Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: E-Plus geht an Telef…

Wie geht es nun weiter?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie geht es nun weiter?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 23.07.13 - 08:46

    Was passiert mit Netzclub und Alditalk?
    Wird nun aus E-Plus und O2 eine eigene, neue Marke?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: pod4711 23.07.13 - 08:58

    Mir egal wie die Marke heißt, hauptsache, man hat dann bei Alditalk besseres Netz. Die Kooperationen mit den ganzen kleinen "umgebrandeten" Mobilfunk-Marken können sie ja schlecht aufgeben, was wäre E-Plus ohne sie? Ich kenne niemanden, der E-Plus direkt nutzt, nur Leute, die einen der Billiganbieter im E-Plus-Netz nutzen (Aldi, Blau, Base, ...)

  3. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: Lemo 23.07.13 - 09:00

    Würde ich auch gerne wissen.
    Klasse wäre eine Partnernetz-Nutzung wie damals O2 und die Telekom, hat in Zeiten des Netzausbaus perfekt funktioniert :)

  4. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: Wireman 23.07.13 - 09:11

    Ist mir auch beim Lesen des Artikels sofort in den Sinn gekommen.
    Sicher ist, das beide Netzinfrastrukturen von der Fusion profitieren werden.

    "Es geht nicht nur um Technologie.
    Sondern um das, was du damit machst."

  5. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: grmpf 23.07.13 - 09:12

    Ähm... Base ist ein Tarif von E-Plus.
    Es wird direkt von E-Plus vermarktet siehe: http://www.eplus.de

  6. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: Lemo 23.07.13 - 09:28

    grmpf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm... Base ist ein Tarif von E-Plus.
    > Es wird direkt von E-Plus vermarktet siehe: www.eplus.de

    Ein Tarif mit Subtarifen? ;)
    BASE ist eine Marke von E-Plus mit eigenen Tarifen. Aber im Prinzip ist es ja egal, es wird von E-Plus betrieben

  7. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: Tito 23.07.13 - 09:41

    Die beiden schlechtesten netze kooperieren und du glaubst ernsthaft das wird besser?
    Ich glaube es wird sich nix ändern.

  8. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 23.07.13 - 09:42

    Die haben einfach nur die viel zu anfälligen Frequenzen damals ersteigert...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: Poly 23.07.13 - 09:59

    Ich erwarte durchaus Besserung in der Quali der Netze. Im Preis werden sie dann vermutlich noch frecher, man zahlt bei o2 ja jetzt schon fast das gleiche wie bei der Telekom, man bekommt aber nur ein halb so "gutes" Netz.

    Naja solang ich weiter meinen Discounttarif nutzen kann ist alles in Butter.

  10. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: Tamashii 23.07.13 - 10:05

    Poly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich erwarte durchaus Besserung in der Quali der Netze. Im Preis werden sie
    > dann vermutlich noch frecher, man zahlt bei o2 ja jetzt schon fast das
    > gleiche wie bei der Telekom, man bekommt aber nur ein halb so "gutes"
    > Netz.
    >
    > Naja solang ich weiter meinen Discounttarif nutzen kann ist alles in
    > Butter.

    Aha...
    http://www.o2online.de/eshop/tarif/detail/privatkunden/o2-blue-all-in-l/tarif-ohne-handy/
    Im vergleich dazu
    http://www.t-mobile.de/T-D1/cds/Shop/td1_cms_tarifdetailPopup/1,12260,3549,00.html

    39,- vs. 69,- Euro - fast gleich ;-)

  11. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: katzenpisse 23.07.13 - 10:06

    Poly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich erwarte durchaus Besserung in der Quali der Netze.

    Nach dem, was man so hört, scheint das UMTS-Netz bei E-Plus ja quasi nicht vorhanden zu sein. Das heißt die Kunden verteilen sich dann alle auf das eh schon überlastete UMTS-Netz von O2.
    Und bei EDGE bleibt alles so lahm, wie bisher :-D

  12. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: Lemo 23.07.13 - 10:40

    katzenpisse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Poly schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich erwarte durchaus Besserung in der Quali der Netze.
    >
    > Nach dem, was man so hört, scheint das UMTS-Netz bei E-Plus ja quasi nicht
    > vorhanden zu sein. Das heißt die Kunden verteilen sich dann alle auf das eh
    > schon überlastete UMTS-Netz von O2.
    > Und bei EDGE bleibt alles so lahm, wie bisher :-D

    Das ist Schwachsinn und etwas polemisch. Es wird immer so sein, dass von 100 Kunden die 5 unzufriedenen Kunden etwas sagen und die 95 zufriedenen Kunden nicht. ;)

    Im Bereich Nürnberg, Würzburg etc. ist die 3G-Qualität wirklich einwandfrei.

  13. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: Xylezz 23.07.13 - 11:32

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > katzenpisse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Poly schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich erwarte durchaus Besserung in der Quali der Netze.
    > >
    > > Nach dem, was man so hört, scheint das UMTS-Netz bei E-Plus ja quasi
    > nicht
    > > vorhanden zu sein. Das heißt die Kunden verteilen sich dann alle auf das
    > eh
    > > schon überlastete UMTS-Netz von O2.
    > > Und bei EDGE bleibt alles so lahm, wie bisher :-D
    >
    > Das ist Schwachsinn und etwas polemisch. Es wird immer so sein, dass von
    > 100 Kunden die 5 unzufriedenen Kunden etwas sagen und die 95 zufriedenen
    > Kunden nicht. ;)
    >
    > Im Bereich Nürnberg, Würzburg etc. ist die 3G-Qualität wirklich
    > einwandfrei.


    In Hamburger Innenstadt Bereich ist es die Pest. Da mache ich teilweise UMTS aus und bin schneller unterwegs.

  14. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: cepe 23.07.13 - 11:41

    Lemo schrieb:

    > Das ist Schwachsinn und etwas polemisch. Es wird immer so sein, dass von
    > 100 Kunden die 5 unzufriedenen Kunden etwas sagen und die 95 zufriedenen
    > Kunden nicht. ;)

    wenn du es auf
    40 zufriedenen die nichts sagen,
    45 unzufriedene die nichts sagen,
    4 unzufriedene die etwas sagen und
    1 zufriedenen der was sagt änderst,
    dann dürfte es stimmen :)

    Wie es weiter geht?
    - Die vielen einzelnen Firmen werden weniger.
    - Die Mobilfunkmasten/Antenne die paralell laufen werden abgeschaltet um Kosten zu sparen.
    - Die günstigen Tarife werden teurer da es ausreicht immer nur etwas günstiger als die T-Mobile & Vodafone Netze inkl. der billigableger zu sein.

    Die E-Plus Kunden kriegen ein bischen besseres Netz. o2 Kunden gewinnen nichts.

    Dafür wird es für alle Kunden der Billigableger (Alditalk & Co.) deutlich teurer. Letztendlich verliert der Verbraucher.

  15. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: Abseus 23.07.13 - 11:51

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was passiert mit Netzclub und Alditalk?
    > Wird nun aus E-Plus und O2 eine eigene, neue Marke?


    Interessiert doch keinen. Sind beides Scheiß Netze.

    Und von weg 43 Millionen Kunden... Da sind doch auch sämtlichen Prepayed Karten mit drin die kaum Umsatz generieren oder schon seit Jahren in der Schublade vergammeln?

  16. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: katzenpisse 23.07.13 - 13:39

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Bereich Nürnberg, Würzburg etc. ist die 3G-Qualität wirklich
    > einwandfrei.

    Also ich weiss aus eigener Erfahrung, dass die O2 3G-Qualität im Raum Bamberg/Forchheim und Umland weit von D1 entfernt ist. Deswegen habe ich nach etwa 12 Jahren Viag Interkom/O2 einen Schlusstrich gezogen, den ich nicht bereue

  17. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: Galde 23.07.13 - 13:40

    cepe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Die günstigen Tarife werden teurer da es ausreicht immer nur etwas
    > günstiger als die T-Mobile & Vodafone Netze inkl. der billigableger zu
    > sein.

    Nicht zu vergessen dass es teurer wird weil mehr Aktionäre "durchgefüttert" werden müssen.

  18. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: David64Bit 23.07.13 - 13:50

    Was ein blödsinn...ich bin jetz mehrere Jahre Kunde bei O2 und die wenigen male wo ich kein Netz habe - da brauch ichs 1. nich und 2. hat da auch niemand anders Netz.

    Noch dazu - Ich würde gerne mal einen Vertrag bei Vodafone und Telekom sehen, bei dem man für 13 Euro im Monat mehrere Flatrates hat. Bei Vodafone ist der günstigste 21 Euro und da gibts dann nur ne Festnetz oder Vodafone Flat, bei Telekom sinds 24 mit dem gleichen mist.

    Und der Kundenservice bei Vodafone und Teleblöd ist unterirdisch...

  19. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: Wireman 23.07.13 - 15:49

    Ein Mitbewerber auf dem deutschen Markt weniger könnte Einfluss auf die jetzigen Preise haben.
    Der Gedanke ist durchaus berechtigt.

    "Es geht nicht nur um Technologie.
    Sondern um das, was du damit machst."

  20. Re: Wie geht es nun weiter?

    Autor: cepe 23.07.13 - 17:12

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ein blödsinn...ich bin jetz mehrere Jahre Kunde bei O2 und die wenigen
    > male wo ich kein Netz habe - da brauch ichs 1. nich und 2. hat da auch
    > niemand anders Netz.

    Für dich und viele andere perfekt.
    Wenn du aber erreichbar sein musst/willst, dann brauchst du einfach eins von den anderen Netzen.
    Ich hab eplus zum 'spielen' und t-mobile (congstar Vertrag Monatlich, 0 Euro) für die erreichbarkeit :)

    > Noch dazu - Ich würde gerne mal einen Vertrag bei Vodafone und Telekom
    > sehen, bei dem man für 13 Euro im Monat mehrere Flatrates hat. Bei Vodafone
    > ist der günstigste 21 Euro und da gibts dann nur ne Festnetz oder Vodafone
    > Flat, bei Telekom sinds 24 mit dem gleichen mist.

    Noch.

    Aus welchem Grund sollte o2 den Preis bei 13 Euro lassen?

    Mit 18 Euro sind immer noch deutlich billiger. Bisher hat e-plus für die niedrigen Preise gesorgt. Das ist jetzt dann vorbei.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. BWI GmbH, Strausberg
  4. Dataport, mehrere Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31