achten und hören und deshalb überall im Moment lieber gesehen sind.

  6. Re: Windows als Spieleplattform statt XBOX

    Autor: Irrer Jihad-Stalinist 06.05.14 - 23:56

    1. Direct X ist in der Xbox One und Dx 12 wird für die XB1 auch kommen.

    2. PC und Konsolen sind kein Gegensätze. Durch Windows Phone, Windows 8.(x) und den Store sind Plattformübergreifende Projekte möglich. Gebraucht mal eure Phantasie...

    3. Die Halbgaren Verwirklichungen großartiger Ideen sind in der Tat ein Problem bei MS. Da Stimme ich Dir zu. Darum ist es so wichtig, daß MS jetzt die XB1, Metro, Surface, Win RT und WP durchzieht. Die Traditionalisten können bis 2020 auf Windows 7 abgestellt wewrden, bis genug Leute "One Microsoft" zumindest ansatzweise begreifen, dann flutscht es von selbst.


    Diesmal gibt es kein entkommen, Microsoft muß sich selbst in die erste Reihe stellen. Die Revolution der IT kann nur MS voll bis zum Endverbraucher durchreichen. Kann man beklagen... ändert aber nichts an der Tatsache. Nur MS bietet PC-OS, Tablet-OS, Phone-OS, Server-OS, Konsole und Bordcomputer für Fahrzeuge aus einem Haus. Die Tatsache, daß HW-Hersteller jetzt distanzierter zu MS sind liegt nicht an Linux und auch nicht an Google, sondern an dem Fakt, daß MS ihnen objektiv geschadet hatte, Wirtschaft und Endverbraucher aber entlastet, indem z. B. mit win 8(.x) und dx 11.2 ein Leistungssprung ohne neue HW ermöglichte. Google hat lediglich eine Chance genutzt. Außerdem war Apple der Auseinandersetzung um den Smartphone-Markt als Hippster- und Bionade-Bourgoisie-Marke mit entsprechender Produkt- und Preispolitik einfach nicht gewachsen.

  7. Re: Windows als Spieleplattform statt XBOX

    Autor: Fleshgrinder 07.05.14 - 00:35

    Keine Widerworte, sehe ich alles auch so. Nur wollte ich eine mögliche, wünschenswerte Entwicklung die in einem unserer parallel Universen sicher so passiert ist aufzeigen. Alles was ich geschrieben habe bezieht sich mehr auf die vergangenen Jahre, als auf die Pläne von Microsoft in der Gegenwart. Persönlich hoffe ich einfach, dass Microsoft die Spieleplattform Windows richtig stark macht. Völlig unabhängig jetzt von XBOX, persönlich besitze ich ja auch beides (ok, keine X1 oder X360 aber diverse andere Konsolen).

  8. Re: Windows als Spieleplattform statt XBOX

    Autor: test1111 07.05.14 - 09:16

    naja mann muss sich nur das Konzept der Unioversal Apps anschauen. Golem schreibt mal darüber und trollt nicht immer gegen Microsoft.
    Mit solchen Apps kann man ein Spiel (Eins kommt exklusiv zuerst nur auf win8 geräten)
    nicht nur einmal kaufen und auf allen geräten von Microsoft spielen, sondern auch ohne Unterbrechung. Du bist auf dem Weg nach Hause, drückst auf pause, machst deine Xbox one an und kannst ohne Unterbrechung das spiel weiter spielen. alles synchron über alle geräte.
    Schon cool.

    Fleshgrinder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Widerworte, sehe ich alles auch so. Nur wollte ich eine mögliche,
    > wünschenswerte Entwicklung die in einem unserer parallel Universen sicher
    > so passiert ist aufzeigen. Alles was ich geschrieben habe bezieht sich mehr
    > auf die vergangenen Jahre, als auf die Pläne von Microsoft in der
    > Gegenwart. Persönlich hoffe ich einfach, dass Microsoft die Spieleplattform
    > Windows richtig stark macht. Völlig unabhängig jetzt von XBOX, persönlich
    > besitze ich ja auch beides (ok, keine X1 oder X360 aber diverse andere
    > Konsolen).

  9. Re: Windows als Spieleplattform statt XBOX

    Autor: Andi K. 07.05.14 - 09:55

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sag doch jetzt einmal wofür _genau_ eine konsole gut sein soll, für etwas,
    > was ein entsprechender pc genauso leisten kann? das ist der punkt, der mich
    > seit dem ich einen pc hatte nie mehr darüber nachdenken ließ überhaupt eine
    > konsole zu kaufen. und bekomme ich spiele nicht für pc, dann wollen diese
    > hersteller mich nicht als kunden haben, genau das ist deren aussage mir
    > gegenüber damit, und damit können mich mal am arsch lecken! ich kann
    > verzichten. (<-punkt)


    Es gibt viele Gründe an der Konsole zu zocken oder am PC. Kommt drauf an wo jeder seine Schwerpunkte setzt. Mir ist die Konsole lieber.

    Ich frage mich bloß.. warum interessiert dich das? Du hast dein PC.. also kann es dir doch egal sein oder? Musst ja keine Konsole kaufen.

    Wenn du trotzdem wissen willst wieso, dann schreib.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  2. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach
  3. Infokom GmbH, Karlsruhe
  4. UmweltBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29