Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: E-Plus geht an Telef…

Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: doom666 23.07.13 - 08:30

    Wie kann man verschuldet sein und trotzdem mehrere Milliarden ausgeben und andere Firmen kaufen, wieso greift ein Staat da nicht ein...

    Nachher muss wieder gerettet werden und das geweine ist groß

  2. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: Dumpfbacke 23.07.13 - 08:35

    doom666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann man verschuldet sein und trotzdem mehrere Milliarden ausgeben und
    > andere Firmen kaufen, wieso greift ein Staat da nicht ein...
    >
    > Nachher muss wieder gerettet werden und das geweine ist groß
    Das ist einfach.
    E-Plus fährt Gewinne ein und ist, meine ich, an der Börse notiert.
    Durch die Gewinne werden langfristig die Schulden zurückbezahlt und kurzfristig wird die Börse für Gewinne genutzt.

    Das ist einfach die Heuschrecken- Taktik. Billig kaufen durch Schulden, die Firma sanieren bzw. die Schulden bei der Firma lassen und nach einigen Jahren mit Gewinn wieder verkaufen.
    Da niemand da ist, der die Schulden bis zu einem bestimmten Zeitpunkt beglichen haben will, funktioniert dieses System wunderbar. So wurde auch die Krise ausgelöst.
    Edit: Erklärung wie ein Fond funktioniert: https://www.youtube.com/watch?v=iq3se1MShiI
    mfg

    Edit: E-Plus, nicht o2 wurde aufgekauft. Habs in meiner Antwort angepasst ;(



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.13 08:38 durch Dumpfbacke.

  3. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: derKlaus 23.07.13 - 08:39

    Bitte nicht glauben,dass da jetzt Geldkoffer zwischen KPN und der Telefonica wechslen.
    Ein Unternehmen ist ja trotz Schulden etwas wert. Da werden Geschäftsanteile überschrieben.

    Auf der Anderen Seite: Jetzt stell Dir mal vor, Du hättest Schulden und ein Auto. Um die Schulden zu bezahlen benötigst Du Dein auto. Das wär doch ziemlich blöd, wenn Dir dann beispielsweise Benzin nicht verkauft werden würde, solange du Deine schulden hast.

    Und: Was meinst Du mit Rettung?
    Bitte nicht mögliche Staatspleiten mit verschuldeten Unternehmen vergleichen.

  4. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: doom666 23.07.13 - 08:40

    Vielen Dank für die Aufklärung, sowas gehört verboten und es ist ein Witz das sowas einfach erlaubt wird...

  5. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: derKlaus 23.07.13 - 08:41

    doom666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielen Dank für die Aufklärung, sowas gehört verboten und es ist ein Witz
    > das sowas einfach erlaubt wird...
    Noch müssen die Aktionäre zustimmen (was die wohl mit Kusshand machen werden).

    Wobei ich mich frage ob in dem Bereich Mobilfunk noch das Kartellamt seinen Servus setzen muss. Hat da noch jemand infos?

  6. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: Michael H. 23.07.13 - 08:49

    Ich denke dem Staat ist es lieber das ein Unternehmen mit Schulden versucht sich über so eine Aktion wieder aufzuraffen, als das es danach n paar hundert/tausend Arbeitslose mehr gibt. Ausserdem ist das einfach eine handelsübliche Methode um das Unternehmen wie nen Karren ausm Dreck zu ziehen und das find ich legitim solange es potentiell die Möglichkeit bereithält wieder auf Kurs zu kommen.
    Hier sollte man nicht an "iiih bäh das Unternehmen" denken, sondern an den ganzen Arbeitsplätzen die dran hängen.

  7. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: _2xs 23.07.13 - 08:51

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    [...]
    > Wobei ich mich frage ob in dem Bereich Mobilfunk noch das Kartellamt seinen
    > Servus setzen muss. Hat da noch jemand infos?

    Falls sie das nicht schon geklärt haben. Ich sehe da eher weniger Probleme, da hier die kleinsten Anbieter fusionieren und eher den Wettbewerb beleben.

  8. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: abzhibilt 23.07.13 - 09:00

    doom666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann man verschuldet sein und trotzdem mehrere Milliarden ausgeben und
    > andere Firmen kaufen, wieso greift ein Staat da nicht ein...
    >
    > Nachher muss wieder gerettet werden und das geweine ist groß

    Besonders viel Ahnung von Wirtschaft scheinst du nicht zu haben (nicht böse gemeint).

    Verschuldet sein ist nicht das gleiche wie Insolvenz... Apple ist bspw. auch verschuldet und das obwohl sie ziemlich viel Kohle auf der hohen Kante haben ;)

    Es gibt auch keinen Grund das zu verbieten, die wirtschaft basiert zum großen Teil auf Schulden. Ohne Schulden würde unser System zusammenbrechen und ohne die Möglichkeit auch verschuldet tun zu können "was man möchte" wäre jede Firma dem untergang geweiht die mal kurz mit problemen zu kämpfen hat.

    Und was soll da gerettet werden? wenn O2 pleite geht gibts ein insolvenzverfahren und basta, das ist keine "systemrelevante" Bank oder Ähnliches. Nach einiger Zeit sind sie dann wieder mit weniger Angestellten ohne Probleme dabei...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.13 09:05 durch abzhibilt.

  9. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: incoherent 23.07.13 - 09:05

    +1

  10. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: derKlaus 23.07.13 - 09:33

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derKlaus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > [...]
    > > Wobei ich mich frage ob in dem Bereich Mobilfunk noch das Kartellamt
    > seinen
    > > Servus setzen muss. Hat da noch jemand infos?
    >
    > Falls sie das nicht schon geklärt haben. Ich sehe da eher weniger Probleme,
    > da hier die kleinsten Anbieter fusionieren und eher den Wettbewerb beleben.
    Stimmt auch wieder. Ich als E-Plus Kunde würde von der Fusion auch eher profitieren.
    Danke für die Info.

  11. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: henryanki 23.07.13 - 09:34

    > Dumpfbacke schrieb:
    > -----------------------------------------------------------------------------
    > Das ist einfach die Heuschrecken- Taktik. Billig kaufen durch Schulden, die
    > Firma sanieren bzw. die Schulden bei der Firma lassen und nach einigen
    > Jahren mit Gewinn wieder verkaufen.
    > Da niemand da ist, der die Schulden bis zu einem bestimmten Zeitpunkt
    > beglichen haben will, funktioniert dieses System wunderbar. So wurde auch
    > die Krise ausgelöst.
    > Edit: Erklärung wie ein Fond funktioniert: www.youtube.com
    > mfg

    Sorry, aber so wurde die Krise nicht ausgelöst hahaha.
    Es wurden viel zu billig und leichtsinnig Krdeite für Immobilien ausgegeben. Ergo hatte man plötzlich Millionen Leute mit ner unabbezahlzen Immobilie. Später wurden noch sogenannte Asset Backed Securities verkauft, die mit Immobilien versichert waren. Als dann mehr und mehr Leute ihren Kredit nicht mehr bezahlen konnten, brach das Gerüst zusammen. Etliche versuchten ihr Geld in Sicherheit zu bringen, was natürlich nicht funktioniert; eine Bank hat niemals soviel reales Geld, wie die Sunme der Konten ihrer Kunden, sondern (m.W.n.) etwa nur 1/9 davon.

  12. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: vulkman 23.07.13 - 09:38

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und: Was meinst Du mit Rettung?
    > Bitte nicht mögliche Staatspleiten mit verschuldeten Unternehmen
    > vergleichen.

    Staatspleiten nicht, aber wenn irgendjemand auf die Idee kommt (was nicht so abwegig ist) dass bei uns das tägliche Leben zusammen bricht, wenn bei o2/E-Plus das Licht aus geht, dann werden die als "systemrelevant" gerettet wie die ganzen Pleitegeier im Bankensektor, so gesehen hat er da nicht Unrecht.

  13. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: abzhibilt 23.07.13 - 09:49

    O2/E-Plus als systemrelevant einzustufen ist der größte Blödsinn den ich je gehört habe...

    Selbst wenn sie pleite gehen ist das keine Finanzkrise oder ähnliches. DAS ist genau das wofür normale insolvenzverfahren da sind.

    Oder hab ich da ne ironie überlesen? :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.13 09:50 durch abzhibilt.

  14. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: Shred 23.07.13 - 09:52

    vulkman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Staatspleiten nicht, aber wenn irgendjemand auf die Idee kommt (was nicht
    > so abwegig ist) dass bei uns das tägliche Leben zusammen bricht, wenn bei
    > o2/E-Plus das Licht aus geht, dann werden die als "systemrelevant" gerettet
    > wie die ganzen Pleitegeier im Bankensektor, so gesehen hat er da nicht
    > Unrecht.

    Das wird ganz sicher nicht geschehen!

    o2/E-Plus würde quasi über Nacht der größte Anbieter in Deutschland (Telekom: 37 Millionen Kunden, Vodafone 32 Millionen, o2/E-Plus 43 Millionen). Da lecken sich die anderen Konzerne doch die Finger nach!

    Bevor o2/E-Plus pleite geht, werden sie billig von der Konkurrenz gekauft und in deren Bestand aufgenommen.

  15. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: PhilSt 23.07.13 - 10:06

    doom666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielen Dank für die Aufklärung, sowas gehört verboten und es ist ein Witz
    > das sowas einfach erlaubt wird...

    Irgendwoher muss die Kohle kommen, solange sie ihre Verbindlichkeiten irgendwie begleichen können (deinen Kredit zahlst du ja auch in festen Raten, egal wie viel du aufm Konto hast) sehe ich kein Problem... letztlich sogar bei Unternehmen egal welcher Größe jedes Investment mal für Schulden, auch beim kleinen Handwerker der ein neues Gerüst kauft... wäre doch Scheiße, wenn er dann keine neuen Schulden machen dürfte, wenn ihm der Transporter für das Gerüst kurzfristig danach kaputt geht, oder?

  16. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: derKlaus 23.07.13 - 10:09

    vulkman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Staatspleiten nicht, aber wenn irgendjemand auf die Idee kommt (was nicht
    > so abwegig ist) dass bei uns das tägliche Leben zusammen bricht, wenn bei
    > o2/E-Plus das Licht aus geht, dann werden die als "systemrelevant" gerettet
    > wie die ganzen Pleitegeier im Bankensektor, so gesehen hat er da nicht
    > Unrecht.

    Ich glaube nicht, dass ein Kommunikationsunternehmen mal eben von der Bundesregierung 'gerettet' wird (käme ja quasi einer Verstaatlichung gleich). Da würden eher die Szenarien Aufkaufen oder zerschlagen infrage kommen, oder dann ein Scheibchenweise verkaufen, O2-Festnetzgeschäft beispielsweise.

  17. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: nicoledos 23.07.13 - 10:21

    Spannend wird die Sache mit den Frequenzbändern, möglicherweise müssen die zum Teil wieder raus gegeben werden.

  18. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: derKlaus 23.07.13 - 10:27

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spannend wird die Sache mit den Frequenzbändern, möglicherweise müssen die
    > zum Teil wieder raus gegeben werden.
    Meinste? die funken beide doch auf 1800 oder?

  19. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: nicoledos 23.07.13 - 10:29

    Unternehmen mit sauberen Bilanzen, die nicht verschuldet sind bekommen sogar eher Probleme. Da schreien Investoren sehr schnell und wollen eine entsprechende Invenstitionen und Dividende sehen. Unternehmen sind dann gezwungen Bereiche zu verkaufen (konzentration auf Kerngeschäft) und Kredite aufzunehmen um den Investor (Heuschrecke) zufrieden zu stellen.

  20. Re: Wie geht das bzw. wieso darf man sowas?

    Autor: nicoledos 23.07.13 - 10:49

    Es gibt wohl beschränkungen wie viel Lizenzen ein Anbieter haben darf, damit es ausreichend Wettbewerb garantiert ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Technische Universität Dresden, Dresden
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11