Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile Games: Apple plant offenbar…

Ohne eigene Cloud und Infrastruktur wird das schwierig für Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne eigene Cloud und Infrastruktur wird das schwierig für Apple

    Autor: Glennmorangy 29.01.19 - 13:00

    Apple verfügt weder über ein entsprechendes Spieleangebot, noch haben Sie die Infrastruktur für solche Dienste um damit wettbewerbsfähig zu sein. Die großen player die diesen Markt übernehmen werden sind diejenigen die sowohl die Games als auch die Infrastruktur haben, also Microsoft und bei Google und Amazon wird man sehen inwieweit es ihnen gelingt ein Games Lineup aufzubauen.

  2. Re: Ohne eigene Cloud und Infrastruktur wird das schwierig für Apple

    Autor: ger_brian 29.01.19 - 14:19

    Falls eine eigene Infrastruktur für die wichtigen Core-Services von Apple notwendig sein sollte, ließe sich das für Apple sicherlich aufbauen.

  3. Re: Ohne eigene Cloud und Infrastruktur wird das schwierig für Apple

    Autor: Glennmorangy 29.01.19 - 17:40

    Nein, das geht nicht von heute auf morgen. Anbieter wie AWS oder MS investieren seit 2005 bzw 2008 zig Milliarden in ihre Datenzentren und haben mittlerweile Weltweit jeweils über 100 Stück davon. Apple hat diesen Markt, der jetzt so wichtig wird einfach verpennt. Vielleicht haben sie es auch einfach nicht als ihr Geschäftsfeld eingestuft da sie ja vor allem in Hardware und weniger in Services denken.

  4. Re: Ohne eigene Cloud und Infrastruktur wird das schwierig für Apple

    Autor: bionade24 29.01.19 - 20:56

    Apple baut doch schon über ein Jahr in Irland.

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  5. Re: Ohne eigene Cloud und Infrastruktur wird das schwierig für Apple

    Autor: Glennmorangy 30.01.19 - 08:47

    Das reicht nicht. Für eine globe cloud brauchst du Rechenzentren in allen möglichen Teilen der Welt und in vielen Ländern. Microsoft hat über 100 datenzentren in 52 Ländern auf der Welt. AWS hat ähnliche Dimensionen vorzuweisen. Apple hat nichts auf dem Gebiet und mietet die Kapazitäten der icloud seit eh und je bei AWS, Google und MS.

  6. Re: Ohne eigene Cloud und Infrastruktur wird das schwierig für Apple

    Autor: Trollversteher 30.01.19 - 10:56

    >Apple verfügt weder über ein entsprechendes Spieleangebot,

    Das soll sich ja gerade ändern - jeder Publisher hat irgendwann mal angefangen...

    >noch haben Sie die Infrastruktur für solche Dienste um damit wettbewerbsfähig zu sein. Die großen player die diesen Markt übernehmen werden sind diejenigen die sowohl die Games als auch die Infrastruktur haben, also Microsoft und bei Google und Amazon wird man sehen inwieweit es ihnen gelingt ein Games Lineup aufzubauen.

    Warum muss man dafür zwingend eine eigene Cloud-Infrastruktur aufbauen? Funktioniert bei Netflix doch auch super, obwohl die komplett vom direkten Konkurrenten Amazon auf AWS gehostet werden...

  7. Re: Ohne eigene Cloud und Infrastruktur wird das schwierig für Apple

    Autor: Trollversteher 30.01.19 - 10:59

    >Nein, das geht nicht von heute auf morgen. Anbieter wie AWS oder MS investieren seit 2005 bzw 2008 zig Milliarden in ihre Datenzentren und haben mittlerweile Weltweit jeweils über 100 Stück davon. Apple hat diesen Markt, der jetzt so wichtig wird einfach verpennt. Vielleicht haben sie es auch einfach nicht als ihr Geschäftsfeld eingestuft da sie ja vor allem in Hardware und weniger in Services denken.

    Müssen sie doch auch gar nicht. Siehe Netflix, deren Plattform läuft auch komplett auf AWS, und Amazon ist mit Amazon Prime Video sogar ein direkter Konkurrent von Netflix. Enterprise Cloud Anbieter sind eben auch nur Zulieferer wie jeder andere auch - Apple lässt seine iPhone Displays schliesslich auch von Samsung fertigen...

  8. Re: Ohne eigene Cloud und Infrastruktur wird das schwierig für Apple

    Autor: Trollversteher 30.01.19 - 11:00

    >Das reicht nicht. Für eine globe cloud brauchst du Rechenzentren in allen möglichen Teilen der Welt und in vielen Ländern. Microsoft hat über 100 datenzentren in 52 Ländern auf der Welt. AWS hat ähnliche Dimensionen vorzuweisen. Apple hat nichts auf dem Gebiet und mietet die Kapazitäten der icloud seit eh und je bei AWS, Google und MS.

    Und wo ist das Problem dabei? Die Zeiten, in denen jeder Konzern alles selber "inhouse" fertigt und anbietet, sind seit den 2000ern vorbei...

  9. Re: Ohne eigene Cloud und Infrastruktur wird das schwierig für Apple

    Autor: pandarino 31.01.19 - 18:06

    Schon mal von der iCloud gehört?

  10. Re: Ohne eigene Cloud und Infrastruktur wird das schwierig für Apple

    Autor: bionade24 31.01.19 - 18:08

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon mal von der iCloud gehört?

    Und wo wird die gehostet, Herr Schlaumeier?

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (-55%) 17,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
    Echo Wall Clock im Test
    Ach du liebe Zeit, Amazon!

    Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
    2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
    3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
      Guillaume Faury
      Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

      Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

    2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
      CIA-Vorwürfe
      Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

      Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

    3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
      SpaceX
      Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

      Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


    1. 12:55

    2. 11:14

    3. 10:58

    4. 16:00

    5. 15:18

    6. 13:42

    7. 15:00

    8. 14:30