1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Steve Ballmer schrieb 40…

Wow, ich hab jetzt ein anderes Bild von ihm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wow, ich hab jetzt ein anderes Bild von ihm

    Autor: Casandro 16.11.13 - 16:24

    Es ist selten, dass hochrangige Manager ihre grundlegenden Fehler eingestehen. Den Gedanken zu akzeptieren, dass man selbst das Problem sein könnte ist für jeden schwierig.

  2. naja

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.13 - 16:34

    jetzt wo es "offensichtlich" ist, ist es auch keine grosse Kunst mehr, seine eigenen Fehler einzugestehen, finde ich.

  3. Re: naja

    Autor: Kakiss 16.11.13 - 16:36

    Für Manager? Ooooh doch!

  4. Re: naja

    Autor: Jordanland 16.11.13 - 17:05

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jetzt wo es "offensichtlich" ist, ist es auch keine grosse Kunst mehr,
    > seine eigenen Fehler einzugestehen, finde ich.

    Offensichtlich ist hier mal garnichts.
    Welche Fehlentscheidungen haben seit den letzten 10 Jahren dazu bewegt zuzugeben dass man selbst als Treibende Kraft der Firma nicht unbedingt die besten Entscheidungen getroffen hat? Ich denke das gab es nur in seltenen fällen.

    Es ist als Führende Kraft insgesamt sehr schwer die Zugkraft zu sein.
    Ich finde es lobenswert von herrn Ballmer das erkannt zu haben und den Schritt überhaupt zu gehen und nicht nur an sich und sein Gehalt zu denken.

    Es bringt die Firma einfach nicht weiter wenn in der Führung blockiert wird. Das Problem haben heutzutage viele Betriebe und Firmen,
    was Chef sagt ist gut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.13 17:06 durch Jordanland.

  5. Re: naja

    Autor: g0r3 16.11.13 - 17:48

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jetzt wo es "offensichtlich" ist, ist es auch keine grosse Kunst mehr,
    > seine eigenen Fehler einzugestehen, finde ich.


    Ach echt? Wann hast du dir das letzte Mal wirklich eingestanden, einen Fehler gemacht zu haben? Vor allem bei wichtigen Entscheidungen? Die meisten legen an sich selbst weit weniger strenge Maßstäbe an, als an andere. Und behaupte jetzt nicht, dass du nicht zu dieser Gruppe gehörst.

  6. Re: naja

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.13 - 17:51

    > Ach echt? Wann hast du dir das letzte Mal wirklich eingestanden, einen Fehler gemacht zu haben?

    Relativ häufig, wenn ich ehrlich bin. Ich gehöre eher zu den selbstkritischen Menschen, was mir im Leben nicht immer Vorteile gebracht hat.

  7. Re: naja

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.13 - 17:52

    > Offensichtlich ist hier mal garnichts. Welche Fehlentscheidungen haben seit den letzten 10 Jahren dazu bewegt zuzugeben dass man selbst als Treibende Kraft der Firma nicht unbedingt die besten Entscheidungen getroffen hat? Ich denke das gab es nur in seltenen fällen.

    Das konsequente Verschlafen von IT-Trends z.B.

  8. Re: naja

    Autor: volkskamera 16.11.13 - 17:52

    Die Frage ist doch, was er genau mit dem Eingeständnis bezwecken will.

    Sowas wird auch gerne mal als "fishing for compliments" verstanden.
    Hat er vielleicht gerade ein Buch veröffentlicht, dass er so etwas promoten will?

  9. Re: naja

    Autor: Jordanland 16.11.13 - 18:02

    Mal butter bei die Fische ^^
    ich denke dass man hier nicht wirklich einen grund für suchen muss der grund ist einfach, dass herr Ballmer eine erkenntnis gemacht hat und diese öffentlich stellt um damit die Kritik an seinem Fehlverhalten welche hier wohl nur die wenigsten bishin zu garniemandem kennen dürfte einzudämmen.

    Wenn mehr Führende Positionen so denken würden wär es durchaus ein richtiger Schritt in die richtige Richtung. Man muss sich eben gut beraten lassen.

    Das ganze bewerte ich als äusserst lobenswert und ich denke, dass ihm auch viel an dieser firma liegt und er sich mit dem gedanken besser fühlt die führung weiter zu reichen.
    Da er das Potenzial was in der Microsoft Bewegung die stattfindet und den Umbruch erkennt.

  10. Re: naja

    Autor: Jordanland 16.11.13 - 18:09

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Offensichtlich ist hier mal garnichts. Welche Fehlentscheidungen haben
    > seit den letzten 10 Jahren dazu bewegt zuzugeben dass man selbst als
    > Treibende Kraft der Firma nicht unbedingt die besten Entscheidungen
    > getroffen hat? Ich denke das gab es nur in seltenen fällen.
    >
    > Das konsequente Verschlafen von IT-Trends z.B.

    Das jetzt einzig auf MS zu schieben halte ich ebenfalls falsch.
    Sofern das jetzt richtig von mir interpretiert wurde.

    Microsoft verschläft keinen Trend sie setzen neue.
    Dass die Menschen das wehemend verneinen und meckern liegt an der Microsoft ist total schlecht menthalität.

    Es ist nicht perse alles gut bei MS aber ich denke dass es absolut falsch ist zu sagen dass Microsoft wieder mal die Falsche richtung einleutet.

    Sie verbinden Phones, Tablets und PCs durch ein Betriebssystem und machen einen äusserst schweren Spagat.
    Es gibt nicht viele die das ganze dann auch noch so geschickt machen, mal ganz abgesehen von den 70 prozent der hater und flamer die nur missmut sähen.
    Das ist und bleibt unsinn.
    Ich will nicht weiter Windows7 das ist langweilig und Altbacken.
    Es musste einfach was neues her und ein wenig Leben in die langweilige schicht bringen und das haben sie sehr gut geschafft.

    Ich für mich setze hier meine lobe an Microsoft und lasse mich überraschen was noch kommt. One Microsoft hört sich jedenfalls sehr gut an und man muss an sich Arbeiten um es den Entwicklern leichter zu machen ungestresst zu programmieren.

  11. Re: naja

    Autor: TheBestIsaac 16.11.13 - 18:12

    Jordanland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es lobenswert von herrn Ballmer das erkannt zu haben und den
    > Schritt überhaupt zu gehen und nicht nur an sich und sein Gehalt zu
    > denken.

    Naja, Ballmers "Gehalt" besteht sicher auch aus großen Microsoft-Aktienanteilen, insofern ist es, in Hinblick auf Microsofts Aktienkurs, schon "an sein Gehalt gedacht", wenn er die Führung aufgibt um sie jemand besserem zu übergeben. ^^

  12. Re: naja

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.13 - 18:21

    Welche tollen Innovationen gab es denn in den letzten 10 Jahren von MS ?

    Die hinken doch der Konkurrenz hinterher, was Innovation angeht. Der Grund warum sich MS immer noch so gut hält, ist meiner Meinung nach der, dass so viele einfach von MS abhängig sind. Wenn man Jahrzehnte mit MS-Office-Dokumenten gearbeitet - also Geld verdient hat, dann kann man nicht einfach mal so wechseln, egal, ob man mit der Firmenpolitik übereinstimmt oder nicht.

  13. Re: naja

    Autor: Jordanland 16.11.13 - 19:41

    TheBestIsaac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jordanland schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde es lobenswert von herrn Ballmer das erkannt zu haben und den
    > > Schritt überhaupt zu gehen und nicht nur an sich und sein Gehalt zu
    > > denken.
    >
    > Naja, Ballmers "Gehalt" besteht sicher auch aus großen
    > Microsoft-Aktienanteilen, insofern ist es, in Hinblick auf Microsofts
    > Aktienkurs, schon "an sein Gehalt gedacht", wenn er die Führung aufgibt um
    > sie jemand besserem zu übergeben. ^^

    :D Guter Gedankengang aber es ging ihm nicht so denke ich in erster linie um das gehalt ^^

  14. Re: naja

    Autor: Moe479 17.11.13 - 06:28

    ich will solide werkzeuge mit denen ich meine arbeit gut machen kann ohne mich alle nase lang an eine neue griffposition gewöhnen zu müssen, denn nichts anderes ist das rumgedoktore an der ui, ich habe keinen bock mich am pc umzugewöhnen nur weil lieschen müller auch auf ihren tablet zuhause und klaus dieter auf seinen telefon windows haben soll, und wenn ich das schon muss dann schlage ich gleich mehere fliegen mit der einen klappe: dann gleich weg von ms, denn die arbeiten offensichtlich nicht mehr für mich!

    und dass dir langweilig beim arbeiten mit windows 7 ist ... nunja das mag an deinen aufregenden aufgaben dort liegen/ event. hast du auch garnicht genug, dass dich soetwas stört/ könnte ein luxusproblem sein?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.11.13 06:32 durch Moe479.

  15. Re: naja

    Autor: g0r3 17.11.13 - 12:40

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ach echt? Wann hast du dir das letzte Mal wirklich eingestanden, einen
    > Fehler gemacht zu haben?
    >
    > Relativ häufig, wenn ich ehrlich bin. Ich gehöre eher zu den
    > selbstkritischen Menschen, was mir im Leben nicht immer Vorteile gebracht
    > hat.

    Das ist das, was *du* von dir denkst.

  16. Re: naja

    Autor: lottikarotti 17.11.13 - 13:14

    Allein für Visual Studio werde ich Microsoft immer lieben :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  17. Re: naja

    Autor: lottikarotti 17.11.13 - 13:16

    Die alte Leier.. ich kann sie nicht mehr hören :-D Wer produktiv mit seinem System arbeitet befindet sich zu 99% sowieso auf den Desktop - da macht es keinen großen Unterschied ob Windows 7 oder Windows 8(.1). Alle anderen sollten noch ein wenig an ihrem Workflow feilen.

    R.I.P. Fisch :-(

  18. Re: naja

    Autor: Switchblade 17.11.13 - 18:10

    Du bist genau die angesprochene "Microsoft-ist-scheiße-und-alles-alte-war-besser"-Pussi! Verwende dein 3.11 und lass bitte die anderen in die Zukunft treten. Ständig den alten Scheiß zu wiederholen bringt überhaupt niemanden was.

    Hol dir ein OSX oder ein Linux und nörgelt dort rum.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  2. Alkacon Software GmbH & Co. KG - The OpenCms Experts, Köln
  3. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 47€
  2. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  4. 77,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29