1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Patentverwerter klagt…

Hier vielleicht kein Patenttroll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hier vielleicht kein Patenttroll

    Autor: schap23 22.04.17 - 16:34

    Patenttrolle haben meist unglaublich weitgefaßte Patente, die nur eine geringe Wahrscheinlichkeit haben, vor Gericht zu bestehen. Geld verdienen sie damit, daß insbesondere kleinere Firmen die Prozeßkosten zu hoch sind, da sie die in Amerika auch im Fall eines Sieges nicht erstattet bekommen, und sich daher auf einen Vergleich einlassen.

    Nokia hingegen war ein Pionier auf dem Mobilfunkgebiet und hat daher einige maßgebliche Patente. Apple bestreitet das noch nicht mal, weigert sich aber zu zahlen, weil es ihnen zu teuer ist.

    Wenn man bedenkt, daß Apple für seine recht albernen Patente, von Samsung einen Betrag bezogen auf den Preis des Gesamtgeräts haben will, ist das Verhalten mehr als scheinheilig.

    Ich werde demnächst auch mich im Apple-Store bedienen und z.B. eine iPhone mitnehmen und dann verkünden, daß ich erst zahle, wenn Apple den Preis auf 200¤ senkt.

  2. Re: Hier vielleicht kein Patenttroll

    Autor: picaschaf 22.04.17 - 17:23

    Ein iPhone fällt aber im Gegensatz zu bestimmten Patenten nicht unter FRAND. Nur mal so als kleine Überlegung.

  3. Re: Hier vielleicht kein Patenttroll

    Autor: grmpf 22.04.17 - 17:47

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein iPhone fällt aber im Gegensatz zu bestimmten Patenten nicht unter
    > FRAND. Nur mal so als kleine Überlegung.


    Für ein genutztes Patent nicht zu zahlen hat allerdings auch nichts mit FRAND zu tun.

  4. Re: Hier vielleicht kein Patenttroll

    Autor: Trockenobst 23.04.17 - 13:31

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nokia hingegen war ein Pionier auf dem Mobilfunkgebiet und hat daher einige
    > maßgebliche Patente. Apple bestreitet das noch nicht mal, weigert sich aber
    > zu zahlen, weil es ihnen zu teuer ist.

    Bitte das verlinkte PDF lesen, von der Dezember Anklage von Apple. Nokia hat gewusst dass sie am Ende ein Patentportfolio Deal mit Apple und anderen haben werden. Diese Kosten sind hoch, aber am unteren **Ende** des Möglichen.

    Während der Verhandlungen haben sie viele Patente aus dem Pool der Vereinbarung herausgenommen und sich "Söldnerfirmen" (O-Ton Apple) bedient, die dann diese Sonderpatente im regelmäßigen Abstand gegen alle im Markt einklagen und viel höhere Summen erzielen wollen.

    Grundsätzlich denkt Nokia, dass der Deal den sie gekriegt haben nicht den wahren Wert der Patente deckt und nutzt Grauzonen des Rechts aus, um dann mehr herauszuholen. Die "Sölderfirmen" sind wohl im Recht, aber ob Nokia das Verhalten in dieser Form nach einem schriftlichen "Patent-Frieden" betreiben darf, werden die Gerichte klären.

    Letztendlich wird es am Ende nicht ohne eine US-Patentreform gehen. Es wären auch nur zwei Punkte die zu ändern sind:
    Endkunden und *Nutzer* von Patenten die in Produkten verbaut sind, die selber keine Produkte mit dem Patent verkaufen, sind nicht zahlungspflichtig. Dass würde 60% der Patentschweinereien in den USA beseitigen, die nur Endnutzer und kleine Entwickler trifft.

    Der zweite Punkt wäre die Bewertung der Patentverletzung im Kontext des Gesamtproduktes, dass bisher nicht gemacht werden muss. Wenn man ein 100¤ Produkt verkauft und das Patent ist 0,002 des Gesamtprodukts, dann hat man auch bei einer Klage nur 0,002 Geld verdient. Das zerstört dann die restlichen 35%, die sog. Trittbrettfahrerpatente.

    Das was dann übrig bleibt sind echte Patente auf echte Innovationen. Ein Großteil der Patente von Nokia sind am Markt einzeln nicht durchsetzbar, ausgelaufen oder inzwischen durch bessere Technik ersetzt. Das ist nur doofes Nachtreten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochland Deutschland GmbH, Heimenkirch, Schongau
  2. ALTANA Management Services GmbH, Wesel bei Düsseldorf
  3. WHU - Otto Beisheim School of Management, Düsseldorf
  4. ACP IT Solutions AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Elder Scrolls: Skyrim VR für 26,99€, Wolfenstein 2: The New Colossus für 11€, Prey...
  2. 19,99€
  3. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de