Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile Apps: Unternehmen suchen…

Objective C?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Objective C?

    Autor: Chrizzl 08.02.13 - 15:53

    Ich dachte immer, dass native iOS Apps in Objective C erstellt werden??? Lag ich da bisher falsch? Kann mich jemand aufklären?

  2. Re: Objective C?

    Autor: razer 08.02.13 - 16:06

    genau genommen cocoa touch, welche eine abwandlung von objective c ist.

  3. Re: Objective C?

    Autor: floix 08.02.13 - 16:14

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau genommen cocoa touch, welche eine abwandlung von objective c ist.

    Cocoa Touch = GUI Framework
    Die Programmiersprache ist derzeit für Mac und iOS nativ Objektive-C

  4. Re: Objective C?

    Autor: Chrizzl 08.02.13 - 16:45

    Also werden Objective C Leute gesucht, die dann aber nur Android programmieren? O_o

  5. Re: Objective C?

    Autor: Analysator 08.02.13 - 17:34

    Ja, der Artikel ist was das angeht ein wenig unglücklich formuliert :)
    Andererseits, Leute die "Multiplattform" entwickeln sind ja toll, also suchen vielleicht viele "Java, C# und Objective-C" und setzen die Leute dann nur auf Android an?

  6. Re: Objective C?

    Autor: Nogger 10.02.13 - 00:59

    naja alle drei zu beherrschen ist wohl net so das Problem, fehlt aber nich c/c++ ohne die man keine vernünftige Android Apps schreiben kannn, sowie JavaScript und HTML5 für Hypride Apps

  7. Re: Objective C?

    Autor: Bobert 24.02.13 - 22:36

    Nogger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... c/c++ ohne die man keine vernünftige Android Apps schreiben kannn, sowie
    > JavaScript und HTML5 für Hypride Apps

    Ich denke Pizzabäcker oder Rekruter bist Du von Beruf :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Reed Exhibitions Deutschland GmbH, Düsseldorf
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Bremervörde
  3. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  4. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Fertigungstechnik: Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips
    Fertigungstechnik
    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

    Für 10 nm und 7 nm setzt Intel auf Kobalt statt Wolfram oder Kupfer für die Interconnects in Prozessoren, was die Elektronenmigration verringern soll. In Israel wird zudem die Fab 28 bei Kiryat Gat für 4,5 Milliarden US-Dollar aufgerüstet.

  2. Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
    Homepod im Test
    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

    Lange nach der Konkurrenz hat Apple einen smarten Lautsprecher auf den Markt gebracht und wirbt mit einem sensationellen Klang. Wir haben den Homepod getestet und festgestellt, dass das Gerät nicht für jeden etwas ist.

  3. Microsoft: Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung
    Microsoft
    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

    Entweder 4K mit der Xbox One X oder Full-HD mit der Xbox One - dazwischen gibt es derzeit keine nativ unterstützte Auflösung, etwa für angeschlossene PC-Monitore. Mit einem Update soll sich das demnächst auf beiden Konsolenversionen ändern.


  1. 12:20

  2. 12:01

  3. 11:52

  4. 11:49

  5. 11:39

  6. 10:58

  7. 10:28

  8. 10:13