Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Milliardengeschäft: United Internet…

"2 turkeys don't make an eagle"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "2 turkeys don't make an eagle"

    Autor: aac 12.05.17 - 11:12

    das Zitat würde meiner Ansicht nach hier zutreffen.

  2. Re: "2 turkeys don't make an eagle"

    Autor: SirJoan83 12.05.17 - 11:18

    Volle Zustimmung.
    Meine Hoffnung ist aber dass ein vierter die anderen so unter Zugzwang setzt, dass es Vorteile für den Kunden gibt...

  3. Re: "2 turkeys don't make an eagle"

    Autor: FattyPatty 12.05.17 - 11:42

    SirJoan83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Volle Zustimmung.
    > Meine Hoffnung ist aber dass ein vierter die anderen so unter Zugzwang
    > setzt, dass es Vorteile für den Kunden gibt...


    Wird wohl genau andersherum kommen.

    Drillisch hat natürlich für Bewegung gesorgt, aber united Internet hatte im Mobilfunk nichts, was da nahe kommt.

    Wird also eher für steigende Preise im Discountbereich sorgen. 2030 ist ja nicht mehr lange hin, da wird die Kuh eben gemolken, bevor sie zur Schlachtbank muss.

  4. Re: "2 turkeys don't make an eagle"

    Autor: HectorFratzenbuch 12.05.17 - 11:58

    > Meine Hoffnung ist aber dass ein vierter die anderen so unter Zugzwang
    > setzt, dass es Vorteile für den Kunden gibt...

    Welcher "vierte"? Der vierte Netzbetreiber? Nein. Die haben kein Netz. Das sind reine Netzparasiten, die die Infrastruktur anderer Nutzen. Wir haben weiterhin nur 3 Netzbetreiber. Der vierte Reseller sind sie auch nicht, davon haben wir tausende, auch wenn gefühlt die Hälfte davon zu Drillisch gehört.
    Für die Kunden gibt es da nichts zu feiern. Das miese Discount-Netz von Telefonica wird dadurch kein Stück besser, ganz im Gegenteil. Drillisch freut sich über die Konditionen, da wird für den Netzbetreiber der erzwungene Deal nicht so rosig aussehen, dass da Investitionen in das Netz draus generiert werden könnten.

  5. Re: "2 turkeys don't make an eagle"

    Autor: ernstl 12.05.17 - 17:03

    HectorFratzenbuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Meine Hoffnung ist aber dass ein vierter die anderen so unter Zugzwang
    > > setzt, dass es Vorteile für den Kunden gibt...
    >
    > Welcher "vierte"? Der vierte Netzbetreiber? Nein. Die haben kein Netz. Das
    > sind reine Netzparasiten, die die Infrastruktur anderer Nutzen.

    Parasiten zahlen keine Miete oder Nutzungsgebühr. Deine Wortschöpfung ist also falsch. Sonst wären Bewohner einer Mietwohnung ja auch Wohnungsparasiten...

    > Wir haben weiterhin nur 3 Netzbetreiber.
    Und das ist auch gut so. Ein weiteres Netz würde keinen Vorteil bringen, da es die gleichen Gebiete abdecken würde, die ohnehin bereits von anderen abgedeckt sind. Reicht doch, wenn an jedem Turm 3 Antennen in jeden Sektor strahlen.

    > Der vierte Reseller sind sie auch nicht,
    > davon haben wir tausende, auch wenn gefühlt die Hälfte davon zu Drillisch
    > gehört.

    Vielleicht geht es um den viert größten "Anbieter" (ohne Berücksichtigung des zweifelhaften Qualitätskriteriums "eigenes Netz")?

    > Für die Kunden gibt es da nichts zu feiern. Das miese Discount-Netz von
    > Telefonica wird dadurch kein Stück besser, ganz im Gegenteil. Drillisch
    > freut sich über die Konditionen, da wird für den Netzbetreiber der
    > erzwungene Deal nicht so rosig aussehen, dass da Investitionen in das Netz
    > draus generiert werden könnten.

    Beeindruckendes Insiderwissen. Gibt's dazu auch Zahlen, oder basiert die These auf Phantasie?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enercity AG, Hannover
  2. Etkon GmbH, Gräfelfing
  3. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  4. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07