1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: "Oooh Clooouud, oh…

Cloud Datenschutz technisch bedenklich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cloud Datenschutz technisch bedenklich

    Autor: Chatlog 12.07.10 - 18:00

    Viele Kunden denken momentan ueber Cloud nach.
    In meinem Job habe ich oft mit Kundenfragen zum Thema zu tun und muss leider betriebslinientrue antworten.

    Darum hier meine private Meinung, das was ich jedem Kunden gerne sagen würde:

    Cloud ist Abzocke.
    Die Datensicherheit ist praktisch nicht in dem masse vorhanden wie wir Consultants euch das theoretisch immer darlegen.
    Es ist alles Marketing Spin.
    Die Sache für die ihr KEIN Geld ausgeben wollt ist Cloudcomputing, insbesondere Cloudstorage.
    Es ist die absolut unsicherste Art mit euren Firmendaten umzugehen, ihr koennt besser Datentraeger mit den Daten bei eBay verticken, da bekommt ihr wenigstens noch was dafür.

    Ich darf das im Job nie sagen.
    Aber ich musste das mal los werden.

  2. Re: Cloud Datenschutz technisch bedenklich

    Autor: Cloudlog 12.07.10 - 18:12

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele Kunden denken momentan ueber Cloud nach.
    > In meinem Job habe ich oft mit Kundenfragen zum Thema zu tun und muss
    > leider betriebslinientrue antworten.
    >
    > Darum hier meine private Meinung, das was ich jedem Kunden gerne sagen
    > würde:
    >
    > Cloud ist Abzocke.
    > Die Datensicherheit ist praktisch nicht in dem masse vorhanden wie wir
    > Consultants euch das theoretisch immer darlegen.
    > Es ist alles Marketing Spin.
    > Die Sache für die ihr KEIN Geld ausgeben wollt ist Cloudcomputing,
    > insbesondere Cloudstorage.
    > Es ist die absolut unsicherste Art mit euren Firmendaten umzugehen, ihr
    > koennt besser Datentraeger mit den Daten bei eBay verticken, da bekommt ihr
    > wenigstens noch was dafür.
    >
    > Ich darf das im Job nie sagen.
    > Aber ich musste das mal los werden.


    Danke! Aber überaschen wird das hier niemanden...

  3. Re: Cloud Datenschutz technisch bedenklich

    Autor: KLaus5 12.07.10 - 20:16

    > Ich darf das im Job nie sagen.

    Sag etwas über Deine Qualifikation, denn währest Du qualifiziert müßtest Du eine solchen Job garnicht annnehmen - klingt hart ist aber so.

  4. Re: Cloud Datenschutz technisch bedenklich

    Autor: SantaClouds 12.07.10 - 20:20

    KLaus5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich darf das im Job nie sagen.
    >
    > Sag etwas über Deine Qualifikation, denn währest Du qualifiziert müßtest Du
    > eine solchen Job garnicht annnehmen - klingt hart ist aber so.


    Ganz im Gegenteil! Wenn die Kunden den Schwachsinn glauben, würde er einen 1a Vetriebler abgeben.

    Eskimos. Und Kühlschränke. Und so...

  5. Re: Cloud Datenschutz technisch bedenklich

    Autor: Skeeve 12.07.10 - 21:04

    KLaus5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich darf das im Job nie sagen.
    >
    > Sag etwas über Deine Qualifikation, denn währest Du qualifiziert müßtest Du
    > eine solchen Job garnicht annnehmen - klingt hart ist aber so.


    Schon mal gehört:

    "Wessen Brot ich ess', dessen Lied ich sing'" :D

    Ich werde den Beruf jedenfalls nicht mehr ausüben. Wegen Streß und solcher eindeitigen Lügen. Da kann ich nicht mehr ich selbst sein.

    Jedem Menschen, der wenigstens 2 Gehirnzellen hat sollte klar sein, das wichtige Firmendaten nichts, aber auch GAR NICHTS im Internet oder einer "Wolke" :D verloren haben. Könnten dort nämlich 'wegdunsten', auf andere Seiten 'schweben', sich frei 'vermehren', etc. :D

    Eine Cloud ist noch nicht mal für Spiele geeignet, weil daraus schon das Userverhalten ablesbar ist.

    Aber macht das mal den Managern klar, die dort "Clouuuud, ooooooh, Clouuuuud" im Kollektiv vor sich hinstöhnen. :D

  6. Re: Cloud Datenschutz technisch bedenklich

    Autor: Klaus5 12.07.10 - 21:56

    Skeeve schrieb:
    > > > Ich darf das im Job nie sagen.
    > >
    > > Sag etwas über Deine Qualifikation, denn währest Du qualifiziert müßtest
    > Du
    > > eine solchen Job garnicht annnehmen - klingt hart ist aber so.
    >
    > Schon mal gehört:
    >
    > "Wessen Brot ich ess', dessen Lied ich sing'" :D

    ja, die übliche Ausrede ... gibts auch z.B. in der 'ich habe doch nur Befehle ausgeführt'-Variante

    > Ich werde den Beruf jedenfalls nicht mehr ausüben. Wegen Streß und solcher
    > eindeitigen Lügen. Da kann ich nicht mehr ich selbst sein.

    Prima, genau das meinte ich.

    > Jedem Menschen, der wenigstens 2 Gehirnzellen hat sollte klar sein, das
    > wichtige Firmendaten nichts, aber auch GAR NICHTS im Internet oder einer
    > "Wolke" :D verloren haben.

    Nein, das ist mir überhaupt nicht klar. Mir ist klar das man das bei HEUTIGEM Stand der Technik tatsächlich nicht tun sollte, nur das man generell ausschließen sollte das es dafür keine sicheren LÖsungen geben kann halte ich für wenig kreativ.

    > Aber macht das mal den Managern klar, die dort "Clouuuud, ooooooh,
    > Clouuuuud" im Kollektiv vor sich hinstöhnen. :D

    Das betrifft nicht nur Manager, sondern auch Leute die heute hart an Wegen arbeiten, die vielleicht morgen eine sichere Cloud möglich machen könnten.

  7. Re: Cloud Datenschutz technisch bedenklich

    Autor: Klaus5 12.07.10 - 22:00

    SantaClouds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KLaus5 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ich darf das im Job nie sagen.
    > >
    > > Sag etwas über Deine Qualifikation, denn währest Du qualifiziert müßtest
    > Du
    > > eine solchen Job garnicht annnehmen - klingt hart ist aber so.
    >
    > Ganz im Gegenteil!

    Mitnichten.

    > Wenn die Kunden den Schwachsinn glauben, würde er einen
    > 1a Vetriebler abgeben.

    Ja, wenn er das wollte, nur das will er ja gerade nicht und beklagt sich darüber die Kunden anlügen zu müssen, weil es sein Arbeitgeber verlangt.

    Hätte er also kein Problem damit Kunden anzulügen hättest Du REcht, aber er hat ein Problem damit.

  8. Re: Cloud Datenschutz technisch bedenklich

    Autor: clouduser 13.07.10 - 00:18

    Als User und Entwickler mit Background sowohl im Datenschutzrecht als auch im technischen Bereich des Cloud Computing fehlen mir hier die stichhaltigen Argumente.
    Nur hop oder top schreiben kann quasi jeder.

    IMHO muss generell erst einmal unterschieden werden über welche Ebene des Cloudstacks wir uns unterhalten: Software, Plattform oder Infrastruktur?
    Und dann geht es ganz konkret an die Umsetzung jedes einzelnen Providers: z.B. Software auf den Servern, Architektur des Cloudsystems, technische Umsetzung der Virtualisierung, Sicherung, Redundanz, SLAs, Land in dem sich das Rechenzentrum befindet... und und und.

  9. Re: Cloud Datenschutz technisch bedenklich

    Autor: Klaus5 13.07.10 - 00:33

    clouduser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als User und Entwickler mit Background sowohl im Datenschutzrecht als auch
    > im technischen Bereich des Cloud Computing fehlen mir hier die
    > stichhaltigen Argumente.
    > Nur hop oder top schreiben kann quasi jeder.
    >
    > IMHO muss generell erst einmal unterschieden werden über welche Ebene des
    > Cloudstacks wir uns unterhalten: Software, Plattform oder Infrastruktur?
    > Und dann geht es ganz konkret an die Umsetzung jedes einzelnen Providers:
    > z.B. Software auf den Servern, Architektur des Cloudsystems, technische
    > Umsetzung der Virtualisierung, Sicherung, Redundanz, SLAs, Land in dem sich
    > das Rechenzentrum befindet... und und und.

    Ja, sicher, dieser Einwurf ist völlig berechtigt
    (ggf. hätte er wohl an eine andere Stelle des Threads gehört)

    Ich denke aber man kann das Thema auch auf einer allgemeineren Ebene diskutieren, nämlich dann wenn es Leute gibt die meinen die Technologie "Cloud" sei als Solche unsicher, egal wie sie implementiert ist.
    Ich halte hingegen "Cloud" nicht für grundsätzlich unsicher sondern letztlich für sicher implementierbar, gleichzeitig glaube ich aber auch das aktuell in Allgemeinen (also auf breiter Front bzw. überwiegend) noch keine allumfassend sicheren Implementierungen greifbar sind. DEm steht auch garnicht entgegen das es bereits heute, im speziellen fällen, sichere Implementierungen geben mag.

  10. Re: Cloud Datenschutz technisch bedenklich

    Autor: Rantanplan_ 13.07.10 - 01:34

    Wahrscheinlich würde ich für Firmen davon ebenfalls abraten ein System darauf zu stürzen. Zumal sich die Unsicherheit, mit jeden User der es mehr benutzt, steigt. Die Vorteile wären natürlich toll, egal auf welchem Rechner man sich anmeldet man hat die selben Favoriten im Browser wie auch Zuhause. Aber es ist immer die Bequemlichkeit die die Sicherheit deutlich senkt. Für Privatuser eventuell nicht ganz so wichtig wenn mal die Favoriten gestohlen werden aber dafür umso mehr für Firmen...

  11. Dummschwätzer

    Autor: Meinereiner. 13.07.10 - 01:39

    Solange du "nur" ein abhängig Beschäftigter bist, hast du heute nichts zu sagen: "da stehen 50.000 Bewerber vor der Tür, die wollen alle ihren Job machen!"

    Du kannst dich wehren, wirst rausgemobbt und wirst auch nie wieder eine Job finden (die Ausbeuter sind gut vernetzt).

    Der Dank dafür geht an die Bande um Schröder, für die Abschaffung der Arbeitnehmerrechte!

  12. Re: Cloud Datenschutz technisch bedenklich

    Autor: Anonymer Nutzer 13.07.10 - 01:45

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich darf das im Job nie sagen.
    > Aber ich musste das mal los werden.
    >

    Armes Schwein.

    Allerdings sind Cloud keine Abzocke, sondern eher ein Mittel zur völligen Abhängigkeit. Praktisch für eine gedankenlose mittelschwer bescheuerte Gesellschaft und gnau das Richtige zur völligen Kontrolle.

    Selbst heute sind weder vo MS, Google nocht Apple sämtliche abgerufenden Daten bekannt Eine genaue Kontrolle, wohl auch wegen Unfähigkeit der Ermittlungsbehörden, kaum möglich.

    Solche Szenarien sind eine viel größere Bedrohung als einer möglichen Abzocke und würden auch den Datenschutz belangen.

  13. Re: Was habt ihr hier alle für Arbeitgeber?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.07.10 - 01:49

    Meinereiner. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange du "nur" ein abhängig Beschäftigter bist, hast du heute nichts zu
    > sagen: "da stehen 50.000 Bewerber vor der Tür, die wollen alle ihren Job
    > machen!"
    >
    > Du kannst dich wehren, wirst rausgemobbt und wirst auch nie wieder eine Job
    > finden (die Ausbeuter sind gut vernetzt).
    >
    > Der Dank dafür geht an die Bande um Schröder, für die Abschaffung der
    > Arbeitnehmerrechte!
    >

    Ihr müsst ja durch wegst alle die Arschkarte gezogen haben. Oder seit ihr einfach nur Schleimer? Wirklich erschreckend und spricht eigentlich auch nicht für das Unternehmen für das ihr tätig seit.

  14. Re: Cloud Datenschutz technisch bedenklich

    Autor: Besserwitter 13.07.10 - 03:35

    >>Sag etwas über Deine Qualifikation, denn währest Du qualifiziert
    >>müßtest Du eine solchen Job garnicht annnehmen - klingt hart ist
    >>aber so.

    Ohne rumzutrollen, spricht dein Satz noch für eine viel weniger vorhandene Qualifikation! Was für eine Aussage, ehrlich. Da kann man sich nur an den Kopf packen.

  15. Re: Cloud Datenschutz technisch bedenklich

    Autor: Klaus5 13.07.10 - 07:41

    Besserwitter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >>Sag etwas über Deine Qualifikation, denn währest Du qualifiziert
    > >>müßtest Du eine solchen Job garnicht annnehmen - klingt hart ist
    > >>aber so.
    >
    > Ohne rumzutrollen, spricht dein Satz noch für eine viel weniger vorhandene
    > Qualifikation! Was für eine Aussage, ehrlich. Da kann man sich nur an den
    > Kopf packen.

    ERklärst Du mir bitte auch WArum?
    Ich bin Freiberufler und kann davon gut leben und muß mich nicht von Firmen gängen lassen etwas zu tun was ich nicht will,
    Genauso kenne ich aber auch tüchtige, qualifizierte Angestellte, die ebend sich auch von ihrem Arbeitgeber nichts gefallen lassen müssen, weil sie nötigenfalls kündigen und aufgrund ihrer Qualifikation jederzeit eine neue Stelle finden.
    WEr sich jedoch von seinem Arbeitgeber gängeln lassen muß wirds wohl auch nötig haben, weil er ebend nicht so qualifiziert, oder allgemein gefragt ist, das er sich nötigenfalls eine Kündigung erlauben kann.

  16. Re: Cloud Datenschutz technisch bedenklich

    Autor: Chatlog 14.07.10 - 18:04

    Ich könnte wahrscheinlich als Freiberufler überleben, aber wenn ich ehrlich bin mag ich es am Freitag um 17:30 oder wenigstens 18:00 den Stift fallen zu lassen und mich um meine Familie zu kümmern. Ich hab einen Heidenrespekt für die Freiberufler, ich verstehe wo die das Geld herholen, aber mir ist meine geregelte Freizeit halt schon wichtig. Achja und "Wir haben gebaut", ich bin also ein Sklave.

    Eine persönliche Entscheidung, in der Regel hab ich kein Problem mit meinem Job. Die Lösungen die wir anbieten sind gut, das preis-/Leistungsverhältnis stimmt, der Support ist gut. Ich kann hinter dem meisten was wir vertreiben stehen. Mein Vater (Aussenhandelskaufmann) sagte mal "Sell Dir vor, Du legst Deine Visitenkarte in die Geräte die ihr verkauft. In 8 Jahren findet einer die Karte in der Kiste, wäre Dir das peinlich?" Ich kann die frage verneinen.

    Cloudcomputing ist das erste was mir in den vielen Jahren unterkommt, wo mir echt die Nackenhaare hochgehen. Den Schrott haben meine Kunden nicht verdient. Mag sein das unsere Lösung speziell schlecht ist und das andere Anbieter was bessers haben das wirklich wasserdicht und zuverlässig ist. Unsere Lösung ist das leider (noch) nicht. Und das nervt mich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Product Owner (m/f/d) - Core Platform Services
    IDnow GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München
  3. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de