1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile Office-Suite: Google kauft…

Technologie oder User

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Technologie oder User

    Autor: linuxuser1 05.06.12 - 18:44

    Geht es hier wirklich um die Technologie oder hat man nicht eher die Nutzer gekauft? Ich kann nicht wirklich glauben, dass google die nötige Technik fehlt. Viel eher sieht es doch so aus als wurde hier eine Userbase gekauft die ganz langsam an die hauseigene Software herangeführt werden soll (wie bei dem Instagram FB-Kauf).

  2. Re: Technologie oder User

    Autor: doctorseus 05.06.12 - 19:21

    Richtig. Um nichts anderes gehts

  3. Re: Technologie oder User

    Autor: Mister Tengu 05.06.12 - 20:14

    Beides, würde ich sagen. Mobiles Office ist immer noch in den Kinderschuhen auf Smartphones und zusätzliches Knowhow kann nie schaden. Auch wenn es letztlich nur dafür dient, dass Googlemitarbeiter sich anderen Projekten widmen können, die vorher an einer eigenen mobilen Officesuite saßen.

    Und Kunden kann auch jede Firma brauchen.

  4. Re: Technologie oder User

    Autor: lalelu 05.06.12 - 20:14

    Genaugenommen geht es um die Lizenzen und Algorithmen um mit den Office-Dokumenten zu arbeiten.
    Google ist schlicht zu groß um nen vernünftigen Preis von Microsoft dafür zu bekommen, also kaufen sie sich nen kleineren Anbieter, der vermutlich grad die Lizenzverhandlungen für die nächsten Jahre hinter sich hat... .

  5. Re: Technologie oder User

    Autor: chriz.koch 05.06.12 - 21:32

    lalelu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genaugenommen geht es um die Lizenzen und Algorithmen um mit den
    > Office-Dokumenten zu arbeiten.
    > Google ist schlicht zu groß um nen vernünftigen Preis von Microsoft dafür
    > zu bekommen, also kaufen sie sich nen kleineren Anbieter, der vermutlich
    > grad die Lizenzverhandlungen für die nächsten Jahre hinter sich hat... .


    Lizenskosten sehe ich als Hauptgrund, MS hätte da wohl mal richtig heftig zugelangt...
    ansonsten sind mehr Entwickler (vor allem erfolgreiche) und mehr User selten was schlechtes ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Specialist Data Analytics and Assurance (m/w/d) für Vantage Towers
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Junior Software Developer (m/w/d) Ruby on Rails
    Sektor N GmbH, Hamburg, Heidelberg (Home-Office möglich)
  3. Inhouse Consultant Business Intelligence (BI) (w/m/d)
    AL-KO KOBER SE, Kötz
  4. Senior IT Solution Engineer Integration Platform (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Age of Empires Definitive Collection für 17,99€, Age of Empires Definitive Collection...
  2. 25,99€
  3. 28,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln

Free-to-Play: Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen
Free-to-Play
Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Eine riesige Fantasywelt in Bless Online, Ballerspaß mit Rogue Company: Golem.de stellt gelungene Free-to-Play-Computerspiele vor.
Von Rainer Sigl