Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: "Es gilt, die Potenziale…

Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen-Potentiale?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen-Potentiale?

    Autor: divStar 26.04.17 - 15:16

    Oder ist es nur sexistisch wenn es gegen Mädchen / Frauen geht und wenn es gegen Männer geht, dann sollen die sich "mal nicht so anstellen"? Wo ist der "Boys Day" eigentlich - wieso gibt es nur Girls Days? Ach so n Sexismus-Zeug.

    P.s.: ja - ich weiß. Ich möchte nur den Verfechtern von GLEICHberechtigung mal zeigen, dass es sie in solchen Diskussionen nicht gibt.

  2. Re: Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen-Potentiale?

    Autor: Natanji 26.04.17 - 15:30

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ist es nur sexistisch wenn es gegen Mädchen / Frauen geht und wenn es
    > gegen Männer geht, dann sollen die sich "mal nicht so anstellen"? Wo ist
    > der "Boys Day" eigentlich - wieso gibt es nur Girls Days? Ach so n
    > Sexismus-Zeug.
    >
    > P.s.: ja - ich weiß. Ich möchte nur den Verfechtern von GLEICHberechtigung
    > mal zeigen, dass es sie in solchen Diskussionen nicht gibt.

    Google bitte mal "Boys Day". Der nächste ist literally *morgen*. Du machst dich mit deinem Ablenken vom Thema zudem lächerlich.

  3. Re: Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen-Potentiale?

    Autor: divStar 26.04.17 - 15:35

    Oh ich lenke nicht vom Thema ab, sondern bin ein Verfechter der Gleichberechtigung (und damit meine ich gleich - nicht Vorteile und Quoten für irgendwen). Frauen, die in eher männertypischen Berufen arbeiten, haben das gleiche wie Männer zu verdienen. Und umgekehrt.

    Dass es einen Boys Day überhaupt gibt, ist (sehr) neu. Den Girls Day gab es schon vor über 5 Jahren.

  4. Re: Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen-Potentiale?

    Autor: Natanji 26.04.17 - 15:48

    Den Boys Day gibt es seit bald 15 (!) Jahren, neu ist daran also überhaupt nichts. Es gab in Deutschland gerade mal in 2 Jahren nur einen Girls Day. Bitte informiere dich doch mal indem du 5 Sekunden googelst, bevor du dich mit deiner Uninformiertheit lächerlich machst.

  5. Re: Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen-Potentiale?

    Autor: TenogradR5 26.04.17 - 15:54

    Also bei uns hieß das vor 10 Jahren schon Girls & Boys Day. Nehme mal an, dass das wieder Ländersache ist. Grundsätzlich muss ich aber zustimmen, dass es zu viel Bestrebungen gibt Frauen in die Naturwissenschaften zu bewegen.

    Es gibt auch weiblich dominierte Bereiche im medizinischen Sektor und keine Gleichberechtigungsbestrebungen (Psychologen und Psychotherapeuthen >70% Frauen).
    Auch fordert niemand eine Quote bei der Müllabfuhr, wo die Prozentzahl für Frauen erst hinterm Komma beginnt. Wenn ein Mann heute ,,Erzieher" im Kindergarten werden will, gibt es auch reichlich Hürden. Gleiche und höhere Gehälter für viele unterbezahlte Jobs wäre ein Anfang und eine starke Veränderung bei der Sozialisation in der Kindheit.

  6. Re: Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen-Potentiale?

    Autor: John2k 26.04.17 - 16:05

    Natanji schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Boys Day gibt es seit bald 15 (!) Jahren, neu ist daran also überhaupt
    > nichts. Es gab in Deutschland gerade mal in 2 Jahren nur einen Girls Day.
    > Bitte informiere dich doch mal indem du 5 Sekunden googelst, bevor du dich
    > mit deiner Uninformiertheit lächerlich machst.

    Ich glaube nicht, dass es vorboten war, dass Mädchen zum Boys day mitkamen. Aber oftmals wurden vermutlich boy days dort verantaltet, wo meist nur männer arbeiteten.
    Vielleicht sollte man den Boys/Gilrs day einfach in Kids day umbennenen oder so.

  7. Re: Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen-Potentiale?

    Autor: MINTiKi 27.04.17 - 02:32

    naja ich denke, dass es schlimmer ist, dass die männliche Beschneidung erlaubt wurde an Kindern ... http://www.wrint.de/2014/03/19/wr271-zum-thema-beschneidung/ - um mal einen Punkt zu nennen, wo Benachteiligungen für Jungs massiv sind und es sich lohnen würde, dagegen vorzugehen, statt sich darüber zu beschweren, dass der Boysday nicht so bekannt ist
    Man muss nicht das gleiche Niveau haben wie für die weibliche "Gleichberechtigung" gekämpft wird: bei jeder Anrede das -INNEN zusätzlich anfügen (und das nervt mich als Frau selber ungemein), aber die Bezahlung nicht gleich gestalten und Männer trotzdem bevorzugt einstellen, weil sie eher sehr selten schwanger werden - das ist für mich keine Gleichberechtigung und ich fände es schön, wenn Männer nicht auch auf dem Niveau anfangen wie das -INNEN anfügen - ich weiß, dass Sie ironisch sein wollten - aber leider hilft Ironie und Zynismus da nicht - sondern führt dazu, dass von den wichtigen Punkten abgelenkt wird, weil man sich über das -INNEN einig werden muss


    -----------------------

    MINTiKi - Mathematik + Informatik + Naturwissenschaft + Technik für Kinder

    "Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch" (Erich Kästner)
    mintiki.de

  8. Re: Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen-Potentiale?

    Autor: Clown 27.04.17 - 09:37

    Natanji schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab in Deutschland gerade mal in 2 Jahren nur einen Girls Day.

    Hm? Bei uns am Institut gabs jedes Jahr einen Girls Day seit (muss ich leider schätzen) ca. 2005. Nur wurde das nicht so medial aufgebauscht, sondern einfach gemacht.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  9. Re: Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen-Potentiale?

    Autor: Clown 27.04.17 - 09:47

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht, dass es vorboten war, dass Mädchen zum Boys day mitkamen.

    In den FAQ auf [www.girls-day.de] steht zumindest, dass dort in der Tat nur Mädchen erwünscht sind. Interessant sind übrigens die Textunterschiede in der gleichen FAQ-Sektion der Partnerseite [www.boys-day.de]

    > Vielleicht sollte man den Boys/Gilrs day einfach in Kids day umbennenen
    > oder so.

    Da beide eh auf den gleichen Tag (heute btw) gelegt wurden, wäre das nur natürlich. Die einzelnen Angebote können ja gerne auf ein Geschlecht gemünzt sein, aber ich halte es eigentlich nicht für sinnvoll, die Geschlechter so strikt zu trennen (überall findet Inklusion statt, nur hier bauen wir sie erst mal ab).

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  10. Re: Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen-Potentiale?

    Autor: Clown 27.04.17 - 09:51

    MINTiKi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja ich denke, dass es schlimmer ist, dass die männliche Beschneidung
    > erlaubt wurde an Kindern ... www.wrint.de - um mal einen Punkt zu nennen,
    > wo Benachteiligungen für Jungs massiv sind und es sich lohnen würde,
    > dagegen vorzugehen, statt sich darüber zu beschweren, dass der Boysday
    > nicht so bekannt ist

    +1

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Team GmbH, Paderborn
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  3. regiocom SE, Magdeburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 3,99€
  3. 43,99€
  4. (-78%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
    TVs, Konsolen und HDMI 2.1
    Wann wir mit 8K rechnen können

    Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
    2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    Dick Pics: Penis oder kein Penis?
    Dick Pics
    Penis oder kein Penis?

    Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
    Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

    1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
    2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
    3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    1. Fiber To The Pole: Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser
      Fiber To The Pole
      Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser

      Glasfaser an den Masten sei die einzige Möglichkeit, die Ausbauziele der Bundesregierung noch zu erfüllen. Keinere Firmen sind von einem Vorstoß von Bundeskanzleramtsminister Helge Braun begeistert. Doch das hat auch Nachteile.

    2. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
      Bayern
      Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

      Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.

    3. Mixer: Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform
      Mixer
      Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform

      Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft blendet erste Werbebanner vor den Inhalten von Streamern wie Ninja auf Mixer ein. Das sei immer geplant gewesen, sagt das Unternehmen im Livestream. Allerdings erhält Microsoft wohl noch alle Einnahmen.


    1. 18:39

    2. 17:41

    3. 16:27

    4. 16:05

    5. 15:33

    6. 15:00

    7. 15:00

    8. 14:45