1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Modehändler: Zalando…

Was ist Schlimm daran?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist Schlimm daran?

    Autor: chefin 20.11.19 - 07:24

    Wie läuft es den dort ab?

    Wer einen Job hat, buckelt nach oben und tritt nach unten um nicht zu fliegen. Wenn ich aber ein Portal einrichte in dem jeder jeden bewerten kann pseudonym und für den Bewerteten nicht erkennbar, dann können die Getretenen dafür sorgen, das er schlechter da steht.

    Jemand der dann Gegenwind bekommt, wegen seines schlechten Verhaltens wird schnell erkennen, das er mit Freundlichkeit und Kollegialität auch dann nicht fliegt, wenn er Leistungsmässig nur Mittelmass ist. Seine etwas schlechtere Leistung wird toleriert, weil sich nun 10 besser fühlen und mehr Leistung bringen deswegen.

    Leistungsbewertung findet so oder so statt. Wir leben in einer kapitalistischen Gesellschaft und lieben es. Wir lieben es, das wir jederzeit alles kaufen können. Das wir rundum versorgt sind. Ja wir sind nicht die einzigen die es so gut haben und nichtmal die mit dem obersten Level an Luxus. Aber es sind keine Milliarde Menschen denen es so gut geht. Die restlichen 6,5 Milliarden haben solchen Luxus nicht.

    Wenn wir aber den Kapitalismus ablehnen, landen wir in China oder Indien oder Afrika. Kapitalismus ist nicht das Allheilmittel, es hat viele Nachteile. Aber die Vorteile wollen wir nicht missen, weswegen wir ihn weiterhin brauchen und damit die Nachteile ertragen müssen. Nur Vorteile gibt es nicht, in keiner Gesellschaftsform. Weil unser Bestreben uns weiter zu entwickeln nunmal nicht ohne Egoismus geht. Die Ameise oder die Biene kennt keinen Egoismus. Daher will sie genau so sein wie alle anderen, nicht besser. Deswegen sind diese Tiere auch nach Jahrmillionen in der Evolution nicht einen Schritt voran gekommen. Entwicklung, Forschung, Verbesserung geht nur, wenn wir Motivation haben, besser zu werden, besser als andere.

  2. Re: Was ist Schlimm daran?

    Autor: cry88 20.11.19 - 07:46

    Simpel, sag einfach in eine Gruppe von 20, dass das Budget nur für 10 Gehaltserhöhungen reicht. Schwupps arbeitet jeder daran seinen Score zu verbessern. Wie geht es am einfachsten? Bewerte die anderen schlecht! Verrate jeden Fehler der anderen! Und schon bekommt das Management haufenweise Gründe, warum es dieses Jahr überhaupt keine Gehaltserhöhung geben muss.

  3. Re: Was ist Schlimm daran?

    Autor: tomate.salat.inc 20.11.19 - 08:25

    Ganz einfach: Es ist zu einfach!

    Man hat auch ohne dieses Portal die Möglichkeit sich zu wehren. Hab ich z.B. gegen unseren ehemaligen Teamleiter gemacht - erfolgreich! Dafür eskaliert man das Problem halt eine Stufe höher.

    Aber um soweit zu gehen, überlegt man es sich halt dann doch 2-3x ob es das wirklich wert ist und geht nicht wegen jedem Kindergarten dahin.
    Vor allem, weil Kollegen i.d.R keine Freunde sind - sondern nur Kollegen. Während die einen Probleme lieber untereinander klären, würden andere deine Akte voll hauen mit "wie schlimm du doch bist". Und wenn jemand emotional ist, dann wird der dir einfach alles negativ anlasten. Und der, der das später liest, weiß nicht mit welche Hintergrund das jeweilige verfasst wurde + wie viele Informationen die zu deinen Gunsten sprechen würden, weg gelassen worden sind. Womit wir bei einem weiteren Punkt sind: du hast nichtmal die Chance dich zu verteidigen!

    Das ganze ist also kein System, dass dem Arbeitnehmer helfen soll - es ist eines, um Arbeitnehmer einfach aus dem Betrieb zu bekommen.

  4. Re: Was ist Schlimm daran?

    Autor: theonlyone 20.11.19 - 08:52

    In jedem System indem Kritik sich direkt oder indirekt auf dein Gehalt auswirkt gibt es keinen Grund ehrlich zu sein.

    Es wird gelogen und schlecht geredet was das Zeug hält, nur damit man selbst besser da steht.

    ----

    Warum sollte jemand irgendetwas gutes über dich sagen, wenn du direkt Konkurrenz auf eine bessere Stelle bist ?

    ----

    Plattformen die Kritik an Vorgesetzten zulassen sind ja auch primär Zweischneidig.
    Die einen Antworten sind von Mitarbeitern die praktisch genötigt werden gute Kommentare abzulassen und die anderen sind Mitarbeiter die innerlich schon gekündigt haben und/oder sowieso gehen wollen.

    Es gibt schlichtweg keinen Grund auf solchen Plattformen "ehrlich" zu sein, die wenigen die es trotzdem sind kann man getrost als "blöd" hinstellen / den man schadet sich schlichtweg selbst damit.

    ----

    Anonyme Kritik ist dennoch wertvoll, man muss trotzdem stark filtern was schlichtweg überzogener Bullshit ist und zum Nachteil der Mitarbeiter darf so eine Kritik natürlich niemals verwendet werden ; was bedeutet die Personen die über Gehälter entscheiden sollten diese Kritiken eben explizit nicht zu Gesicht bekommen (aber das lässt sich in der Praxis wohl einfach nicht vermeiden).

  5. Re: Was ist Schlimm daran?

    Autor: iu3h45iuh456 20.11.19 - 10:40

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie läuft es den dort ab?
    >
    > Wer einen Job hat, buckelt nach oben und tritt nach unten um nicht zu
    > fliegen. Wenn ich aber ein Portal einrichte in dem jeder jeden bewerten
    > kann pseudonym und für den Bewerteten nicht erkennbar, dann können die
    > Getretenen dafür sorgen, das er schlechter da steht.
    >
    > Jemand der dann Gegenwind bekommt, wegen seines schlechten Verhaltens wird
    > schnell erkennen, das er mit Freundlichkeit und Kollegialität auch dann
    > nicht fliegt, wenn er Leistungsmässig nur Mittelmass ist.

    Unternehmen nach neuer BWLer Art wollen aber kein funktionierendes Team. Die stehen auf Wichtigtuer die sich nach vorne drängen, solche Leute kommen heute gut an. Weil sie Tatkraft versprühen, das Gesamte aber letztlich überhaupt nicht nach vorne bringen. Das sehen morderne Chefs aber oft nicht.

  6. Re: Was ist Schlimm daran?

    Autor: .02 Cents 20.11.19 - 11:43

    Was hat das alles mit "Kapitalismus" zu tun? Hier geht es um Arbeitsorganisation, und ich würde mal davon ausgehen, dass zum Beispiel der KGB da auch nicht gerade nach dem Laissez Faire Prinzip funktioniert.

    Ein gewisses Niveau an Leistungskontrolle ist sicher unvermeidbar. Solche Systeme regen nach meiner Erfahrung keinen positiven Leistungswettbewerb an, sondern eher das Gegenteil. Und wenn es bei solchen Systemen erstmal in erster Linie darum geht, andere stärker anzuschwärzen, als man selber angeschwärzt wird - das reicht für eine relativ positive Bewertung - dann hilft auch irgendwelches freundliche Getue nichts. Mir geht es jedenfalls gehörig auf die Nerven, wenn jemand morgens an der Kaffeemaschine seinen Positivismus aus irgendeinem Selbstverbesserungs-Seminar ungebeten entgegenzwitschern muss. Da findet sich schon irgendwas zum Anschwärzen …

  7. Re: Was ist Schlimm daran?

    Autor: Klos 21.11.19 - 09:20

    Gewinnmaximierung und Arbeitnehmer finden die dieses Ziel erschweren, um diese zu kündigen, ist also kein Kapitalismus?!
    Was hat denn bitte der KGB mit Kapitalismus zutun? Achso … nicht wissen was Kapitalismus ist und anderen Ländern den Kommunismus anhängen wollen? Bitte erstmal Marx lesen bevor man sowas schreibt…
    Also Wirtschaft und Staatsformen scheinen mal so gar nicht deine Themen zu sein.

    MFG
    Klos

  8. Re: Was ist Schlimm daran?

    Autor: plutoniumsulfat 24.11.19 - 11:31

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entwicklung, Forschung, Verbesserung
    > geht nur, wenn wir Motivation haben, besser zu werden, besser als andere.

    Falsch. Man hat ja auch keine Glühbirne erfunden, damit man besser als andere sehen konnte, sondern schlicht, um komfortabler an Licht zu kommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leitung IT-Stabsstelle (w/m/d)
    Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Krankenhausträgergesellscha- ft
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Gelsenkirchen
  3. SAP MM/WM Junior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Villingen-Schwenningen
  4. Software-Entwickler (m/w/d) für Linux-Umgebung
    Rieke Computersysteme GmbH, Martinsried

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb
  2. (u.a. Control Ultimate Edition für 9,99€, Ghosts 'n Goblins Resurrection für 14,99€)
  3. Restposten und Einzelstücke stark reduziert
  4. 107,19€ inkl. Direktabzug im Warenkorb (Vergleichspreis 168,25€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    BKA: Das führt nur zu unnötigen Nachfragen
    BKA
    "Das führt nur zu unnötigen Nachfragen"

    Eine Akte beweise: Das BKA wolle die Herkunft der Daten in den Encrochat- und Sky-ECC-Verfahren verschleiern, sagt der Anwalt Johannes Eisenberg. Nicht die einzige Wendung in den Fällen.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

    1. Encrochat-Hack "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"
    2. BKA Präsident Bereits über 900 Verhaftungen durch Encrochat-Hack
    3. Kryptohandys Allein Berlin erwartet 650 Encrochat-Verfahren

    Logitech Signature M650 im Hands-on: Maus mit Bolt-Technik gibt es auch für Linkshänder
    Logitech Signature M650 im Hands-on
    Maus mit Bolt-Technik gibt es auch für Linkshänder

    Logitech hat mit der Signature M650 eine weitere Maus mit Bolt-Technik vorgestellt. Es gibt sie nicht nur für Linkshänder in zwei Größen.
    Ein Hands-on von Ingo Pakalski

    1. Logitech Litra Glow Webcam-Beleuchtung zum Anstecken für Videokonferenzen
    2. MX Keys Mini Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs
    3. Tap Scheduler Logitech macht Suche nach Konferenzraum leichter