1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft-Topmanager Craig Mundie…

"... wir mussten gegen jede gute Idee auf diesem Planeten kämpfe..."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "... wir mussten gegen jede gute Idee auf diesem Planeten kämpfe..."

    Autor: Klau3 21.10.12 - 13:28

    > "Wir sind jetzt fast 40 Jahre dabei in der am härtesten umkämpften Industrie
    > der Welt, wir mussten gegen jede gute Idee auf diesem Planeten kämpfen,
    > der Wagniskapitalgeber das Geld hinterhergeworfen haben, und wir sind immer
    > noch hier", so Mundie.

    Genau das macht diesen Konzern so unsympathisch. Anstatt gute Ideen zu bekämpfen sollten sollten sie sie lieber integrieren oder mit besserem aufwerten.

  2. Re: "... wir mussten gegen jede gute Idee auf diesem Planeten kämpfe..."

    Autor: sasquash 21.10.12 - 14:11

    man kann ruhig Mist anbieten, wenn man es schafft alles andere noch schlimmer erscheinen zu lassen ^^

  3. Re: "... wir mussten gegen jede gute Idee auf diesem Planeten kämpfe..."

    Autor: Anonymer Nutzer 21.10.12 - 17:56

    +1

    Der Gedanke ist mir beim Lesen auch durch den Kopf gegangen.

  4. Re: "... wir mussten gegen jede gute Idee auf diesem Planeten kämpfe..."

    Autor: t_e_e_k 21.10.12 - 19:48

    > Genau das macht diesen Konzern so unsympathisch. Anstatt gute Ideen zu
    > bekämpfen sollten sollten sie sie lieber integrieren oder mit besserem
    > aufwerten.

    man kann auch versuchen alles falsch zu interpretieren

  5. Re: "... wir mussten gegen jede gute Idee auf diesem Planeten kämpfe..."

    Autor: derKlaus 21.10.12 - 22:15

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Genau das macht diesen Konzern so unsympathisch. Anstatt gute Ideen zu
    > > bekämpfen sollten sollten sie sie lieber integrieren oder mit besserem
    > > aufwerten.
    >
    > man kann auch versuchen alles falsch zu interpretieren
    Das liegt in der unglücklichen Wahl des Wortes kämpfen, bzw. bekämpfen. Alles andere wäre zu sperrig gewesen. 'Sich darauf einstellen' wäre sinnvoller gewesen.

    Microsoft hat eigentlich seit der Übernahme von Hotmail sehr viele sehr gute SAchen gemacht. SkyDrive, Zune und auch Xbox Live waren Beispiele für ziemlich gute Angebote. Zune beispielsweise mit dem in den USA erhältlichen Musik Pass hat zwar das Napster und aktuell Spotify Konzept genutzt, war also nix neues, das aber mit einer direkten Anbindung an den tragbaren MP3 Player. Eigentlich eine super Sache. Dummerweise hat Microsoft anscheinend bei nahezu allem angenommen, dass es ähnlich wi Office und auch Windows ein Selbstläufer wird. Bei Xbox und Xbox Live hat das ja auch noch geklappt, wenn auch mit Mordsverlust bei Xbox. Alles andere ist aber nicht aus dem Quark gekommen. Das wohl schlimmste war es wohl, den Tablet Markt drei Jahre nur zu beobachten, zum Glück für MS ist Google mit Android auf dem Bereich auch nicht so toll angekommen. Egal was passiert, Microsoft hat in den letzen Jahren sehr viel überraschendes gemacht, nicht nur schlechtes. Mal sehen ob die Konsumenten Windows 8, WP8 und Surface annehmen oder abstrafen.

  6. Re: "... wir mussten gegen jede gute Idee auf diesem Planeten kämpfe..."

    Autor: Klau3 22.10.12 - 00:24

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal sehen ob die Konsumenten Windows 8, WP8 und Surface annehmen oder
    > abstrafen.

    Sie werden MS wahrscheinlich abstrafen → zu viel neues, ein zu radikaler UX Bruch.
    Aus Sicht von Microsoft ist Windows 8 sinnvoll und nötig, da es das Unternehmen fit für die Zukunft macht.

  7. Re: "... wir mussten gegen jede gute Idee auf diesem Planeten kämpfe..."

    Autor: a user 22.10.12 - 11:45

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Genau das macht diesen Konzern so unsympathisch. Anstatt gute Ideen zu
    > > bekämpfen sollten sollten sie sie lieber integrieren oder mit besserem
    > > aufwerten.
    >
    > man kann auch versuchen alles falsch zu interpretieren

    die ironie ist, dass diese interpretation aber der wahrheit wohl mit abstand am nächsten kommt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Hamburg
  2. über experteer GmbH, Stuttgart
  3. über experteer GmbH, Frankfurt (Oder) (Home-Office)
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 73,29€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Corsair Hydro X Series XD3 RGB Pumpen/Ausgleichsbehälter-Kombination für 140,10€, Roccat...
  4. 1.499€ (inkl. 100€ Cashback - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind