Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Softwareupdate legt…
  6. Thema

Linux-Version?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Linux-Version?

    Autor: Tongamo 16.06.14 - 12:15

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nein, ich habe inzwischen nur alte Bildschirme gegen aktuellere
    > > ausgetauscht.
    >
    > Das geht bei uns nicht. Die meisten Geräte sind Laptops. Da wird der
    > Bildschirmtausch schwierig.

    Man könnte ja einen externen Bildschirm dazustellen ; )

  2. Re: Linux-Version?

    Autor: nille02 16.06.14 - 12:20

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nein, ich habe inzwischen nur alte Bildschirme gegen aktuellere
    > > ausgetauscht.
    >
    > Das geht bei uns nicht. Die meisten Geräte sind Laptops. Da wird der
    > Bildschirmtausch schwierig.

    Es ist schon möglich, nur der finanzielle Aufwand wäre wohl erheblich. Neue Geräte wären dann wohl günstiger.

  3. Re: Linux-Version?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.14 - 12:22

    > Man könnte ja einen externen Bildschirm dazustellen ; )

    Genau darum ging es ja. Nur gibt es halt diese seltsamen Skalierungsprobleme wenn man ein Fenster vom internen zum externen Monitor (oder anders herum) verschiebt.

  4. Re: Linux-Version?

    Autor: nille02 16.06.14 - 12:22

    Tongamo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das geht bei uns nicht. Die meisten Geräte sind Laptops. Da wird der
    > > Bildschirmtausch schwierig.
    >
    > Man könnte ja einen externen Bildschirm dazustellen ; )

    Darum geht es ja. Der Dazu gestellte Bildschirm hat eine erheblich höhere DPI und auf dem Laptop wird dann alles viel zu groß dargestellt.

    Wenn man aber solche Anforderung hat, müsste man mal den IT Entscheider fragen, warum man Laptops gekauft hat, mit einer geringen DPI zahl.

  5. Re: Linux-Version?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.14 - 12:23

    > Es ist schon möglich, nur der finanzielle Aufwand wäre wohl erheblich. Neue
    > Geräte wären dann wohl günstiger.

    Nun hat die IT-Abteilung (alles Linux) halt ein paar hochauflösende Monitore zur Auswahl. Gibt schlimmeres ;-)

  6. Re: Linux-Version?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.14 - 12:28

    > Wenn man aber solche Anforderung hat, müsste man mal den IT Entscheider
    > fragen, warum man Laptops gekauft hat, mit einer geringen DPI zahl.

    Im letzten Fall war es ein neuer Laptop der eine höhere Auflösung als der daneben stehende Monitor hatte. Insgesamt sind hier noch viele unterschiedliche Modelle mit unterschiedlichem Alter und Auflösung im Umlauf. Es sollte auch nicht sein das man seine Hardware nach dem OS wählen muss. Das ist vielleicht vor 10 Jahren unter Linux noch nötig gewesen (inkompatible Hardware). Inzwischen ist das unter Linux kein Problem mehr. Dafür fängt der Mist nun bei Windows an...

  7. Re: Linux-Version?

    Autor: cry88 16.06.14 - 14:36

    MS Server Systeme bringen Geld ein, Office bringt richtig dick Geld ein und Client Lizenzen bringen auch noch mal richtig was ein. Dann natürlich noch der Support, der bringt ebenfalls Geld ein. Aber Desktop Lizenzen? Nein, nicht wirklich.

  8. Re: Linux-Version?

    Autor: plutoniumsulfat 16.06.14 - 15:20

    Office generiert über 50% vom Umsatz von Microsoft.

  9. Re: Linux-Version?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.14 - 18:42

    martino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also der größere Konkurent für MS ist doch bei weitem Apple mit dem Mac.
    > Und genau da gibt es Office schon seit Jahren...

    Eigentlich gibt es die Mac Version schon deutlich länger als die Windows Version - Version 1.0 und 1.5 waren in den 1980ern Macintosh-only, gabs nicht mal für MS-DOS.

    Und was diesen peinlichen Betriebssystem-streit anbelangt: mir hat dieses Bild hier sehr geholfen: http://i.imgur.com/pjQzL.png

    also, lol

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. BWI GmbH, München
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22