Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Google blockiert Youtube…

Genau! Youtube-APP für WP8 und MS Office für Linux!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genau! Youtube-APP für WP8 und MS Office für Linux!

    Autor: attitudinized 03.01.13 - 13:44

    Ups...

  2. Re: Genau! Youtube-APP für WP8 und MS Office für Linux!

    Autor: Lord Gamma 03.01.13 - 13:45

    Und Picasa für Linux ;)

  3. Re: Genau! Youtube-APP für WP8 und MS Office für Linux!

    Autor: cicero 03.01.13 - 20:23

    so soll(te) es sein .... !

  4. Re: Genau! Youtube-APP für WP8 und MS Office für Linux!

    Autor: nmSteven 03.01.13 - 22:56

    Warum sollte man ein Kaufprogramm für ein Betriebssystem entwickeln welches eine Marktanteil von knapp 2% hat vor allen wenn man bedenkt, dass Linux Nutzer dafür bekannt sind, dass sie Linux Nutzen weil sie "M$" nicht finanziell unterstützen wollen ?

    Oder Hab ich jetzt irgendwas falsch verstanden und die Ironie Tags übersehen ?

  5. Re: Genau! Youtube-APP für WP8 und MS Office für Linux!

    Autor: xviper 03.01.13 - 23:06

    Welchen Marktanteil hat WP8 noch mal?
    Und es ist ja gemeinhin bekannt, dass die WP8-User das nur nutzen, weil sie Google hassen. (Polemik von dir geklaut)
    Jetzt du.

  6. Re: Genau! Youtube-APP für WP8 und MS Office für Linux!

    Autor: nmSteven 03.01.13 - 23:14

    WP hat einen Marktanteil von 1,5-2% etwa. Aber wenn du den Artikel gelesen hättest müsstest du das Microsoft nicht verlangt das Google für Windows Phone eine App entwickelt, Microsoft weiß schon selbst das Google daran bei dem Marktanteil wohl kein Interesse hat, sie verlangen nur Zugriff auf die vorhandene YouTube API wie sie zahlreiche andere Entwickler Nutzen dürfen nur eben Microsoft nicht. Microsoft würde die App schon ganz alleine auf eigene Kosten entwickeln (wie bei Facebook).

    Das was hier verlangt wird muss Microsoft entwickeln und Microsoft hat (wie Google) kein Interesse daran bei diesem Marktanteil.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.13 23:14 durch nmSteven.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. FLYERALARM GmbH, Würzburg, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. Quartalsbericht: Amazons Gewinn bricht stark ein
    Quartalsbericht
    Amazons Gewinn bricht stark ein

    Amazons Gewinn ging um 77 Prozent zurück. Der Konzern hat erneut viel investiert. Jeff Bezos war nur kurz reichster Mann der Welt.

  2. Sicherheitslücke: Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck
    Sicherheitslücke
    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

    Black Hat 2017 Mittels Caches von Content-Delivery-Netzwerken und Loadbalancern lassen sich geheime Daten aus Webservices extrahieren. Dafür müssen jedoch zwei Fehler zusammenkommen. Unter anderem Paypal war davon betroffen.

  3. Open Source: Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei
    Open Source
    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

    Nach Google, IBM und Docker tritt jetzt Microsoft der CNCF bei und setzt damit ein weiteres Zeichen für seinen Fokus auf Open Source. Das Unternehmen bringt gleichtzeitig auch Azure-Container-Instanzen heraus.


  1. 22:47

  2. 18:56

  3. 17:35

  4. 16:44

  5. 16:27

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:45