1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: "Wir arbeiten an neuen…

"Gehen auf Kundenwünsche ein"...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Gehen auf Kundenwünsche ein"...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.04.13 - 07:18

    Ha ha! Das ich nicht lache. Der Ruf nach dem Startbutton war nach dem Erscheinen der letzten Beta von Windows 8 so laut, lauter hätte sie überhaupt nicht sein können. Und dass es auch noch Leute gibt, die den minimalistischen Style von Windows 8 nicht leiden können, waren auch unüberhörbar!

    Und jetzt auf einmal, da Windows 8 doch angeblich so gut verkauft wird, dass selbst die Aktionäre zufrieden sein können, hören sie auf einmal auf Kundenwünsche? Das heißt also, die Desktop-Nutzer müssen nicht mehr in Einstellungen rum fingern, die über die Modern-UI laufen? Der Startbutton kommt zurück und Modern-UI wird endlich optional abschaltbar und durch das Win7-Startmenü ersetzt? Aero-Glass kommt auch optional zurück, so dass man das einfach aktivieren kann?

    Meine Güte! Wenn das passiert, installiere ich die Version direkt. Denn unter der Haube ist Windows 8 absolut klasse. Nur der Lack und die äußere Erscheinung hindern mich an der Nutzung. Ich mag nämlich Aero-Glass und das Startmenü.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.13 07:19 durch sunnymarx.

  2. Re: "Gehen auf Kundenwünsche ein"...

    Autor: violator 21.04.13 - 10:04

    Also ich kann mich jedenfalls dran erinnern dass damals alle Aero scheisse fanden. Hässlich, unnötig, performancefressend. Und überhaupt.

    Und jetzt nachdem sie es weggenommen haben, wie der Kunde es so wollte ist das auf einmal wieder falsch?

  3. Re: "Gehen auf Kundenwünsche ein"...

    Autor: virtual 21.04.13 - 11:36

    sunnymarx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jetzt auf einmal, da Windows 8 doch angeblich so gut verkauft wird,
    > dass selbst die Aktionäre zufrieden sein können, hören sie auf einmal auf
    > Kundenwünsche?

    Natürlich nicht auf auf "Rollblack"-Wishes, sondern auf die Wünsche derer, die die ModernUI auch nutzen.
    Dehalb befindet sich der "Alle-Apps"-Button wohl fortan direkt auf dem Startscreen und Non-LiveTiles können fortan auch ( wie bei Windows Phone ) auch auf Viertelgrösse "icon-only" reduziert werden.
    Auch ist nun für Tablet-Usage ein viel grösseres Spektrum an Settings, die bislang noch nur unter der Dektop-Systemsteuerung erreichbar war, nun auch in der Touch-UI verfügbar

    Sie werden einen Teufel tun, die ModernUI einfach "abschaltbar" zu machen. Das würden viel zu viele dann - aus reiner Bequemlichkeit, um sich nicht umzugewöhnen - sofort tun.

    Für MS ist es essentiell, dass sich die Mehrheit der User mit der ModernUI auseinandersetzt und arrangiert, weil nur dadurch gewährleistet ist, dass sie auch im Store herumstöbern und Apps ausprobieren.

    Nur dadurch kann sich auch ein App-Angebot aufbauen. Und nur dies wiederum kann induzieren, dass künftig viele User bei einer ohnehin geplanten Tablet-Anschaffung auch ein Win8-Hybrid in Erwägung ziehen.

  4. Re: "Gehen auf Kundenwünsche ein"...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.04.13 - 14:49

    virtual schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >[...]
    > Sie werden einen Teufel tun, die ModernUI einfach "abschaltbar" zu machen.
    > Das würden viel zu viele dann - aus reiner Bequemlichkeit, um sich nicht
    > umzugewöhnen - sofort tun.
    >
    > Für MS ist es essentiell, dass sich die Mehrheit der User mit der ModernUI
    > auseinandersetzt und arrangiert, weil nur dadurch gewährleistet ist, dass
    > sie auch im Store herumstöbern und Apps ausprobieren.
    >
    > Nur dadurch kann sich auch ein App-Angebot aufbauen. Und nur dies wiederum
    > kann induzieren, dass künftig viele User bei einer ohnehin geplanten
    > Tablet-Anschaffung auch ein Win8-Hybrid in Erwägung ziehen.


    Genau das ist für mich der springende Kritikpunkt. Auf meinem Smartphone und auf meinem Tablet habe ich mich bereits aktiv gegen Kacheln entschieden.
    Warum sollte ich mir nun auf meinem Desktop genau das antun, was ich sonst schon auf keinem Gerät haben wollte?
    Nutze auf meinem Desktop nunmal keine "Apps". Dazu ist er gar nicht da.
    Und ein Win-Tablet hole ich mir definitiv erst recht nicht, wenn man mich koste es was es wolle zum MetroUI User konditionieren will. Ich bin doch kein Hund!

  5. Re: "Gehen auf Kundenwünsche ein"...

    Autor: virtual 22.04.13 - 00:14

    Verräter schrieb:

    > Warum sollte ich mir nun auf meinem Desktop genau das antun, was ich sonst
    > schon auf keinem Gerät haben wollte?

    Dann eben Start8 o.ä. installieren. Auf eine Windows-interne "Abschaltmöglichkeit" wirst du aber wohl vergebens warten.

    MS nutzt halt Windows 8 quasi auch als "Werbeplattform", um auch Win8-Tablets/Hybride und Windows Phone 8 - Geräte indirekt zu promoten.

    Bei Windows Phone 8 scheint dies bereits zu gelingen, die Marktanteile ziehen ja bereits weltweit kräftig an.

    Und der Tablet-Markt ist ja noch lange nicht gegessen. In De haben ja z.B. 76 % der Haushalte noch gar keins.

  6. Re: "Gehen auf Kundenwünsche ein"...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.04.13 - 16:53

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich kann mich jedenfalls dran erinnern dass damals alle Aero scheisse
    > fanden. Hässlich, unnötig, performancefressend. Und überhaupt.
    >
    > Und jetzt nachdem sie es weggenommen haben, wie der Kunde es so wollte ist
    > das auf einmal wieder falsch?

    Ich habe damals sogar den Fehler gemacht, Windows Vista zu kaufen, weil mir Aero und die Ultimate-Extras sehr gut gefallen haben. Okay, dass der animierte Desktop-Hintergrund bei Windows 7 weg gefallen ist, konnte ich verschmerzen. Bin nach 2 Wochen animierten Desktop wieder zu einfachen Bildern übergegangen. Aber Aero-Glass vermisse ich schmerzlichst. Denn nicht einmal die einfach grauen Fensterrahmen, wie sie noch bei Win2000 und XP zur Verfügung standen, sind bei Windows 8 mehr möglich.

    Die Optik ist einfach unausgegoren und sehr schlecht anpassbar. Bei XP konnte ich noch Farben wählen, die ein aktives bzw. inaktives Fenster hatte. Bei Windows 8 kann ich nur eine Farbe wählen. Wenn sie dunkel ist, fällt nur noch der Schließen-Button ins Auge. Minimieren und Maximieren sind förmlich verschwunden.

    Das ist kein Design, sondern ein Desaster! Und genau das bemängele ich. Bei Aero-Glass waren aktive und inaktive Fenster auch sehr einfach zu unterscheiden. Und nur weil etwas "modern" ist, muss es mir doch nicht gefallen, oder? Hab ich ein Recht, eine eigene Meinung zu haben? Würde mich echt freuen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nexible GmbH, Düsseldorf
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 52,99€
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. (u. a. AMD Ryzen 5 5600X für 294€ + 6,99€ Versand und Biostar B550M-Silver für 109,90€ + 6...
  4. 229,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 261,01€ inkl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme