1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Bundesregierung erwägt…

Immer schön für die USA bücken.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer schön für die USA bücken.

    Autor: Sinnfrei 17.01.19 - 10:10

    Das ist das was die in Berlin schon immer am Besten konnten. Nicht einmal Trump kann die davon abhalten sich so unterwürfig zu geben.

    __________________
    ...

  2. Re: Immer schön für die USA bücken.

    Autor: g0r3 17.01.19 - 10:13

    Was wäre das Internet, wenn nicht bei jeder Möglichkeit ein dumpfer USA-Bash eingebracht würde.

  3. Re: Immer schön für die USA bücken.

    Autor: ubuntu_user 17.01.19 - 10:19

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wäre das Internet, wenn nicht bei jeder Möglichkeit ein dumpfer
    > USA-Bash eingebracht würde.

    was ist daran dumm?
    ich finde den Ausdruck USA-Bash ziemlich dumm und wertend

  4. Re: Immer schön für die USA bücken.

    Autor: chriz77 17.01.19 - 10:23

    Bei Cisco und Co ist wenigstens offiziell bekannt, dass die NSA Ihr Hintertürchen hat.

  5. dann halt Cisco...???

    Autor: deutscher_michel 17.01.19 - 10:25

    Bisher hat Huawei doch eine komplett weiße Weste - was mach von Cisco etc. nun wahrlich nicht behaupten kann - Ich denke bei dieser Debatte wird man gut sehen können wer sich informiert und frei entscheidet oder fremdgelenkt wird in unserer Regierung.. ich fürchte aber ich weiß wie es ausgehen wird..

  6. Re: Immer schön für die USA bücken.

    Autor: deutscher_michel 17.01.19 - 10:26

    Dafür sind aber alleine die USA selber verantwortlich..

  7. "kauf nicht beim Chinesen"

    Autor: M.P. 17.01.19 - 10:27

    Ist kein Gebashe?

    Wollen der Grünen mit ähnlichen Methoden wie die CSU der AfD Wähler abspenstig machen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.19 10:28 durch M.P..

  8. Re: dann halt Cisco...???

    Autor: Kommentator2019 17.01.19 - 10:29

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bisher hat Huawei doch eine komplett weiße Weste -

    hahaha. - Gerade gegen Cisco musste Huawei vor Gericht und hat nachgegeben

    https://www.theregister.co.uk/2004/07/29/cisco_huawei_case_ends/

  9. Re: Immer schön für die USA bücken.

    Autor: Palerider 17.01.19 - 10:30

    >
    > was ist daran dumm?
    Er schrieb dumpf. Und meint damit, dass kein Zusammenhang zum Artikel besteht. Erstens kommen die Forderungen nicht aus unserer Regierung und zum anderen sehe ich hier null Anbiederung an die USA.

    > ich finde den Ausdruck USA-Bash ziemlich dumm und wertend
    Wertend auf jeden Fall, ist ja auch die Absicht. Dumm? Nunja.. eher unzutreffend, da über die USA gar nichts gesagt wurde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.19 10:32 durch Palerider.

  10. Re: dann halt Cisco...???

    Autor: M.P. 17.01.19 - 10:34

    Es geht um eine "weiße Weste" bzgl. gefundener Backdoors für Zugriffe von Geheimdiensten auf Internet-Infrastruktur-Hardware. Im Gegensatz zu Cisco hat man bei Huawei da bisher beim Reverse-Engineering nichts gefunden ...

    Mit Patentverletzungs-Klagen übereinander herziehen ist doch in der Branche Volkssport - und Einmal gewinnt der Eine, und das andere Mal der Andere - da hat niemand mehr eine weiße Weste ...

  11. Re: Immer schön für die USA bücken.

    Autor: AllDayPiano 17.01.19 - 10:36

    Wo ist da USA Gebashe? Das Embargo gegen Huawai geht eindeutlich aus der Trump-Regierung hervor. Man hat ein unhaltbares Kartenhauskonstrukt aus Anschuldigungen geschaffen, die bisher in keinster weise mit nur einem einzigen Beleg tragbar wären.

    Teil des US-Protektionismus ist das Schüren von Angst gegen den Chinesen. Gut, sollen sie machen. Aber dass die Welle nun auch zu uns schwappt, und Deutschland was US-Hörigkeit angeht ohnehin kaum mehr zu überbieten ist, muss ICH nicht akzeptieren!

    Fakt ist: Huawai ist der mit Abstand führende Anbieter, wenn es um die Performance der Anlagen geht. Kein Erricsson oder Nokia kann da mithalten. Daher werden die Anlagen auch eingesetzt. Wenn die limitierte Bandbreite durch bessere Anlagen besser nutzbar sind, dann sind diese schlichtweg einzusetzen.

    Die latente Panik, der böse Chinese würde uns das Internet abstellen ist doch komplett hanebüchen! Klar würden sie das machen, wenn sie das könnten, aber dann stehen die chinesischen Truppen vor der Haustür! Wie wahrscheinlich ist das Szenario nach aktuellem Maßstab? Und wäre dann der Mobilfunk tatsächlich die größte Sorge der Menschen?

    Trump ist sauer, weil Huawai gegen das Iran-Embargo verstoßen hat. Aber das ist alleine SEINE Angelegenheit, nicht UNSERE!

    Man muss nicht alles dumm und blind nachplappern, was ein seniler alter Greis in seinem ekelhaft populistischen und nationalistischen Ergüssen von sich gibt.

  12. Re: dann halt Cisco...???

    Autor: Palerider 17.01.19 - 10:36

    Habe ich was überlesen? Wo wird Cisco erwähnt?

  13. Re: dann halt Cisco...???

    Autor: kontra 17.01.19 - 10:37

    Kommentator2019 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deutscher_michel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Bisher hat Huawei doch eine komplett weiße Weste -
    >
    > hahaha. - Gerade gegen Cisco musste Huawei vor Gericht und hat nachgegeben
    >
    > www.theregister.co.uk/2004/07/29/cisco_huawei_case_ends/

    Und was hat eine Patent-Streitigkeit mit angeblichen Spionage-Hintertüren zu tun?

  14. Re: Immer schön für die USA bücken.

    Autor: Multiplex 17.01.19 - 10:39

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >> Teil des US-Protektionismus ist das Schüren von Angst gegen den Chinesen.
    >> Fakt ist: Huawai ist der mit Abstand führende Anbieter, wenn es um die
    >> Performance der Anlagen geht.
    >> Die latente Panik, der böse Chinese würde uns das Internet abstellen ist
    >> doch komplett hanebüchen!
    >> ... ein seniler alter Greis in seinem ekelhaft populistischen und nationalistischen
    >> Ergüssen von sich gibt.

    +1

    Viele Grüße
    Multiplex



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.19 10:40 durch Multiplex.

  15. Re: Immer schön für die USA bücken.

    Autor: Palerider 17.01.19 - 10:44

    Ich kenne Frau Dröge von den Grünen nicht, ggf. wird sie was ihre technische Kompetenz angeht diesbezüglich ihrem Namen gerecht. Ihr aber nachzusagen, dass sie solche Forderungen stellt um den USA/Trump zu gefallen ist sehr weit hergeholt.

    Dass geprüft wird ist doch absolut korrekt, bisher sind die Aussagen seitens BSI/Regierungaber doch deutlich pro Huawei. Die Überschrift des Artikels finde ich diesbezüglich auch nicht ganz passend.

  16. Re: dann halt Cisco...???

    Autor: Kommentator2019 17.01.19 - 10:46

    > > > Bisher hat Huawei doch eine komplett weiße Weste -
    > >
    > > hahaha. - Gerade gegen Cisco musste Huawei vor Gericht und hat
    > nachgegeben

    > Und was hat eine Patent-Streitigkeit

    Es geht um Vertrauen in die Ausrüster der Infrastruktur der nächsten Gen.
    Die publizierten Probleme mit HW sind nur die Spitze eines Eisbergs -
    egal was Mr. Ren sagt

  17. Re: Immer schön für die USA bücken.

    Autor: mfeldt 17.01.19 - 10:46

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist das was die in Berlin schon immer am Besten konnten. Nicht einmal
    > Trump kann die davon abhalten sich so unterwürfig zu geben.

    Du meinst der hat Grenell extra geschickt damit er deutschen Firmen mit Sanktionen droht falls Berlin weiter so speichelleckerich bleibt?

  18. Re: Immer schön für die USA bücken.

    Autor: Kommentator2019 17.01.19 - 11:11

    > Du meinst der hat Grenell extra geschickt damit er deutschen Firmen mit
    > Sanktionen droht falls Berlin weiter so speichelleckerich bleibt?

    Vor allem sind Nokia und Ericsson nun nicht gerade amerikanische Firmen :-)

  19. Re: Immer schön für die USA bücken.

    Autor: park3r 17.01.19 - 11:12

    Das ist ein "urban myth". Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen,
    ein Verweis auf die offizielle Quelle wo das steht möchte ich gerne sehen.

    chriz77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Cisco und Co ist wenigstens offiziell bekannt, dass die NSA Ihr
    > Hintertürchen hat.

  20. Re: Immer schön für die USA bücken.

    Autor: chuck 17.01.19 - 12:21

    Vielleicht bezieht sich das auf den Prism-Leak, was ja alles andere als offizielle Bekanntgabe der Hintertürchen war.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Universität Passau, Passau
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 289,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  3. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  4. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45