1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Digitale Amnesie…

Musste lachen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Musste lachen...

    Autor: Freiheit statt Apple 19.08.20 - 22:41

    Der Artikel suggeriert, dass solche Account-Sperrungen kuriose Einzelfälle sind.

    Fakt ist: Mir wurde bisher noch JEDES (ja, jedes!) Microsoft-Konto das ich in den letzten +/- drei Jahren erstellt habe innerhalb weniger Tage gesperrt, wegen angeblicher Verstösse gegen die Nutzungsbedingungen.

    Konkret handelt es sich typischerweise um Microsoft-Konten die ich für Kunden einrichten muss, da Office-Lizenzen seit längerem ja zwingend an ein solches Konto geknüpft sind.
    Man richtet die also ein, löst den Office-Code drauf ein... und schwups: Wenige Stunden später sind diese Konten gesperrt. Ausnahmslos. Immer.
    (Im Übrigen werden diese Konten fast immer beim Kunden vor Ort auf dessen PC eingerichtet. Es kann also nicht etwa damit zusammenhängen, dass unsere IP "verbrannt" wäre oder so. Es ist schlichtweg so, dass Microsoft aus Prinzip ALLE neuen Konten gleich mal wieder sperrt. Zumindest bei uns in der Schweiz.)

    "Lösen" lässt sich das jeweils durch Hinterlegung der Mobiltelefonnummer: Sobald man MS diese in den Rachen geworfen hat, ist Ruhe.

    Das gilt übrigens nicht ausschliesslich für neue Microsoft-Accounts die zwecks Office-Lizenzierung erstellt wurden. Auch sämtliche neuen @outlook.com / @hotmail.com Konti (die man beispielsweise zu Kalender-Sync-Zwecken einrichtet) sind binnen weniger Tage gesperrt und wollen dann "ganz zufällig" eine Mobiltelefonnummer einkassieren.

  2. Re: Musste lachen...

    Autor: XHess 21.08.20 - 12:30

    Also geht es Ihnen ausschliesslich um die Mobilfunknummer? Kann dazu nichts sagen da ich seit seit langem weg bin von MS. Weiss nur das es bei Apple auch so ist. Ohne ist nicht. Das dient aber der 2 Faktor Auth für die LogIns etc. Was für mich noch Sinn macht.

    X.

    --
    Always look on the bright side of life!

  3. Re: Musste lachen...

    Autor: AC_Prole 25.08.20 - 18:57

    Exakt das selbe passiert mir auch ständig. Konto eröffnet und innerhalb von 24h Stunden wird es gesperrt, mit dem Verweiß auf verdächtige Aktivitäten. Nur freizuschalten, wenn ich eine Telefonnummer angebe. Als 2FA geht keine andere E-Mail oder eine Authentication-App, nur eine Nummer. Es ist also nicht nur in CH so sondern auch in DE der Fall.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KIS-Betreuer iMedOne (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Leipzig
  2. Juristischer Berater (m/w/d) IT
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  3. IT-Leiter Cluster (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Wiesbaden, Gotha, Meiningen, Erfurt
  4. Cyber Security Manager (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 888€ (Bestpreis)
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Game of Thrones - Die komplette Serie Blu-ray für 79,97€)
  4. (u. a. Monitore und PC-Komponenten nach Marken sortiert und zu drastisch reduzierten Preisen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de