Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft-Chef: "Frauen in IT…

@golem - Was soll diese Überschrift?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem - Was soll diese Überschrift?

    Autor: phex 10.10.14 - 13:12

    Das hat er offenbar nicht gesagt. Letztlich hat er entspr. der Zitate ja sogar das genaue Gegenteil geäußert.
    Bitte ändert das ab.

    Grüße.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.14 13:13 durch phex.

  2. Re: @golem - Was soll diese Überschrift?

    Autor: plutoniumsulfat 10.10.14 - 14:46

    phex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat er offenbar nicht gesagt. Letztlich hat er entspr. der Zitate ja
    > sogar das genaue Gegenteil geäußert.
    > Bitte ändert das ab.
    >
    > Grüße.

    Er widerspricht sich selbst.

  3. Re: @golem - Was soll diese Überschrift?

    Autor: phex 10.10.14 - 16:27

    Höchstens der Artikel widerspricht sich selbst. Die Überschrift ist eine reine Interpretation der Aussagen Nadellas. **************



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.14 16:32 durch ap (Golem.de).

  4. Re: @golem - Was soll diese Überschrift?

    Autor: plutoniumsulfat 10.10.14 - 16:29

    nein, Sadella widerspricht sich selbst.

  5. Re: @golem - Was soll diese Überschrift?

    Autor: phex 10.10.14 - 17:21

    http://www.theverge.com/2014/10/9/6953697/microsoft-ceo-satya-nadella-women-raises

    "It’s not really about asking for the raise, but knowing and having faith that the system will actually give you the right raises as you go along."

    "That's good karma. It will come back," Nadella said. "That's the kind of person that I want to trust, that I want to give more responsibility to."

    Typische Antworten eines Managers. Ich kenne keinen Chef, der indirekt dazu aufrufen würde, ggf. nach einer Gehaltserhöhung zu fragen. Ich brauche aber etwas Hilfe in Sachen Verständnislogik. Inwiefern widerpricht die Antwort in seiner e-mail der Aussage, dass Mitarbeiter, entsprechend der Ausrichtung der Konferenz, Frauen, Vertrauen in das Urteil des (Mitarbeiterbeurteilungs)systems haben sollten? Denn er sagt nicht, dass sie nicht fragen sollen.
    Höchtens, und das kann man, wenn man unbedingt will negativ oder gar geschlechtsspezifisch auffassen, dass es letztlich egal ist, ob man fragt, da jemand ohnehin nicht mehr bekommt, als ihm gemäß dem Urteil des "systems" zusteht.
    Das klingt zwar nicht schön.
    Aber er hat nicht gesagt, dass man nicht fragen soll und erst recht nicht, dass speziell Frauen nicht fragen sollen. (Es sei denn, die Zitate sind unvollständig. Was unwahrscheinlich ist. Denn hätte er das tatsächlich gesagt, wäre dies garantiert abgedruckt worden.) Es ist nur eben so, dass man möglichweise wieder ohne eine Gehaltserhöhung aus dem Zimmer geschickt wird.

    http://news.microsoft.com/2014/10/09/satya-nadella-email-to-employees-re-grace-hopper-conference/

    "... I believe men and women should get equal pay for equal work. And when it comes to career advice on getting a raise when you think it’s deserved, Maria’s advice was the right advice. If you think you deserve a raise, you should just ask. ..."



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.14 17:36 durch phex.

  6. Tendenziöse Berichterstattung

    Autor: stuempel 10.10.14 - 18:04

    musste bei einem Microsoft-bezogenen Artikel ja wieder so kommen. Er hat nicht gesagt, dass Frauen in der IT-Branche nicht nach dem Gehalt fragen sollen, sondern dass wenn eine Frau sich eben nicht traut, die Gehaltsfrage zu stellen, sie sich dazu nicht drängen und stattdessen darauf vertrauen solle, dass sie bei Microsoft schon die richtige Gehaltserhöhung bekommen werde.

    Dass selbst das totaler Bullshit war, hat er nach kürzester Zeit ohne groß herum zu lamentieren klar gestellt. Dass er das musste - wieder mal eine Vermutung als Tatsachenbehauptung verpackt im Artikel.

    Dass geschlechtsbezogene Gehaltsunterschiede eine Schande sind, lies er dann ja auch nicht unerwähnt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart
  3. wenglor sensoric GmbH, Tettnang am Bodensee
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  2. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...
  3. 99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 116€ + Versand)
  4. 49,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    1. Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
      Honor View 20 im Test
      Schluss mit der Wiederverwertung

      Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.

    2. Play Store: Google will App-Updates auch ohne Google-Konto erlauben
      Play Store
      Google will App-Updates auch ohne Google-Konto erlauben

      Google will App-Updates über den Play Store auch dann ermöglichen, wenn der Nutzer nicht mit einem Google-Konto angemeldet ist. Wer sein Android-Gerät partout ohne Google-Konto betreiben möchte, ist demnach nicht länger von Updates abgehängt.

    3. Pedelec: General Motors baut Elektrofahrräder
      Pedelec
      General Motors baut Elektrofahrräder

      General Motors hat unter der Marke Ariv zwei Fahrräder mit Elektroantrieb vorgestellt, die vernetzt und mit selbst entwickelten Motoren ausgerüstet sind.


    1. 09:00

    2. 08:29

    3. 07:48

    4. 07:35

    5. 07:20

    6. 13:49

    7. 13:20

    8. 12:53