1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: UMTS…

Das ist kein Nobelpreis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist kein Nobelpreis

    Autor: Neonen 12.10.20 - 14:57

    > Der Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften der Schwedischen Reichsbank

    Steht am Anfang des Artikels, trotzdem versemmelt ihr es in der Headline...

  2. Re: Das ist kein Nobelpreis

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 12.10.20 - 14:59

    Eine Überschrift bei Golem kann 60 Zeichen lang sein.

    "Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften der Schwedischen Reichsbank" hat 87 Zeichen. Abgesehen davon wird die Verleihung von der gleichen Institution organisiert.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer (Twitter: @FrankWunderli13) - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Countdown Podcast zur Raumfahrt @countdown_pod oder https://countdown.podigee.io/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.20 15:01 durch Frank Wunderlich-Pfeiffer.

  3. Re: Das ist kein Nobelpreis

    Autor: bark 12.10.20 - 15:03

    Inhaltlich trotzdem falsch...und dafür sind Kommentare da auf sowas hinzuweisen...

    Frank Wunderlich-Pfeiffer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Überschrift bei Golem kann 60 Zeichen lang sein.
    >
    > "Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften der
    > Schwedischen Reichsbank" hat 87 Zeichen. Abgesehen davon wird die
    > Verleihung von der gleichen Institution organisiert.

  4. Wird auch von den "Qualitätsmedien" als Wirtschaftsnobelpreis bezeichnet

    Autor: demon driver 12.10.20 - 15:36

    Scheint also Konvention zu sein. Dass er von einer Bank verliehen wird, passt eh... Auch die Vergabe der "echten" Nobelpreise erfolgt nicht völlig unabhängig von und außerhalb der konkret herrschenden Weltordnung...

  5. Re: Wird auch von den "Qualitätsmedien" als Wirtschaftsnobelpreis bezeichnet

    Autor: theFiend 12.10.20 - 17:02

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch die Vergabe der "echten" Nobelpreise erfolgt nicht völlig
    > unabhängig von und außerhalb der konkret herrschenden Weltordnung...

    Den Aufwand Aliens einzufliegen oder überall auf der Welt Einsiedler einzusammeln konnte Alfred Nobel nicht voraussetzen...

  6. Re: Das ist kein Nobelpreis

    Autor: caldeum 12.10.20 - 17:20

    Frank Wunderlich-Pfeiffer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Überschrift bei Golem kann 60 Zeichen lang sein.
    >
    > "Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften der
    > Schwedischen Reichsbank" hat 87 Zeichen. Abgesehen davon wird die
    > Verleihung von der gleichen Institution organisiert.
    Vorschlag: "Nobelpreis". Dann ist klar dass hier nicht DER Nobelpreis gemeint ist. Oder Wirtschaftsnobelpreis, das scheint eine etablierte Bezeichnung zu sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.20 17:22 durch caldeum.

  7. Re: Das ist kein Nobelpreis

    Autor: gelöscht 12.10.20 - 17:34

    Wirtschaftswissenschaft ist auch keine Wissenschaft.

  8. Re: Wird auch von den "Qualitätsmedien" als Wirtschaftsnobelpreis bezeichnet

    Autor: demon driver 12.10.20 - 17:47

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Auch die Vergabe der "echten" Nobelpreise erfolgt nicht völlig
    > > unabhängig von und außerhalb der konkret herrschenden Weltordnung...
    >
    > Den Aufwand Aliens einzufliegen oder überall auf der Welt Einsiedler
    > einzusammeln konnte Alfred Nobel nicht voraussetzen...

    Klar, weil sich ja nur Aliens* und Einsiedler ihre Wertmaßstäbe nicht von den Gesetzen von Markt und Profit diktieren lassen...

    * Ferengi natürlich ausgenommen.

  9. Re: Das ist kein Nobelpreis

    Autor: demon driver 12.10.20 - 17:48

    Spekulant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirtschaftswissenschaft ist auch keine Wissenschaft.

    :-D

  10. Re: Das ist kein Nobelpreis

    Autor: Neonen 12.10.20 - 18:04

    Aber das Wort Wissenschaft streckt doch drin!

    Stimme dir aber zu.

  11. Re: Wird auch von den "Qualitätsmedien" als Wirtschaftsnobelpreis bezeichnet

    Autor: LH 12.10.20 - 18:12

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, weil sich ja nur Aliens* und Einsiedler ihre Wertmaßstäbe nicht von
    > den Gesetzen von Markt und Profit diktieren lassen...

    Korrekt. Jemand, der sich bewusst gegen diese Grundsätze ausspricht, ist nicht neutraler, nur in anderer Art befangen.

  12. Re: Wird auch von den "Qualitätsmedien" als Wirtschaftsnobelpreis bezeichnet

    Autor: theFiend 12.10.20 - 19:00

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Korrekt. Jemand, der sich bewusst gegen diese Grundsätze ausspricht, ist
    > nicht neutraler, nur in anderer Art befangen.

    This! Selbst wenn du dich GEGEN etwas positionierst, funktioniert deine Position nur in Abgrenzung zum existenten System. Das macht dich nicht neutraler.

    Neutral betrachten könnte das nur jemand der das System nicht kennt und davon nicht beeinflusst wird... also Aliens, Einsiedler und vielleicht noch 2 oder 3 existente indigene Urvölker...

  13. Re: Das ist kein Nobelpreis

    Autor: franzropen 12.10.20 - 20:11

    Die "echten" Nobelpreise sind auch keine.
    Die sollte es nämlich nach Nobels Willen gar nicht solange geben.

  14. Re: Wird auch von den "Qualitätsmedien" als Wirtschaftsnobelpreis bezeichnet

    Autor: demon driver 12.10.20 - 21:25

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klar, weil sich ja nur Aliens* und Einsiedler ihre Wertmaßstäbe nicht von
    > > den Gesetzen von Markt und Profit diktieren lassen...
    >
    > Korrekt. Jemand, der sich bewusst gegen diese Grundsätze ausspricht, ist
    > nicht neutraler, nur in anderer Art befangen.

    Die Frage ist, was der Punkt noch mit meiner ursprünglichen Aussage zu tun hat, die einen durch Konformität zum herrschenden Wirtschaftssystem geprägten Maßstab kritisiert. So wie du es gerade hinstellst, kann es nur einen Maßstabskanon geben – den des herrschenden Systems, weil alles andere wäre ja auch irgendwie "befangen". Egal wie scheiẞe das herrschende System ist. Kein Maßstab kann besser sein, und wenn er noch so sehr versuchen würde, sich von Grenzen zu befreien.

    Ist das so auch deine persönliche Bewertungs- und Handlungsgrundlage?

  15. Re: Wird auch von den "Qualitätsmedien" als Wirtschaftsnobelpreis bezeichnet

    Autor: theFiend 13.10.20 - 08:44

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Frage ist, was der Punkt noch mit meiner ursprünglichen Aussage zu tun
    > hat, die einen durch Konformität zum herrschenden Wirtschaftssystem
    > geprägten Maßstab kritisiert.

    Selbstverständlich ist das so. Aus der Ablehnung eines Systems entsteht keine Neutralität. Und du wolltest ja kritisieren das es entweder logisch ist das der Preis so vergeben wird, weil das System das so vorgibt, ODER eben im Gegensatz dazu von jemandem der ausserhalb des Systems steht. Das es letztere eher praktikabel nicht gibt, hab ich dir darauf folgend zu verdeutlichen versucht. Also bleibt in dessen Folge nur festzustellen das nur jemand von innerhalb des Systems diesen Preis vergeben kann.

    Sollte das schon gleich Deine Aussage gewesen sein sollen ( :D ), haben wir dich hier länglich nur bestätigt ;)

  16. Re: Das ist kein Nobelpreis

    Autor: Anrao 13.10.20 - 08:57

    Neonen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das Wort Wissenschaft streckt doch drin!
    >
    > Stimme dir aber zu.
    Jupp. Genau wie meine Pseudowissenschaften, da steckt auch "wissenschaft" drin (:
    Wenn ich fest genug dran glaube ist es eine Wissenschaft ;)

  17. Re: Wird auch von den "Qualitätsmedien" als Wirtschaftsnobelpreis bezeichnet

    Autor: demon driver 13.10.20 - 10:16

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Die Frage ist, was der Punkt noch mit meiner ursprünglichen Aussage zu tun
    > > hat, die einen durch Konformität zum herrschenden Wirtschaftssystem
    > > geprägten Maßstab kritisiert.
    >
    > Selbstverständlich

    "Selbstverständlich" erscheint hier etwas allenfalls, wenn es nicht auch nur verstanden wurde...

    > ist das so. Aus der Ablehnung eines Systems

    "Ablehnung des Systems" war nichts, worüber ich gesprochen hätte, geschweige denn eine Voraussetzung für meinen Einwand.

    > entsteht keine Neutralität.

    "Neutralität" war nicht Ziel, ja nicht mal Gegenstand meines Einwands.

    > Und du wolltest ja kritisieren das es entweder logisch
    > ist das der Preis so vergeben wird, weil das System das so vorgibt, ODER
    > eben im Gegensatz dazu von jemandem der ausserhalb des Systems steht [...]

    Überhaupt nicht.

    Dass es praktisch niemanden gibt, der "außerhalb des Systems steht", ist dir ja bereits selber aufgefallen. Man muss aber nicht "außerhalb des Systems stehen", um sich seine Wertmaßstäbe nicht allein von der herrschenden Wirtschaftsordnung diktieren zu lassen (das macht ja nicht mal das in unseren breiten herrschende politische System). Auch wenn es manchen vielleicht schwerfällt.

  18. Re: Wird auch von den "Qualitätsmedien" als Wirtschaftsnobelpreis bezeichnet

    Autor: zampata 13.10.20 - 10:41

    Ich bin ziemlich beruhigt dass dieser bwl Quatsch nicht vom echten Nobelpreis gewürdigt wird.

  19. Re: Wird auch von den "Qualitätsmedien" als Wirtschaftsnobelpreis bezeichnet

    Autor: theFiend 13.10.20 - 13:28

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dass es praktisch niemanden gibt, der "außerhalb des Systems steht", ist
    > dir ja bereits selber aufgefallen. Man muss aber nicht "außerhalb des
    > Systems stehen", um sich seine Wertmaßstäbe nicht allein von der
    > herrschenden Wirtschaftsordnung diktieren zu lassen

    Doch, insbesondere dann wenn man zur Wirschaftswissenschaften, wie in diesem Fall, was beitragen will. Denn jede Erfahrung und alles Wissen basiert darauf das man innerhalb dieses Systems agiert, also in daraus resultierender Ablehnung oder Zustimmung. Aber das möchtest Du halt nicht verstehen, das sei dir zugestanden ;)

  20. Re: Wird auch von den "Qualitätsmedien" als Wirtschaftsnobelpreis bezeichnet

    Autor: demon driver 13.10.20 - 16:38

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    >
    > > Dass es praktisch niemanden gibt, der "außerhalb des Systems steht", ist
    > > dir ja bereits selber aufgefallen. Man muss aber nicht "außerhalb des
    > > Systems stehen", um sich seine Wertmaßstäbe nicht allein von der
    > > herrschenden Wirtschaftsordnung diktieren zu lassen
    >
    > Doch,

    Nö.

    Und in deinen paar Zeilen ist soviel falsch, dass man einen ganzen Aufsatz schreiben könnte, um das alles darzulegen. Was ich mir hier aber sparen werde. Daher nur kurz.

    > insbesondere dann wenn man zur Wirschaftswissenschaften, wie in
    > diesem Fall, was beitragen will.

    Ach?

    > Denn jede Erfahrung und alles Wissen
    > basiert darauf das man innerhalb dieses Systems agiert, also in daraus
    > resultierender Ablehnung oder Zustimmung.

    HAHAHA! Seit wann basieren Wissenschaft und Forschung auf Ablehnung von oder Zustimmung zu Forschungsgegenständen? Wenn das so wäre, dann wäre die Menschheit nie aus ihren Höhlen gekommen...

    Es mag ja sein, dass Wirtschaftswissenschaften gar nicht Wissenschaft sind, wie hier im Forum ja auch schon verschiedentlich gesagt wurde, und wozu deine Aussage wohl einen weiteren Hinweis liefern möchte, aber das muss ja nicht so sein. Wirtschaftswissenschaften könnten und müssten, um der Wissenschaft in ihrem Namen gerecht zu werden, mehr umfassen als nur die pseudoreligiöse Dogmatik des einen, kleinen, dummen Wirtschaftssystems, das halt auch nur in diesem Moment auf dem größten Teil der Welt implementiert ist...

    > Aber das möchtest Du halt nicht verstehen, das sei dir zugestanden ;)

    Oh, ich verstehe die Ideologie sehr gut, aber sie ist halt völlig falsch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainer (m/w/d) - Android App Entwickler / Developer
    WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Datenspezialist (m/w/d) Krankenversicherung
    SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  3. IT-Netzwerkspezialistin/IT-N- etzwerkspezialist (w/m/d)
    Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  4. Senior IT Projektmanager (w/m/d)
    Bechtle GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 87,61€
  2. (u. a. GTA 5 - Grand Theft Auto V für 8,99€, For The King für 2,49€, Golf With Your Friends...
  3. 74,99€
  4. 1.549€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de