Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Webbrowserauswahl in…

Endlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich

    Autor: John2k 18.12.14 - 16:50

    Nerig war der Mist, wenn man ihn vergaß in den Updates auszublenden :-)

  2. Re: Endlich

    Autor: Anonymer Nutzer 18.12.14 - 16:52

    Komisch. Hab ich nie was von mitbekommen.

  3. Re: Endlich

    Autor: Atrocity 18.12.14 - 16:58

    Habe seit dem Urteil auf zig verschiedenen Rechnern noch mehr unterschiedliche Versionen von Windows installiert. Das besagte Menü habe ich nur einmal gesehen. Ich dachte das wäre schon seit Jahren nicht mehr vorhanden...

  4. Re: Endlich

    Autor: The_Soap92 18.12.14 - 17:30

    Hat mich auch immer angekotzt. Hab es teilweise noch Wochenlang später angezeigt bekommen. Warum sollte ich was anderes als den IE benutzen wollen?

    Die EU Typen sollen sich net so anstellen, jeder weiss dass es mehrere Browser gibt.
    (Und davon sind vlt nur 2 oder 3 gut)

  5. Re: Endlich

    Autor: pythoneer 18.12.14 - 17:33

    The_Soap92 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >... jeder weiss dass es mehrere Browser gibt.

    Diese Aussage ist, mit Verlaub, Unsinn. Es gibt genug Leute die nicht einmal wissen was ein Browser ist.

  6. Re: Endlich

    Autor: John2k 18.12.14 - 17:36

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Diese Aussage ist, mit Verlaub, Unsinn. Es gibt genug Leute die nicht
    > einmal wissen was ein Browser ist.


    Dann sollte die EU aber eher verpflichen ein Grundlagenvideo nach Systeminstallation anzubieten, welches sie selbst produziert hat.

  7. Re: Endlich

    Autor: caso 18.12.14 - 17:44

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Aussage ist, mit Verlaub, Unsinn. Es gibt genug Leute die nicht
    > einmal wissen was ein Browser ist.

    Wie sollen sich diese Leute dann für einen Browser entscheiden? Wenn ich von irgendetwas keine Ahnung habe dann hoffe ich dass es einfach funktioniert.

  8. Re: Endlich

    Autor: Dreed 18.12.14 - 17:55

    Also auch wenn hier offenbar die Mehrheit gegen die Wahlfreiheit des Browsers ist, solltet Ihr mal bedenken woraus das ganze resultiert? Und zwar aus der Tatsache das Microsoft seinerzeit seinen IE so ins Betriebssystem integriert und damit verwoben hat, dass man ihn nicht mal deinstallieren konnte, er war einfach Bestandteil des OS geworden. Die Kommission hat daher veranlasst, dass man hier als User eine Wahl haben soll, denn wie sollten da die Hersteller anderer Browser nur den Hauch einer Chance haben sich am Markt zu etablieren? Daher musste Microsoft den Browser wieder zu einem eigenständigen und deinstallierbarem Programm machen und dem Nutzer die Wahlmöglichkeit einräumen, weil die Systeme ab dem Moment ohne irgend einen Webbrowser ausgeliefert wurden.Aber das habt ihr schon alle wieder vergessen... Wer Marktmacht hat, nutzt die eben aus, egal ob derjenige Microsoft, Apple oder Siemens heißt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.14 18:03 durch Dreed.

  9. Re: Endlich

    Autor: John2k 18.12.14 - 17:58

    Dreed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also auch wenn hier offenbar die Mehrheit gegen die Wahlfreiheit des
    > Browsers ist...

    Ich bin eher gegen die Art der Umsetzung der Wahlfreiheit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.14 17:58 durch John2k.

  10. Re: Endlich

    Autor: caso 18.12.14 - 18:31

    Dreed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also auch wenn hier offenbar die Mehrheit gegen die Wahlfreiheit des
    > Browsers ist, solltet Ihr mal bedenken woraus das ganze resultiert?

    Wer ist hier gegen die Wahlfreiheit? Ich bin nur dagegen dass die EU alles mögliche vorschreibt. Die Auflistung der Browser musste in einer zufälligen Reihenfolge dargestellt werden. Und wieso soll man beim Browser zur Auswahl gezwungen werden und nicht bei den ganzen anderen vorinstallierten Programmen? Ich bin mir sicher dass Microsoft Marktführer bei den Texteditoren, Bildbetrachtern, Dateimanagern etc. ist. Wäre es da nicht konsequent dass man sich bei ersten Windowsstart durch etliche Listen mit Programmen kämpfen muss damit jede noch so unbekannte Software eine Chance auf Marktanteile hat?

  11. Re: Endlich

    Autor: The_Soap92 18.12.14 - 18:33

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dreed schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also auch wenn hier offenbar die Mehrheit gegen die Wahlfreiheit des
    > > Browsers ist, solltet Ihr mal bedenken woraus das ganze resultiert?
    >
    > Wer ist hier gegen die Wahlfreiheit? Ich bin nur dagegen dass die EU alles
    > mögliche vorschreibt. Die Auflistung der Browser musste in einer zufälligen
    > Reihenfolge dargestellt werden. Und wieso soll man beim Browser zur Auswahl
    > gezwungen werden und nicht bei den ganzen anderen vorinstallierten
    > Programmen? Ich bin mir sicher dass Microsoft Marktführer bei den
    > Texteditoren, Bildbetrachtern, Dateimanagern etc. ist. Wäre es da nicht
    > konsequent dass man sich bei ersten Windowsstart durch etliche Listen mit
    > Programmen kämpfen muss damit jede noch so unbekannte Software eine Chance
    > auf Marktanteile hat?

    Wahrscheinlich würden sie sogar vorschreiben wollen, dass beim Start eine Meldung ala "Es gibt auch noch MAC OSX und Linux das ihr euch installieren könnt!" kommt...

  12. Re: Endlich

    Autor: pythoneer 18.12.14 - 18:52

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sollen sich diese Leute dann für einen Browser entscheiden? Wenn ich
    > von irgendetwas keine Ahnung habe dann hoffe ich dass es einfach
    > funktioniert.

    Ist das jetzt eine Frage an mich oder sogar ein Gegenargument? Ich sehe nicht ganz den Zusammenhang zu meiner Aussage und warum du mich dafür zitiert hast.

  13. Re: Endlich

    Autor: pythoneer 18.12.14 - 18:53

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann sollte die EU aber eher verpflichen ein Grundlagenvideo nach
    > Systeminstallation anzubieten, welches sie selbst produziert hat.

    Warum sollte sie das?

  14. Re: Endlich

    Autor: Spaghetticode 18.12.14 - 19:50

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nerig war der Mist, wenn man ihn vergaß in den Updates auszublenden :-)

    +1
    Ich wollte gerade auch einen Beitrag mit „endlich“ und „nervig“ schreiben, aber da bist du ja zuvorgekommen.

  15. Re: Endlich

    Autor: stuempel 18.12.14 - 23:01

    Dreed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und
    > zwar aus der Tatsache das Microsoft seinerzeit seinen IE so ins
    > Betriebssystem integriert und damit verwoben hat, dass man ihn nicht mal
    > deinstallieren konnte, er war einfach Bestandteil des OS geworden.

    Zumindest in KDE habe ich es nie anders erlebt. Hat mich nie gejuckt, ich habe auch nie Klagen darüber vernommen. Und vor allem hat es mich nie daran gehindert, alternative Browser zu nutzen.

  16. Re: Endlich

    Autor: Freiheit statt Apple 19.12.14 - 17:28

    Oh, ja.. endlich, endlich, endlich!

    Das traurige ist ja, dass M$ dieses Nerv-Update auch in der Schweiz ausgerollt hat, obwohl die EU-Kommission hier zum Glück nichts zu melden hat.

    Habe diesen Browserwahl-Mist in den letzten paar Jahren auf x hundert Rechnern liqudiieren müssen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freiberger Lebensmittel GmbH & Co. Produktions- und Vertriebs KG, Berlin
  2. L. STROETMANN Großverbraucher GmbH & Co. KG, Werne
  3. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  4. MailStore Software GmbH, Viersen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 61,99€
  2. 0,49€
  3. (-78%) 1,11€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. Werbenetzwerke: Erste DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
    Werbenetzwerke
    Erste DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet

    Ein Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO wird die irische Datenschutzbehörde gegen Google tätig. Dabei geht es um die Kategorisierung von Nutzern in Werbenetzwerken.

  2. Google Cloud: Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen
    Google Cloud
    Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen

    Das Predictive Pricing von Media Markt basiert auf einer eigenentwickelten Software, die Rechenleistung der Google Cloud nutzt. Preisanpassungen, auch online, erfolgen außerhalb der Ladenöffnungszeiten der Märkte.

  3. US-Boykott: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an
    US-Boykott
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.


  1. 16:27

  2. 15:30

  3. 13:21

  4. 13:02

  5. 12:45

  6. 12:26

  7. 12:00

  8. 11:39