1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Steve Ballmer schickt…

Microsoft: Steve Ballmer schickt glücklosen Unterhaltungschef in Rente

Das Geschäft mit der Xbox war ein Erfolg, aber mit Windows Mobile und dem Musikabspielgerät Zune hinkt Microsoft der Konkurrenz hinterher. Jetzt muss Unterhaltungschef Robbie Bach gehen. Steve Ballmer will sich selbst um die Entertainment & Devices Division kümmern.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Mit 48 in Rente? 20

    Placebo Domingo | 26.05.10 10:37 27.05.10 16:07

  2. Developer! Developer! 2

    deffel | 26.05.10 10:55 26.05.10 15:17

  3. Steve Ballmer ist auch der Entertainment-Oberchecker 4

    ober-checker | 26.05.10 11:31 26.05.10 12:30

  4. J Allard 1

    patang | 26.05.10 12:18 26.05.10 12:18

  5. Ballmer Kong 2

    DER GORF | 26.05.10 12:11 26.05.10 12:15

  6. Verantwortlichkeit 4

    BlarM | 26.05.10 10:40 26.05.10 11:18

  7. Der Unterhaltungschef wird immer noch von Rudi Völler ernannt!

    Voodoo2GTX | 26.05.10 10:58 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Berlin
  2. Deutsche Bahn AG, Frankfurt
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  4. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 6,99€
  2. (-15%) 42,49€
  3. 6,60€
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System