1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiles Bezahlen: Petition will…

Liegt nicht an Kreditkarten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liegt nicht an Kreditkarten

    Autor: sasee_bln 18.06.16 - 19:14

    Das Problem hierzulande ist, dass Kreditkarten nicht jeder haben darf. Selbst bei prepayd Karten, die direkt von Banken kommen, schaut jemand der auch nur einen Hauch von negativen Scoring hat in die Leere.

    Ohne flächendeckende Möglichkeiten Kreditkarten zu erhalten bzw. überhaupt nutzen zu dürfen, macht es eben keinen Sinn in Deutschland.

  2. Re: Liegt nicht an Kreditkarten

    Autor: css_profit 18.06.16 - 19:48

    sasee_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem hierzulande ist, dass Kreditkarten nicht jeder haben darf.
    > Selbst bei prepayd Karten, die direkt von Banken kommen, schaut jemand der
    > auch nur einen Hauch von negativen Scoring hat in die Leere.

    So ein Quark ich kenne keinen dem eine Kreditkarte verweigert wurde. Und das auch bei Leuten die ab und zu schon mal eine Mahnung erhalten haben, weil sie eine Rechnung vergessen haben zu zahlen.

  3. Re: Liegt nicht an Kreditkarten

    Autor: TheDonald 18.06.16 - 20:18

    sasee_bln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem hierzulande ist, dass Kreditkarten nicht jeder haben darf.
    > Selbst bei prepayd Karten, die direkt von Banken kommen, schaut jemand der
    > auch nur einen Hauch von negativen Scoring hat in die Leere.
    >
    > Ohne flächendeckende Möglichkeiten Kreditkarten zu erhalten bzw. überhaupt
    > nutzen zu dürfen, macht es eben keinen Sinn in Deutschland.


    Erstens ist deine aussage falsch, denn auch in den usa bekommst du mit miesem credit rating keine kreditkarte, und zweitens ist eine kreditkarte nicht automatisch eine kreditkarte. Eine prepaid kreditkarte aus dem deutschen sprachgebrauch ist nämlich eine gift card, und darüber hinaus bieten z.b. Fidor, number26 oder paycenter konti mit mastercard statt maestro/ec an, ohne kreditrahmen - diese nennt man dann debit karten.

  4. Re: Liegt nicht an Kreditkarten

    Autor: css_profit 18.06.16 - 20:25

    TheDonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sasee_bln schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem hierzulande ist, dass Kreditkarten nicht jeder haben darf.
    > > Selbst bei prepayd Karten, die direkt von Banken kommen, schaut jemand
    > der
    > > auch nur einen Hauch von negativen Scoring hat in die Leere.
    > >
    > > Ohne flächendeckende Möglichkeiten Kreditkarten zu erhalten bzw.
    > überhaupt
    > > nutzen zu dürfen, macht es eben keinen Sinn in Deutschland.
    >
    > Erstens ist deine aussage falsch, denn auch in den usa bekommst du mit
    > miesem credit rating keine kreditkarte, und zweitens ist eine kreditkarte
    > nicht automatisch eine kreditkarte. Eine prepaid kreditkarte aus dem
    > deutschen sprachgebrauch ist nämlich eine gift card, und darüber hinaus
    > bieten z.b. Fidor, number26 oder paycenter konti mit mastercard statt
    > maestro/ec an, ohne kreditrahmen - diese nennt man dann debit karten.

    Debitkarte = EC-Karte

  5. Re: Liegt nicht an Kreditkarten

    Autor: sasee_bln 18.06.16 - 20:56

    Eine Mahnung führt nicht zu negativem Scoring. Ich rede hier auch nicht von Prepaid Karten die du an der Tanke kaufst oder von irgendeinem StartUp. Wenn man keine Ahnung hat...

  6. Re: Liegt nicht an Kreditkarten

    Autor: freebyte 19.06.16 - 02:05

    css_profit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > nicht automatisch eine kreditkarte. Eine prepaid kreditkarte aus dem
    > > deutschen sprachgebrauch ist nämlich eine gift card, und darüber hinaus
    > > bieten z.b. Fidor, number26 oder paycenter konti mit mastercard statt
    > > maestro/ec an, ohne kreditrahmen - diese nennt man dann debit karten.
    >
    > Debitkarte = EC-Karte

    Ein kurzer Blick nach Wikipedia hätte Dir geholfen.

  7. Re: Liegt nicht an Kreditkarten

    Autor: Jakelandiar 19.06.16 - 04:03

    css_profit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheDonald schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erstens ist deine aussage falsch, denn auch in den usa bekommst du mit
    > > miesem credit rating keine kreditkarte, und zweitens ist eine
    > kreditkarte
    > > nicht automatisch eine kreditkarte. Eine prepaid kreditkarte aus dem
    > > deutschen sprachgebrauch ist nämlich eine gift card, und darüber hinaus
    > > bieten z.b. Fidor, number26 oder paycenter konti mit mastercard statt
    > > maestro/ec an, ohne kreditrahmen - diese nennt man dann debit karten.
    >
    > Debitkarte = EC-Karte

    Nein. Es ist eine Normale Master oder Visa Karte. Und keine EC-Karte.
    Ist das so schwer zu verstehen? Das sind auch keine Besonderen karten die anders sind als die Kreditkarten.
    Wenn dir einer so eine Karte auf den Tisch legt wirst du die auch nicht unterscheiden können.
    Der Einzige unterschied bei den Karten ist schlicht das bei dem Kartenkonto als Verfügungsrahmen 0,- ¤ eingetragen ist. Mehr nicht.

    Die Konditionen und was man als Kunde da einstellen (lassen) kann hängt natürlich von der Bank ab. Im Hintergrund sind es aber alles die gleichen Kartenkonten ohne unterschied auf technischer seite.

    Nur weil Bank 1 bei dem Konto hinterlegt das man bis 20k ¤ ins minus gehen kann und Bank B da 0,- ¤ einträgt, sind das keine unterschiedlichen Systeme oder Karten.

  8. Re: Liegt nicht an Kreditkarten

    Autor: chefin 20.06.16 - 14:15

    Den Unterschied kann jeder Blinde sehen oder soll ich sagen fühlen.

    Vollwertige Kreditkarten sind mit erhabenen Buchstaben, weil sie immer noch den Imprinter unterstützen wie vor 40 Jahren schon. Dann gibt es noch die Onlinekreditkarten, welche nur noch via Chip und Magnetstreifen funktionieren. Beide haben aber Kreditlimits. Im Gegenzug dazu sind die Prepaid Karten, als Debitcard die nur dann funktionieren wenn man vorher Geld drauf schiebt.

    Online und Imprinter unterscheiden sich auch über den Anbieter. Visa direkt bietet nur Imprinterkarten an und will dafür einen hohe Score haben, weil Visa dann auch das Ausfallrisiko übernimmt. Onlinekarten sind dagegen immer in der Verantwortung einer ausgebenden Bank, die müssen dann selbst ihre Richtlinien festlegen. Sowas kann durchaus die hohe Bonität einer direkten Visa haben, aber manchmal werden die Ansprüche auch runter geschraubt. Bekommt man es bei Bank A nicht, mal bei Bank B versuchen.

    Prepaid haben das kleinste Risiko. Aber es ist auch hier nicht Null, da es keinen Weltweiten Datenaustausch gibt der sofort bucht. Ich kann durchaus mehr ausgeben als drauf ist, wenn ich weis wie ich es machen muss. Deswegen wird auch hier nicht ohne Bonitätsauskunft vergeben. Möglicher Missbrauch ist aber auf Waren und Dienstleistungen begrenzt und daher ist die Bonitätsschwelle niedriger.

  9. Re: Liegt nicht an Kreditkarten

    Autor: Jakelandiar 20.06.16 - 15:44

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Unterschied kann jeder Blinde sehen oder soll ich sagen fühlen.

    Nein

    > Vollwertige Kreditkarten sind mit erhabenen Buchstaben, weil sie immer noch
    > den Imprinter unterstützen wie vor 40 Jahren schon. Dann gibt es noch die
    > Onlinekreditkarten, welche nur noch via Chip und Magnetstreifen
    > funktionieren. Beide haben aber Kreditlimits. Im Gegenzug dazu sind die
    > Prepaid Karten, als Debitcard die nur dann funktionieren wenn man vorher
    > Geld drauf schiebt.

    Aber die haben keinen unterschied. Meine Visa-Karte z.B. ist auch imprint mit erhabenen Buchstaben aber ohne Kreditlimit. Das kommt einfach nur auf die Einstellung des Kartenkontos an.

    > Online und Imprinter unterscheiden sich auch über den Anbieter. Visa direkt
    > bietet nur Imprinterkarten an und will dafür einen hohe Score haben, weil
    > Visa dann auch das Ausfallrisiko übernimmt.

    Wenn VISA auschließlich nur Imprinter Karten ausgibt, wie willst du dann eine Debitcard Visa Karte von einer normalen Visa-Kreditkarte unterscheiden? Du widersprichst dir hier ja schon selbst...

    > Onlinekarten sind dagegen immer
    > in der Verantwortung einer ausgebenden Bank, die müssen dann selbst ihre
    > Richtlinien festlegen. Sowas kann durchaus die hohe Bonität einer direkten
    > Visa haben, aber manchmal werden die Ansprüche auch runter geschraubt.
    > Bekommt man es bei Bank A nicht, mal bei Bank B versuchen.

    Das ist richtig. Einfach woanders versuchen wenn man unbedingt eine braucht.

    > Prepaid haben das kleinste Risiko. Aber es ist auch hier nicht Null, da es
    > keinen Weltweiten Datenaustausch gibt der sofort bucht. Ich kann durchaus
    > mehr ausgeben als drauf ist, wenn ich weis wie ich es machen muss. Deswegen
    > wird auch hier nicht ohne Bonitätsauskunft vergeben. Möglicher Missbrauch
    > ist aber auf Waren und Dienstleistungen begrenzt und daher ist die
    > Bonitätsschwelle niedriger.

    Das geht höchstens mit Unterschrift wo keine Onlineprüfung stattfindet. Aber wo gibt es das noch?

  10. Re: Liegt nicht an Kreditkarten

    Autor: lemgostanislaw 20.06.16 - 17:58

    Die "EC-Karte" gibt es nicht mehr. Die wurde Jan 2002 abgeschafft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. InEK GmbH, Siegburg
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  3. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, München
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 Evo Basic SATA-SSD 1TB für 86,76€, Sony Dualshock 4 für 39,96€)
  2. (u. a. Sony KD-55A89 Bravia 55-Zoll-OLED + 100€ Playstation-Store-Guthaben für 1.299€, Fritz...
  3. (u. a. Samsung Galaxy S20+ 128GB 6,7 Zoll AMOLED für 599,99€, Samsung Galaxy Watch 3 für 289...
  4. 49,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet
  2. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  3. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos

  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31