Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MINT: Werden Frauen überfördert?

Langsam nervt es -- immer dieses Mann-Frau-Ding...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langsam nervt es -- immer dieses Mann-Frau-Ding...

    Autor: Jonny Dee 17.09.19 - 08:31

    Solange man auf das Geschlecht schauen muss um bestimmte Zielsetzungen zu erreichen wird immer eine Seite diskriminiert werden.
    Erst wenn es völlig egal ist, was jemand zwischen den Beinen hat oder nicht, erst dann und nur dann wird jeder die gleichen Chancen haben.

  2. Re: Langsam nervt es -- immer dieses Mann-Frau-Ding...

    Autor: gentux 17.09.19 - 08:38

    Bedenklich finde ich indes, dass im pädagogischen Bereich Männer wegen ein paar wenigen A...löchern zunehmend unter Generalverdacht geraten. Das ist meiner Meinung nach genau so sexistisch.

    Aber ich bin wohl nicht der Einzige, der glaubt, das dies nicht zum Wohle der Frauen passiert, sondern um das Angebot an Arbeitnehmern zu vergrössern und damit insgesamt günstigere Kräfte zu bekommen. Deshalb wird das auch so energisch angegangen.

  3. Re: Langsam nervt es -- immer dieses Mann-Frau-Ding...

    Autor: demon driver 17.09.19 - 08:53

    gentux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedenklich finde ich indes, dass im pädagogischen Bereich Männer wegen ein
    > paar wenigen A...löchern zunehmend unter Generalverdacht geraten.

    Und wo passiert das?

  4. Re: Langsam nervt es -- immer dieses Mann-Frau-Ding...

    Autor: demon driver 17.09.19 - 08:57

    Jonny Dee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange man auf das Geschlecht schauen muss um bestimmte Zielsetzungen zu
    > erreichen wird immer eine Seite diskriminiert werden.
    > Erst wenn es völlig egal ist, was jemand zwischen den Beinen hat oder
    > nicht, erst dann und nur dann wird jeder die gleichen Chancen haben.

    Das reicht aber nicht. Erst, wenn die sozialen, gesellschaftlichen Strukture so sind, dass vielen Mädchen nicht schon im Vorschulalter von ihrem Umfeld das Interesse an technischen Dingen ausgetrieben wird, dass Frauen nicht mehr bei vielen Arbeitgebern für höherqualifizierte Tätigkeiten als weniger befähigt angesehen werden, und dass zahlreiche andere derartige Mechanismen verschwunden sind, kann man von Chancengleichheit ausgehen.

    Und Männer, die diese Mechanismen nicht wahrhaben wollen, sind ganz klar Teil des Problems.

  5. Re: Langsam nervt es -- immer dieses Mann-Frau-Ding...

    Autor: Oktavian 17.09.19 - 09:00

    > > Bedenklich finde ich indes, dass im pädagogischen Bereich Männer wegen
    > ein
    > > paar wenigen A...löchern zunehmend unter Generalverdacht geraten.
    >
    > Und wo passiert das?

    Mal ein paar QUellen:
    https://www.jetzt.de/job/der-ist-nur-hier-um-mit-kleinen-maedchen-zu-spielen
    https://www.zeit.de/arbeit/2018-01/erzieher-maenner-kita-job
    https://www.badische-zeitung.de/warum-maennliche-erzieher-diskriminiert-werden-obwohl-sie-fuer-kinder-wichtig-sind--152949188.html
    https://sz-magazin.sueddeutsche.de/familie/nicht-auf-den-schoss-nehmen-80440
    https://www.waz.de/region/niederrhein/bochumer-erzieher-berichtet-ueber-kampf-mit-vorurteilen-id216649275.html?page=4
    https://www.vaeter-zeit.de/erziehung-betreuung/maennliche-erzieher-unter-generalverdacht.php

  6. Re: Langsam nervt es -- immer dieses Mann-Frau-Ding...

    Autor: Oktavian 17.09.19 - 09:03

    > Und Männer, die diese Mechanismen nicht wahrhaben wollen, sind ganz klar
    > Teil des Problems.

    Ein klassischer Zirkelschluss, wie er vielen Verschwörungstheorien zugrunde liegt. So funktioniert Paranoia. "Ich habe die Wahrheit erkannt, und wer mir nicht zustimmt, ist einer von Ihnen."

  7. Re: Langsam nervt es -- immer dieses Mann-Frau-Ding...

    Autor: demon driver 17.09.19 - 09:05

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und Männer, die diese Mechanismen nicht wahrhaben wollen, sind ganz klar
    > > Teil des Problems.
    >
    > Ein klassischer Zirkelschluss, wie er vielen Verschwörungstheorien zugrunde
    > liegt

    "Ich benutze die Wörter 'Zirkelschluss' und 'Verschwörungstheorien', also habe ich Recht". So funktioniert Manipulation, Demagogie und Agitation.

  8. Re: Langsam nervt es -- immer dieses Mann-Frau-Ding...

    Autor: Oktavian 17.09.19 - 09:11

    > "Ich benutze die Wörter 'Zirkelschluss' und 'Verschwörungstheorien', also
    > habe ich Recht". So funktioniert Manipulation, Demagogie und Agitation.

    :-)

    Okay, du hast mich, gut gemacht. Ich dachte kurz, Du meinst das echt ernst. Sorry, so früh am Morgen ist mir das einfach durchgegangen. Danke.

  9. Re: Langsam nervt es -- immer dieses Mann-Frau-Ding...

    Autor: eXistenZ1990 17.09.19 - 09:23

    Allein wegen der Diskussion hier denke ich wieder, dass Frauen teilweise selbst Schuld sind, dass sie sich diskriminiert fühlen. Es werden Sachen so dargestellt, wie sie gar nicht gemeint sind. Ich arbeite in einem Team mit 40% Frauenanteil. Unser Team funktioniert super. Aber die eine Person hier im Forum ist mir jetzt schon unsympathisch. Denk Mal drüber nach.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.19 09:24 durch eXistenZ1990.

  10. Re: Langsam nervt es -- immer dieses Mann-Frau-Ding...

    Autor: mnementh 17.09.19 - 09:45

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jonny Dee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Solange man auf das Geschlecht schauen muss um bestimmte Zielsetzungen
    > zu
    > > erreichen wird immer eine Seite diskriminiert werden.
    > > Erst wenn es völlig egal ist, was jemand zwischen den Beinen hat oder
    > > nicht, erst dann und nur dann wird jeder die gleichen Chancen haben.
    >
    > Das reicht aber nicht. Erst, wenn die sozialen, gesellschaftlichen
    > Strukture so sind, dass vielen Mädchen nicht schon im Vorschulalter von
    > ihrem Umfeld das Interesse an technischen Dingen ausgetrieben wird, dass
    > Frauen nicht mehr bei vielen Arbeitgebern für höherqualifizierte
    > Tätigkeiten als weniger befähigt angesehen werden, und dass zahlreiche
    > andere derartige Mechanismen verschwunden sind, kann man von
    > Chancengleichheit ausgehen.
    >
    Ach, Du bist ja eine Marke. Als ich davon sprach, dass die im Artikel genannten Gründe nicht zu den Daten passen hast Du mir das Recht abgesprochen darüber zu sprechen, weil ich kein Experte bin. Das es die Vorlieben sind, wie auch immer geprägt hast Du abgelehnt. Jetzt sagst Du es selbst, dass Vorlieben die auch durch solche Dinge geprägt werden es nun doch sind.
    https://forum.golem.de/kommentare/wirtschaft/mint-werden-frauen-ueberfoerdert/wieso-muss-es-denn-eine-50-50-verteilung-geben/129326,5479821,5480136,read.html#msg-5480136
    Das Problem ist, dass Du schon die richtigen Dinge siehst, aber Dich so tief in die 'für uns - gegen uns'-Ideologie eingegraben hast, dass Du die Argumente von Leuten die Du als Gegner ansiehst nicht mehr parsen kannst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Es tut uns leid, aber Sie haben nicht die erforderliche Berechtigung, um in diesem Forum zu schreiben.

Stellenmarkt
  1. INIT Group, Karlsruhe
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. MorphoSys AG, Planegg
  4. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. 61,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57