1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: PCFritz Windows-7…

Microsoft: PCFritz Windows-7-Product-Key-Versand "zumindest fragwürdig"

Die Vorgehensweise von PC Fritz, Kunden den Product Key vorab zuzusenden, wenn diese auf Windows 7 Professional 64 Bit warten müssen, ist rechtlich zweifelhaft. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) ruft Betroffene dazu auf, sich an die Organisation zu wenden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Schmeißt den Kachelkram endlich raus, dann kaufen die Leute auch wieder das Aktuelle 7

    BuergerB42 | 19.03.14 23:02 24.03.14 10:22

  2. Informativer Thread dazu 6

    Anonymer Nutzer | 19.03.14 23:15 22.03.14 12:01

  3. Ich denke hier herrscht ein großes Missverständnis (Seiten: 1 2 ) 32

    Sharra | 19.03.14 16:10 21.03.14 14:19

  4. Schicke Schachtel und dickes Handbuch (Seiten: 1 2 ) 22

    spambox | 19.03.14 15:06 21.03.14 01:32

  5. Microsoft-Juristen? 11

    Achim | 20.03.14 01:13 20.03.14 18:42

  6. Wo ist das Problem? Kauft man halt die 32-Bit-Version.. 19

    Peter2 | 19.03.14 19:39 20.03.14 18:17

  7. Wieso anrufen, wenn der Key funkoniert 4

    Anonymer Nutzer | 20.03.14 08:09 20.03.14 15:26

  8. Argumentation umdrehen? 5

    jayrworthington | 19.03.14 17:38 20.03.14 14:32

  9. Key für "Test"-Version?? 19

    Groundhog Day | 19.03.14 15:22 20.03.14 13:01

  10. wer kennt die bedeutung des wortes "vorab"? 7

    Anonymer Nutzer | 19.03.14 15:24 20.03.14 12:58

  11. Micro$ macht nun die Gesetze ? 1

    schafx | 20.03.14 08:27 20.03.14 08:27

  12. Re: Mal wieder tendenziöse Berichterstattung bei Golem.de

    Peter2 | 19.03.14 22:48 Das Thema wurde verschoben.

  13. Re: wer kennt die bedeutung des wortes "vorab"?

    crazypsycho | 19.03.14 20:43 Das Thema wurde verschoben.

  14. Und was ist dann eine Lizenz ? 12

    dabbes | 19.03.14 15:29 19.03.14 19:18

  15. Mal wieder tendenziöse Berichterstattung bei Golem.de 2

    Enyaw | 19.03.14 16:19 19.03.14 16:44

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator - Kommunikationssysteme (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Consultant IT-Sicherheit (m/w/d)
    intersoft consulting services AG, Frankfurt am Main, Berlin, Köln, Hamburg, München
  3. Mitarbeiter Business Application Management - Schwerpunkt Business Intelligence (m/w/d)
    Emsland Group, Emlichheim
  4. Spezialistin Grundsatzfragen-Schwerpunkt IT (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen