1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX…

Macht Sinn

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Macht Sinn

    Autor: tschick 20.05.22 - 11:21

    Passt doch perfekt zum aktuellen Outing als Republikaner und der Aussage, dass nun "bald" eine Schmutzkampagne gegen ihn losgeht.

  2. Re: Macht Sinn

    Autor: SpartanDelta 20.05.22 - 11:35

    Stimmt : D perfektes Timing...

  3. Re: Macht Sinn

    Autor: HG1991 20.05.22 - 11:51

    Naja, wenn er, wie im Artikel steht, von der bevorstehenden Veröffentlichung des Artikels wusste war das ja auch eine schöne Ablenkung :)

    Die Musk-Jünger werden Ihn nun schon verteidigen, sieht man ja hier.

  4. Re: Macht Sinn

    Autor: thinksimple 20.05.22 - 12:10

    Und auf Twitter. Schön auch das die Rechten ihm gratulieren und "Willkommen auf der richtigen Seite" raustweeten ob seiner Erkentnisse das alle ihm Böses wünschen vor allem die linken und "woken". Erinnert mich irgendwie an Wendler, Hildmann, Naidoo etc.....
    Komisch, die waren früher auch anders drauf.....

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....

  5. Re: Macht Sinn

    Autor: deus-ex 20.05.22 - 12:19

    Bin gespannt wie Musk dann seine Zugehörigkeit zu Klimawandelleugnern rechtfertig.

  6. Re: Macht Sinn

    Autor: h1111 20.05.22 - 12:45

    Der zeitliche Ablauf:

    1. Musk erfährt von den Journalisten das ein Bericht über den Fall erscheinen wird
    2. Anschließend veröffentlicht er wen er wählen wird und das es bald eine Schmutzkampagne gegen ihn geben wird.
    3. Der Artikel wird veröffentlicht
    4. Sein Plan es auf seine politische Auswirkung zu schieben ging auf.

    Jeder der auch nur 10 Sekunden nachdenkt, erkennt wie abgekartet die ganze Situation seitens Musk war.

  7. Re: Macht Sinn

    Autor: Dwalinn 20.05.22 - 13:16

    Ich denke eher mal das er keine Demokraten wählen will weil Demokraten mit ihrer "Wokeness" es für falsch halten Frauen ungefragt Geld für Sex anzubieten.
    Ich persönlich halte das für nicht unbedingt verwerflich solange keine Notsituation ausgenutzt wird, man kann das ja wie jeden andern Job ablehnen.....

    Wobei das entblößen und berühren nochmal was anderes ist, das das falsch ist sollte jedem Klar sein.

  8. Re: Macht Sinn

    Autor: Dino13 20.05.22 - 13:27

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Passt doch perfekt zum aktuellen Outing als Republikaner und der Aussage,
    > dass nun "bald" eine Schmutzkampagne gegen ihn losgeht.

    Als ob er jemals in seinem Leben für die Demokraten gestimmt hat. Er zieht ja nach Texas um, weil in Kalifornien die Arbeiter immer mehr Rechte bekommen.
    Der Typ ist durch und durch ein typischer Republikaner.

  9. Re: Macht Sinn

    Autor: franzropen 20.05.22 - 14:00

    Es gibt ein extremes Machtgefälle zwischen Angestellten
    Außerdem hat es nichts mit Wokeness zu tun anderen Menschen nicht als Prostituierte zu betrachten.

    Falls die Vorwürfe stimmen, ist es natürlich ziemlich ironisch wenn Mister "Free-Speech" der Frau die Veröffentlichung per NDA verbietet.

  10. Re: Macht Sinn

    Autor: Dwalinn 20.05.22 - 14:32

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt ein extremes Machtgefälle zwischen Angestellten

    Das stimmt und das könnte man dadurch durchaus als Notsituation bezeichnen.

    > Außerdem hat es nichts mit Wokeness zu tun anderen Menschen nicht als
    > Prostituierte zu betrachten.
    Ja es gibt Leute die sehen in sowas was ganz schlimmes, in einer offenen Gesellschaft sollte sich keiner für sowas schämen müssen. Würde man Prostitution nicht als etwas schmuddeliges ansehen wäre das auch kein Skandal wert.

    > Falls die Vorwürfe stimmen, ist es natürlich ziemlich ironisch wenn Mister
    > "Free-Speech" der Frau die Veröffentlichung per NDA verbietet.
    Würde das jetzt nicht unbedingt unter freie Meinungsäußerung verbuchen. Wer er aktiv versuchen würde sowas von Twitter zu löschen schon eher.

  11. Re: Macht Sinn

    Autor: franzropen 20.05.22 - 14:35

    Frag mal irgendeinen Mann ob er ein Stricher ist.
    Es geht nicht darum, ob Prostitution schmudellig ist, sondern dass man anderen Käuflichkeit unterstellt.

  12. Re: Macht Sinn

    Autor: Dwalinn 20.05.22 - 15:04

    Wäre das irgendein Jobangebot hätte es auch keinen interessiert, dabei gibt es mMn viel krasser Dinge wie eine Samen/Eizellspende.
    Früher hab ich auch gerne mal beim PC Bau geholfen das war aber irgendwann das Geld nicht mehr wert gewesen und ich hab aufgehört käuflich zu sein.

    Ich verstehe ja durchaus das Problem und würde dementsprechend niemanden so ein Angebot machen. Geht ja weniger darum was man selbst für richtig/falsch hält sondern der gegenüber, dafür muss man sich in Menschen hineinversetzen... aber ist ja nicht so das es keine "Sugar Baby" gibt.

    Aber ich denke wir hätten eine bessere Gesellschaft wenn wir mit solchen Themen offener umgehen würden
    Aber wie auch anfangs geschrieben, ist ja (scheinbar) mehr passiert und das sie seine Angestellte war machts noch komplizierter.

  13. Re: Macht Sinn

    Autor: derdiedas 20.05.22 - 15:10

    Ergibt Sinn - Sinn kann man nicht machen. Im englischem bedeutet make neben macht eben halt auch ergibt.

  14. Re: Macht Sinn

    Autor: Datalog 20.05.22 - 15:29

    > Ich persönlich halte das für nicht unbedingt verwerflich solange keine Notsituation
    > ausgenutzt wird, man kann das ja wie jeden andern Job ablehnen.....

    Du läufst herum und fragst fremde Frauen, ob sie gegen Bezahlung Sex mit dir haben wollen? Oder besser noch: Du stellst die Frage als Chef an deine Mitarbeiterinnen?

    Findest du das nicht wenigstens ein klein wenig übergriffig?

  15. Re: Macht Sinn

    Autor: capricious 20.05.22 - 15:47

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frag mal irgendeinen Mann ob er ein Stricher ist.
    > Es geht nicht darum, ob Prostitution schmudellig ist, sondern dass man
    > anderen Käuflichkeit unterstellt.

    Und du bist Hartzler oder findest eben doch den Job schmudellig?

  16. Re: Macht Sinn

    Autor: Karmen 20.05.22 - 16:24

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Passt doch perfekt zum aktuellen Outing als Republikaner und der Aussage,
    > dass nun "bald" eine Schmutzkampagne gegen ihn losgeht.

    Das und das mit dem ESG Score meme war woh zuviel Aufmerksamkeit für "die" und sie hassen es ins Licht gezogen zu werden da sind sie angreifbar und werden schnell mit Logik und Beweisen besiegt. Nu ist Jagdseason auf ihn und er wird wohl ähnlich viele Artikel bekommen wie Trump.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.22 16:26 durch Karmen.

  17. Re: Macht Sinn

    Autor: leonardo-nav 20.05.22 - 20:27

    > Wobei das entblößen und berühren nochmal was anderes ist, das das falsch ist sollte jedem Klar sein.

    Na dann. Ist ja auch völlig irrelevant ob du es für okay hältst anderen ungefragt Gegenwerte für Sex anzubieten. Denn hier hat der werte Herr Musk sich vor einer Dame offenbar entblößt und sie dann begrabscht. Da ist "Pferd für Sex anbieten" irgendwie nebensächlich.

  18. Re: Macht Sinn

    Autor: Dwalinn 21.05.22 - 08:34

    Und genau das wollte ich damit sagen, darum habe ich es geschrieben.

  19. Re: Macht Sinn

    Autor: demon driver 21.05.22 - 12:13

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ergibt Sinn - Sinn kann man nicht machen. Im englischem bedeutet make neben
    > macht eben halt auch ergibt.

    Das ist gleich doppelt falsch und dient damit immerhin aber noch als Beleg für etwas, nämlich dass Sprachwächter, die sich gegen fremde Einflüsse in der deutschen Sprache stemmen, von ihrer eigenen deutschen Sprache tendenziell zu wenig Ahnung haben.

    Erstens, "zwei und zwei macht vier". Das alte deutsche Wort "macht" beinhaltet schon sehr, sehr lange auch die Bedeutung "ergibt", "bewirkt", "führt zu".

    Zweitens, auch ohne diesen Umstand wäre die Bedeutung spätestens seit der inzwischen erreichten Verbreitung der Redewendung "macht Sinn" Teil der deutschen Sprache geworden.

    "Falsch" ist nicht ihre Verwendung, sondern ihre Ablehnung aus angeblichen Sprachgründen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Manager*in (m/w/d)
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  2. ERP Product Owner (m/w/d)
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  3. ERP-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg (bei Metzingen)
  4. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration - First Level Support
    B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen, Bielefeld, Borgholzhausen, Alzenau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. 21,37€ mit Gutscheincode TROOPERS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de