1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Investition in…

Selten, dass jemand seine Meinung so lange behält

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selten, dass jemand seine Meinung so lange behält

    Autor: TW1920 30.03.20 - 14:00

    Selten, dass jemand seine Meinung so lange behält - und überraschend, aber gut, MS hat sich stark gewandelt, das was MS früher war ist nun Google. Wie ein Rollentausch^^

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  2. Re: Selten, dass jemand seine Meinung so lange behält

    Autor: wurstdings 30.03.20 - 17:07

    Wie? Google produziert ein ClosedSource Betriebsystem und Officesuite, versucht OpenSource zu diskreditieren und zerstören und kauft Konkurenten auf um sie zu zerschlagen?

    Die Gründe warum sich MS von dem Unternehmen abgewendet haben sind sicher vielschichtig aber Moral und Massenüberwachung gehören auf jeden Fall nicht dazu. Da gibt es im besten Fall Überscheidung mit öffentlicher Wahrnehmung.

    Microsoft versucht gerade sein Unternehmen auf Googles/Apples/Amazons Geschäftsmodell umzustrukturieren: sammeln und auswerten von so vielen Daten wie möglich -> Massenüberwachung. Ein Arschlochverein waren sie schon bevor die Anderen groß wurden.

    Mit Peace, Love und Share wird man nicht der reichste Mann der Welt.

  3. Re: Selten, dass jemand seine Meinung so lange behält

    Autor: TW1920 30.03.20 - 18:05

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie? Google produziert ein ClosedSource Betriebsystem und Officesuite,
    > versucht OpenSource zu diskreditieren und zerstören und kauft Konkurenten
    > auf um sie zu zerschlagen?
    Android ist Closed Source - als das Betrachtet was man mit Google Diensten geliefert bekommt. Und Google arbeitet ziemlich intensiv dran AOSP nutzlos zu machen. Mit Pseudo-OpenSource gelockt und nun tritt man die OS-Fraktion in den Hintern. Und Google hat auch ne Office Suite, diese war von Anfang an Closed Source.
    Übernahmen und darauf folgende Übernahmen haben beide Unternehmen. Aber wann wäre eines übernommen worden um es zu zerschlagen??
    > Die Gründe warum sich MS von dem Unternehmen abgewendet haben sind sicher
    > vielschichtig aber Moral und Massenüberwachung gehören auf jeden Fall nicht
    > dazu. Da gibt es im besten Fall Überscheidung mit öffentlicher
    > Wahrnehmung.
    >
    > Microsoft versucht gerade sein Unternehmen auf Googles/Apples/Amazons
    > Geschäftsmodell umzustrukturieren: sammeln und auswerten von so vielen
    > Daten wie möglich -> Massenüberwachung. Ein Arschlochverein waren sie schon
    > bevor die Anderen groß wurden.
    Würde man auf Apple umstellen, würde man sich abschotten MS macht derzeit das Gegenteil..
    Richtung Amazon kann man sagen, doch hier hat Google erst später angefangen nachzuziehen...
    MS nutzt manche Dienste zwar für KI und personalisierte Werbung. Doch im Gegensatz bei Google Produkten kann man das an oder abschalten... Aber das ist auch nicht MS Ziel, sondern richtet sich mittlerweile immer mehr nach Cloud Produkte für Unternehmen, was auch ordentlich Geld bringt... Den anderen Kampf hat MS ja unlängst aufgegeben...
    > Mit Peace, Love und Share wird man nicht der reichste Mann der Welt.
    Das stimmt wohl. Wobei man teils dennoch gut leben kann. Klar, man darf nicht alles/zu viel verteilen, von nem Überschuss etwas abgeben hindert dennoch nicht dran.

    Und ich hab auch nie gesagt, dass MS ein Waisenknabe ist. Während sich MS geöffnet und gewandelt hat, macht Google nun genau das, was man früher MS vorgeworfen hat...

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  4. Re: Selten, dass jemand seine Meinung so lange behält

    Autor: wurstdings 31.03.20 - 11:44

    TW1920 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android ist Closed Source
    Erzähl bitte keinen Quatsch, unter https://source.android.com/ kannst du den Quellcode runterladen und der ist sogar freie Software (GPL oder Apachelizenz)
    > - als das Betrachtet was man mit Google Diensten
    > geliefert bekommt.
    Nein das sind nur die Googledienste, die zusammen mit vielen Androidhandys ausgeliefert werden, die sind aber optional. Habe mein erstes Handy jahrelang ohne verwendet.
    > Und Google arbeitet ziemlich intensiv dran AOSP nutzlos
    > zu machen.
    Wann wie wo? Nachweiß?
    > Übernahmen und darauf folgende Übernahmen haben beide Unternehmen. Aber
    > wann wäre eines übernommen worden um es zu zerschlagen?
    Bei MS war es zuletzt so ein Onlinekalenderdings, aber wenn du dich etwas mit deren Geschichte auseinandersetzen möchtest wirst du von Beispielen überschwemmmt.
    > Würde man auf Apple umstellen, würde man sich abschotten MS macht derzeit
    > das Gegenteil..
    Ahja? Sie machen hier und da in OpenSource, weil sie sonst mit CS keinen Fuß fassen könnten, wo sie noch die Marktmacht haben sind sie noch ganz in ihrem alten Abschottungsfieber. Sie scheitern damit nur öffter als Apple.
    > Richtung Amazon kann man sagen, doch hier hat Google erst später angefangen
    > nachzuziehen...
    Ist doch egal wer angefangen hat, schlimm ist das sie es alle machen.
    > MS nutzt manche Dienste zwar für KI und personalisierte Werbung. Doch im
    > Gegensatz bei Google Produkten kann man das an oder abschalten
    Was wie? Bei MS kann man ungefähr genausoviel Tracking abschalten wie bei Google, wenn man es garnicht möchte muss man auf Herstellerfremde Lösungen setzen, und da hat Google mit seinem AOSP wohl einen deutlichen vorteil, denn bei CS weiß man nie ob man nun wirklich sicher ist vor Tracking und ähnlichem Zeug.
    > Und ich hab auch nie gesagt, dass MS ein Waisenknabe ist. Während sich MS
    > geöffnet und gewandelt hat, macht Google nun genau das, was man früher MS
    > vorgeworfen hat...
    Eben nicht, wie gesagt, früher (und auch in nicht allzu kurzer Vergangenheit) war MS das Unternehmen, welches seine proprietären Standards durchgedrückt hat, Hersteller dazu gebracht hat fehlerhafte Hard/Firmware zu verkaufen um Konkurenzsystem zu behindern, OpenSource mit Kampagnen versucht hat lächerlich/schlecht zu machen.
    Und falls dir der Fall der Münchner Verwaltung bekannt ist, sollte auch klar sein, dass sich da nix verändert hat.
    Nichts davon macht Google. Ansonsten müsstest du mal mit deinem Öffnen und Wandeln etwas konkreter werden und Beispiele von beiden Unternehmen einstreuen. Meinst du weil sie Github gekauft haben?
    Die Googledienste waren schon immer CS daran hat sich zumindest nix geändert.

  5. Re: Selten, dass jemand seine Meinung so lange behält

    Autor: TW1920 31.03.20 - 13:38

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TW1920 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Android ist Closed Source - als das Betrachtet
    > > was man mit Google Diensten geliefert bekommt
    > Erzähl bitte keinen Quatsch, unter source.android.com kannst du den
    > Quellcode runterladen und der ist sogar freie Software (GPL oder
    > Apachelizenz)
    Wenn du vielleicht korrekt zitieren würdest, dann würde man merken, dass dein Kommentar Schwachsinn ist. AOSP ist Open Source, aber nicht das Image, das bei den Geräten mit Google Diensten ausgeliefert wird!
    > > - als das Betrachtet was man mit Google Diensten
    > > geliefert bekommt.
    > Nein das sind nur die Googledienste, die zusammen mit vielen Androidhandys
    > ausgeliefert werden, die sind aber optional. Habe mein erstes Handy
    > jahrelang ohne verwendet.
    Wenn es einfach nur optionale Dienste wären, dann wäre das ja schön. Man kann die aber weder komplett deaktivieren und auch nicht entfernen. Die sind fest im System verankert und senden - ob man will oder nicht - Daten an Google.
    > > Und Google arbeitet ziemlich intensiv dran AOSP nutzlos
    > > zu machen.
    > Wann wie wo? Nachweiß?
    z.B. im Herbst 2016 wurden Teile des OS von Google ohne Rücksprache mit der Community aus AOSP ausgelagert und sind nun in neueren Fassungen nix mehr Open Source. Darunter fallen grundlegende Standardanwendungen oder aber auch das UI.
    Man beschränkt sich vorrangig auf OS Bestandteile und Entwickler Tools.
    Auch arbeitet man daran, dass Android Apps künftig nur noch mit Google Framework funktionieren. Also wer für den Play Store entwickelt, dessen Apps werden wohl nach und nach nicht mehr auf Android Forks funktionieren. Wenn das nicht mal ein Arschtritt ist. Woher kommts? Amazon hat Android geforkt, Nokia damals mit der X Reihe, Huawei hat nun nen Fork, Open Source Projekte haben Emulatoren bzw. arbeiten dran...
    Man wittert Konkurrenz und würgt diese ganz vehement ab.
    > > Übernahmen und darauf folgende Übernahmen haben beide Unternehmen. Aber
    > > wann wäre eines übernommen worden um es zu zerschlagen?
    > Bei MS war es zuletzt so ein Onlinekalenderdings, aber wenn du dich etwas
    > mit deren Geschichte auseinandersetzen möchtest wirst du von Beispielen
    > überschwemmmt.
    Mmh, sie haben ne Firma übernommen und in das eigene Unternehmen integriert. Das hat nichts mit Zerschlagung zu tun. Was Übernahmen betrifft sehe ich bei MS nicht mehr als bei Google...
    > > Würde man auf Apple umstellen, würde man sich abschotten MS macht
    > derzeit
    > > das Gegenteil..
    > Ahja? Sie machen hier und da in OpenSource, weil sie sonst mit CS keinen
    > Fuß fassen könnten, wo sie noch die Marktmacht haben sind sie noch ganz in
    > ihrem alten Abschottungsfieber. Sie scheitern damit nur öffter als Apple.
    Mmh, Azure lief schon sehr rentabel. Warum sollte MS Entwickler bezahlen die für Linux entwickeln oder gar eine Anwendungen hierfür anbieten, wo das doch der größte Mangel bei Linux basierten Systemen ist? Wo schotten sie sich denn noch aktiv ab?
    > > Richtung Amazon kann man sagen, doch hier hat Google erst später
    > angefangen
    > > nachzuziehen...
    > Ist doch egal wer angefangen hat, schlimm ist das sie es alle machen.
    Naja, die Leute wollen ja alle die Klaud...
    > > MS nutzt manche Dienste zwar für KI und personalisierte Werbung. Doch im
    > > Gegensatz bei Google Produkten kann man das an oder abschalten
    > Was wie? Bei MS kann man ungefähr genausoviel Tracking abschalten wie bei
    > Google, wenn man es garnicht möchte muss man auf Herstellerfremde Lösungen
    > setzen, und da hat Google mit seinem AOSP wohl einen deutlichen vorteil,
    > denn bei CS weiß man nie ob man nun wirklich sicher ist vor Tracking und
    > ähnlichem Zeug.
    Man kann bei MS Produkten die Telemetriefunktionen gänzlich abschalten und sogar deinstallieren. Ohne dass man was neu installieren muss.
    AOSP bringt nur den meisten Anwendern nix... Auf wie vielen bzw. welchen Geräten (vor allem High End oder aktuelle Geräte) ist eine Custom ROM unterstützt, welche auch hier in Europa regulär verkauft und in Europa vor Ort supportet werden? Und ohne es selbst zu flashen wird man den Google Kram nicht los. Oh - ist ja ne Herstellerfremde Lösung. Also wohl doch kein Vorteil, man fährt hier wohl eher schlechter...
    > > Und ich hab auch nie gesagt, dass MS ein Waisenknabe ist. Während sich
    > MS
    > > geöffnet und gewandelt hat, macht Google nun genau das, was man früher
    > MS
    > > vorgeworfen hat...
    > Eben nicht, wie gesagt, früher (und auch in nicht allzu kurzer
    > Vergangenheit) war MS das Unternehmen, welches seine proprietären Standards
    > durchgedrückt hat, Hersteller dazu gebracht hat fehlerhafte Hard/Firmware
    > zu verkaufen um Konkurenzsystem zu behindern, OpenSource mit Kampagnen
    > versucht hat lächerlich/schlecht zu machen.
    was ist bei dir "in nicht allzu kurzer Vergangenheit" ?? - das ist schon einige Jahre her. Wo drückte denn MS in den letzten Jahren seine proprietären Standards durch? Man hat sich viel mehr an allgemeinen Standards orientiert bzw. sich denen gänzlich angeschlossen. Man hatte mit Edge eine Standard konforme Engine gebaut, schlussendlich diese nun gänzlich aufgegeben und der Community rund um Webkit/Blink angeschlossen. Vor 20 Jahren wäre der Schritt undenkbar gewesen.
    > Und falls dir der Fall der Münchner Verwaltung bekannt ist, sollte auch
    > klar sein, dass sich da nix verändert hat.
    Naja, dass jeder seine Produkte verkaufen will ist klar. Und in München war das keine Kunst, denn die Meisten wollten zu Windows zurück. Viele waren eh immer dagegen, dazu kamen Fehlentscheidungen zu Beginn, daraus folgende größere Probleme zu Beginn... Schlussendlich mochte fast keiner mehr das Limux Projekt. Dass man so ziemlich alles lösen konnte und damalige Schwierigkeiten kein Thema mehr sind, da Libre Office z.B. problemlos mit Word Dokumenten ab Office 2010 klar kommt, man mittlerweile alles entsprechend die Bedürfnisse anpassen konnte, das hat am Ende keinen der Gegner mehr von dem Projekt überzeugt.
    > Nichts davon macht Google. Ansonsten müsstest du mal mit deinem Öffnen und
    > Wandeln etwas konkreter werden und Beispiele von beiden Unternehmen
    > einstreuen. Meinst du weil sie Github gekauft haben?
    Github könnte man zumindest dahin gehend sehen, dass sie nun selbst auf Git setzen. Aber das meinte ich gar nicht. Mit öffnen war gemeint, dass man sich für OS öffnet, dies unterstützt, sogar zusammen arbeitet und hier nicht mehr blockt oder behindert. Wandeln im Sinne von man hat gemerkt, dass man auch erfolgreich Geld verdienen kann ohne krampfhaft sein eigenes Süppchen zu kochen und Offenheit sogar auch mal mehr Geld bringt als sein eigenes kleines Süppchen.
    > Die Googledienste waren schon immer CS daran hat sich zumindest nix
    > geändert.
    Allerdings haben sie damals nicht alles so verdongelt oder Clients für diese geblockt... (vor allem auf Platormen, wo es keine offizielle App von Google gibt)

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  6. Re: Selten, dass jemand seine Meinung so lange behält

    Autor: wurstdings 31.03.20 - 18:21

    TW1920 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AOSP ist Open Source, aber nicht das Image,
    > das bei den Geräten mit Google Diensten ausgeliefert wird!
    Und wo ist das Problem? Das Image basiert doch auf AOSP wie bei Chrome und Chromium.
    > Wenn es einfach nur optionale Dienste wären, dann wäre das ja schön. Man
    > kann die aber weder komplett deaktivieren und auch nicht entfernen. Die
    > sind fest im System verankert und senden - ob man will oder nicht - Daten
    > an Google.
    Ja das ist nicht so geil. Macht MS aber genauso nur nicht mit OS-Unterbau.
    > z.B. im Herbst 2016 wurden Teile des OS von Google ohne Rücksprache mit der
    > Community aus AOSP ausgelagert und sind nun in neueren Fassungen nix mehr
    > Open Source. Darunter fallen grundlegende Standardanwendungen oder aber
    > auch das UI.
    Das gute, wenn es einmal OS war, kann man darauf aufbauen und an UIs gibts ja nun wirklich keinen Mangel: https://github.com/wasabeef/awesome-android-ui
    > Man beschränkt sich vorrangig auf OS Bestandteile und Entwickler Tools.
    Macht Sinn, du sagst ja selbst, das Endanwender sich keinen Quellcode kompilieren oder ROMs flashen, von daher ist es auch nur für Smartphonehersteller interessant, die dann darauf aufbauen können. Gutes Beispiel ist da zur Zeit Huawei.
    > Auch arbeitet man daran, dass Android Apps künftig nur noch mit Google
    > Framework funktionieren. Also wer für den Play Store entwickelt, dessen
    > Apps werden wohl nach und nach nicht mehr auf Android Forks funktionieren.
    Hab ich noch nicht mitbekommen, da ich den Store nicht verwende. Es gibt aber gut Alternativen wenn man sich sowieso nicht überwachen lassen möchte.
    > Wenn das nicht mal ein Arschtritt ist. Woher kommts? Amazon hat Android
    > geforkt, Nokia damals mit der X Reihe, Huawei hat nun nen Fork, Open Source
    > Projekte haben Emulatoren bzw. arbeiten dran...
    Und wie ist das möglich, angeblich ist es doch quasi ClosedSource?

    Und wo sind die ganzen Windowsforks? Zur Erinnerung, du meintest, das Google mitlerweile die Taktiken und Ethik popagiert, die Microsoft früher nutzte.
    > Man wittert Konkurrenz und würgt diese ganz vehement ab.
    Das man sich mit den Playdiensten versucht eingewisses Standbein zu sichern habe ich nicht verkannt. Aber verschließen würde bedeuten, dass sie es anderen Herstellern vorenthalten, das machen sie nur bei Huawei wegen der Gesetze in Ihrem Land, ansonnsten geben sie das liebend gerne her.
    > Mmh, sie haben ne Firma übernommen und in das eigene Unternehmen
    > integriert. Das hat nichts mit Zerschlagung zu tun. Was Übernahmen betrifft
    > sehe ich bei MS nicht mehr als bei Google...
    Das bilde ich mir vielleicht nur ein, habe jetzt die Kalendersache wieder gefunden https://www.heise.de/newsticker/meldung/Wunderlist-Gruender-will-Microsoft-seine-App-wieder-abkaufen-4516611.html existiert aber noch.
    > Mmh, Azure lief schon sehr rentabel. Warum sollte MS Entwickler bezahlen
    > die für Linux entwickeln oder gar eine Anwendungen hierfür anbieten, wo das
    > doch der größte Mangel bei Linux basierten Systemen ist? Wo schotten sie
    > sich denn noch aktiv ab?
    Sie sorgen dafür, dass ihre Azure für alle Nutzer kaufbar ist, damit sie viel Geld verdienen. Da sie als kleines Licht in den Markt eingestiegen sind hätten sie auch keine Chance, wenn sie Sagen "Wir bieten das Gleiche wie die Konkurenz, aber mit mehr Einschränkungen", das kann nur der Marktführer machen oder jemand, der schon entsprechende Kundenbasis im Vendorlockin hält. Ansonnsten würden sie auf ihrer schwindenden Windows-Nutzerbasis hängen bleiben.
    > Man kann bei MS Produkten die Telemetriefunktionen gänzlich abschalten und
    > sogar deinstallieren.
    Na es gibt doch immer mal wieder neue Möglichkeiten, vor einiger Zeit war es noch nicht möglich. Da wäre ich an einem Link interessiert.
    > AOSP bringt nur den meisten Anwendern nix... Auf wie vielen bzw. welchen
    > Geräten (vor allem High End oder aktuelle Geräte) ist eine Custom ROM
    > unterstützt
    Auf allen von Google z.B.
    > welche auch hier in Europa regulär verkauft und in Europa vor
    > Ort supportet werden? Und ohne es selbst zu flashen wird man den Google
    > Kram nicht los. Oh - ist ja ne Herstellerfremde Lösung.
    Stimmt.
    > Also wohl doch kein
    > Vorteil, man fährt hier wohl eher schlechter...
    Ne schlechter würde bedeuten, das es bei MS besser ist, aber da hat man weder die Sicherheit, dass alles deaktiviert wird noch die Möglichkeit auf ein kompatibles System eines anderen Herstellers zu wechseln.
    > was ist bei dir "in nicht allzu kurzer Vergangenheit" ?? - das ist schon
    > einige Jahre her.
    Je älter man wird um so mehr verschieben sich die Relationen :/
    Für mich ist UEFI/Secureboot und DocX noch garnicht so lange her.
    > Wo drückte denn MS in den letzten Jahren seine
    > proprietären Standards durch?
    DirectX, MS Store, tausende andere WindowsAPIs?
    > Man hat sich viel mehr an allgemeinen
    > Standards orientiert bzw. sich denen gänzlich angeschlossen.
    Uh das habe ich wohl komplett verpasst.
    > Man hatte mit
    > Edge eine Standard konforme Engine gebaut
    Stimmt allerdings so fehlerhaft, dass er unbenutzbar war.
    > gänzlich aufgegeben und der Community rund um Webkit/Blink angeschlossen.
    > Vor 20 Jahren wäre der Schritt undenkbar gewesen.
    Möglich, damals hätten sie ein Unternehmen aufgekauft dafür. Aber Google Chrome basiert doch auch auf Webkit, wo ist da jetzt der Punkt, dass Google das "alte" Microsoft ist?
    > Naja, dass jeder seine Produkte verkaufen will ist klar.
    Zumindest habe ich solche Taktiken bei Google noch nicht erlebt, vielleicht sind sie bisher aber nur nicht aufgeflogen.
    > Und in München war
    > das keine Kunst, denn die Meisten wollten zu Windows zurück.
    Die Meisten wollten zu Win NT/2000 zurück. Du kannst den Nutzern vorsetzen was du willst auch bei W10 sagen sie, das beim Alten alles besser war und wollen nicht umlernen.
    > Viele waren eh
    > immer dagegen, dazu kamen Fehlentscheidungen zu Beginn, daraus folgende
    > größere Probleme zu Beginn... Schlussendlich mochte fast keiner mehr das
    > Limux Projekt.
    Das kenne ich anders ließ dir mal hier auf Golem den Bericht vom damaligen Bürgermeister durch.
    > Aber das meinte ich gar nicht. Mit öffnen war gemeint, dass man
    > sich für OS öffnet, dies unterstützt, sogar zusammen arbeitet und hier
    > nicht mehr blockt oder behindert.
    Ja und das würde bedeuten, Google macht jetzt genau das Gegenteil, ist aber nicht der Fall. Die machen auch weiterhin neue OS-Projekte und stellen nicht alles auf CS um.

    Um bei dem ganzen Zerpflücken nicht die Übersicht zu verlieren, meine Aussage nochmal in kurz:
    "Nein Google ist nicht zum alten MS geworden, sondern MS ist wie Google geworden"

    PS: Sorry, für das schlechte Zitieren, aber wenn ich alles drinn lasse wird es noch unübersichtlicher. Ich versuche, dass man sieht worauf ich mich beziehe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  2. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  3. QUNDIS GmbH, Erfurt
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heutige Tagesangebote: u. a. Huawei MateBook D 13 + Huawei Freebuds 3 für 876,34€, Xiaomi Mi...
  2. (u. a. VU+ Zero 4K, Kabel-/Terr.-Receiver für 134,90€, Hasbro Nerf Laser Ops DeltaBurst für 19...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten