Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile Games: Wooga für offenbar…

Schwacher Exit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwacher Exit

    Autor: AynRandHatteRecht 03.12.18 - 14:49

    Wooga hat laut Crunchbase 32mio$ VC bekommen und war jetzt knappe 9 Jahre am Markt. Wenn dafür nur (etwas mehr) als 100mio¤ realisiert werden konnte, war das doch ein relativ schwacher Exit.

    24mio$ VC wurden im Mai 2011 angeworben. Hätten die Investoren die Kohle in Amazon-Aktien gesteckt (damals um 170$), hätten sie das zehnfache zurückbekommen (heute um 1700$). Hätten Sie 2012 die Kohle in Facebook gesteckt (zu 22$/Aktie) hätten sie heute 126$ pro Aktie bekommen (6X), ohne das operative Risiko zu haben.

    Selbst konservativ in einen S&P 500 ETF angelegt, wären aus 1800$ heute 5480$ (3X) geworden (S&P 500 Total Return(!). Im Gegensatz zum DAX sind fast alle internationalen Indizes ohne Dividenden notiert, d.h. die kommen zum Punktestand dann noch dazu. Zum Vergleich hier den Total Return)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.18 14:53 durch AynRandHatteRecht.

  2. Re: Schwacher Exit

    Autor: Zazu42 04.12.18 - 09:45

    AynRandHatteRecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wooga hat laut Crunchbase 32mio$ VC bekommen und war jetzt knappe 9 Jahre
    > am Markt. Wenn dafür nur (etwas mehr) als 100mio¤ realisiert werden konnte,
    > war das doch ein relativ schwacher Exit.
    >
    > 24mio$ VC wurden im Mai 2011 angeworben. Hätten die Investoren die Kohle in
    > Amazon-Aktien gesteckt (damals um 170$), hätten sie das zehnfache
    > zurückbekommen (heute um 1700$). Hätten Sie 2012 die Kohle in Facebook
    > gesteckt (zu 22$/Aktie) hätten sie heute 126$ pro Aktie bekommen (6X), ohne
    > das operative Risiko zu haben.
    >
    > Selbst konservativ in einen S&P 500 ETF angelegt, wären aus 1800$ heute
    > 5480$ (3X) geworden (S&P 500 Total Return(!). Im Gegensatz zum DAX sind
    > fast alle internationalen Indizes ohne Dividenden notiert, d.h. die kommen
    > zum Punktestand dann noch dazu. Zum Vergleich hier den Total Return)

    So wie du die Zukunft vorhersagen kannst musst du ja Milliardär sein?
    Gib'ts zu du gehörst zu den Rothschilds und in Wirklichkeit gehört dir Amazon, Facebook und alle DAX Firmen schon.

  3. Re: Schwacher Exit

    Autor: Legendenkiller 04.12.18 - 12:30

    ++

    :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. m.a.x. Informationstechnologie AG, München
  2. Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna mbH, Pirna
  3. Vodafone GmbH, Eschborn
  4. bluemetric software GmbH, Griesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 2,49€
  3. 3,99€ statt 19,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03