Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Webbrowserauswahl in…

Richtig so

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtig so

    Autor: Airblader 18.12.14 - 16:56

    Ich bin kein Fan des IE, aber diese Auflage war einfach unsinnig. Wenn Microsoft das tun muss, sollte es Apple genauso treffen. Aber ich sehe dafür einfach keinen Grund. Andere Browser sind etabliert genug am Markt um einem Vendor hier Vorschriften machen zu müssen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.14 16:56 durch Airblader.

  2. Re: Richtig so

    Autor: Satan 18.12.14 - 17:34

    Naja, Apple hat keine 90% Marktanteil, aber natürlich ist die Auflage schon immer ziemlicher Blödsinn gesehen. Und man muss nun wirklich kein Microsoft-Freund sein, um das sagen zu können.

    Ab davon habe ich die Browserauswahl bei meinen beiden 8.1-Installationen auch nie zu Gesicht bekommen. Scheint sich gut versteckt zu haben.

  3. Re: Richtig so

    Autor: BenediktRau 18.12.14 - 17:54

    Satan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Apple hat keine 90% Marktanteil, aber natürlich ist die Auflage schon
    > immer ziemlicher Blödsinn gesehen. Und man muss nun wirklich kein
    > Microsoft-Freund sein, um das sagen zu können.
    >
    > Ab davon habe ich die Browserauswahl bei meinen beiden 8.1-Installationen
    > auch nie zu Gesicht bekommen. Scheint sich gut versteckt zu haben.

    Gab's das überhaupt bei Windows 8?
    Ich habe es auch nur bei jeder Windows 7-Installation nach dem Download des Updates aufm Desktop gehabt.
    Super unsinnig die ganze Aktion, Microsoft hat nie verhindert, dass man sich einen anderen Browser installiert.

  4. Re: Richtig so

    Autor: fletschge 18.12.14 - 18:28

    Kann definitiv bestätigen dass es die Browserauswahl sowohl bei Windows 8 Enterprise und Windows 8.1 Enterprise gibt. Hier muss man jeweils 2x Alt+F4 drücken und dann ist das Fullscreen-Fenster auch für immer weg.

  5. Re: Richtig so

    Autor: Rababer 18.12.14 - 21:33

    Was zur Hölle ?! Wieso können die dazu gezwungen werden ? Das ist ihre Software... :/ Die sollten damit machen dürfen was sie wollen.

  6. Re: Richtig so

    Autor: stuempel 18.12.14 - 22:56

    Satan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Apple hat keine 90% Marktanteil

    Der Internet Explorer war zum Zeitpunkt des Urteils meines Wissens nicht einmal Marktführer. Was ja zeigt, wie absurd die ganze Posse war.

  7. Re: Richtig so

    Autor: Vradash 19.12.14 - 00:03

    Finde auch dass das so schon in Ordnung ist.

    "Damals" war der IE ein Problem aber wenn man sich mal ganz unvoreingenommen die aktuelle Version vom IE anschaut sieht man dass sich das Teil wirklich gemausert hat.

    Ich würde ihn nach wie vor nicht nutzen, aber er bereitet mir beim Webdesign weitaus weniger Kopfschmerzen als so manch anderer Browser... (Safari mit uraltem Webkit...)

  8. Re: Richtig so

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.12.14 - 00:32

    Natürlich können Monopolisten zu sowas gezwungen werden.

  9. Re: Richtig so

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.12.14 - 00:34

    Erst durch das Urteil wurde es aber möglich, dass man dem IE deinstallieren konnte. Deswegen war es gut.

  10. Re: Richtig so

    Autor: SceniX 19.12.14 - 08:11

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich können Monopolisten zu sowas gezwungen werden.

    Sie haben und hatten kein Monopol!

    Ich gehe außerdem davon aus, dass der hohe Marktanteil des IE von Unternehmen stammt, denen die Browserauswahl eh nichts bringt, da in einem großen Unternehmen meist festgeschrieben ist, was benutzt werden darf.

    Die allermeisten die ich kenne nutzen private nicht den IE.

  11. Re: Richtig so

    Autor: gaym0r 19.12.14 - 11:19

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst durch das Urteil wurde es aber möglich, dass man dem IE deinstallieren
    > konnte. Deswegen war es gut.

    Konnte man schon davor, sogar schon zu XP Zeiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.14 11:19 durch gaym0r.

  12. Re: Richtig so

    Autor: Anonymer Nutzer 19.12.14 - 11:30

    stuempel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Satan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, Apple hat keine 90% Marktanteil
    >
    > Der Internet Explorer war zum Zeitpunkt des Urteils meines Wissens nicht
    > einmal Marktführer. Was ja zeigt, wie absurd die ganze Posse war.

    Ja,Microsoft hat da echt überhaupt nichts gemacht.^^

    http://youtu.be/eKcPx2jD5to http://youtu.be/eKcPx2jD5to

    Irgendwie erinnern sich hier einige offenbar garnicht an die tatsächlichen Vorkommnisse.
    Microsoft wäre daran beinahe zu Grunde gegangen.

  13. Re: Richtig so

    Autor: Balion 19.12.14 - 12:20

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erst durch das Urteil wurde es aber möglich, dass man dem IE
    > deinstallieren
    > > konnte. Deswegen war es gut.
    >
    > Konnte man schon davor, sogar schon zu XP Zeiten.

    Nope, erst durch die Maßnahmen der EU ging das vorher konnte man dies eben nicht.
    Edit: Also richtig deinstallieren und nicht bloß deaktivieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.14 12:23 durch Balion.

  14. Re: Richtig so

    Autor: gaym0r 19.12.14 - 12:25

    OK ;-)

    Eine Google Suche hätte dich eines besseren belehrt. Naja, der Golem-User halt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr, Magdeburg
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Dataport, Magdeburg, Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27