1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Monatliche Kündigung…
  6. Them…

Komisch

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Komisch

    Autor: Faksimile 17.02.21 - 23:28

    Telecom-Mitarbeiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faksimile schrieb:
    > > Jetzt kommen wir mal zu einem Argument der GF Gegner. Wer braucht das,
    > von
    > > Unterwegs mit dem Smartphone auf seine "homecloud" zugreifen zu müssen?
    > Die
    > > überwiegende Anzahl der User ja wohl nicht? Ich wüsste auch nicht, für
    > was?
    > > Den Usecase musst Du mir konkret erklären.
    > > Wahrscheinlich genau so selten wie angeblich die "paar Extremuser" die
    > > unbedingt Glasfaser haben müssen (laut GF Gegener: "braucht sonst kein
    > > Mensch").
    > Aber wofür braucht man denn überhaupt den hohen Upload, den Glasfaser
    > bietet (hier ja sogar ausnahmsweise mal wirklich symmetrisch), wenn nicht
    > um auf seine "homecloud" zuzugreifen? Für das ACK-Paket reicht der Upload
    > den Vectoring und DOCSIS bietet allemal aus.
    >
    > Hier kommt es zu der merkwürdigen, ja absurden Situation, dass ausgerechnet
    > die Anbieter, die wegen ihre hohen Uploads am besten für eigene
    > Serverdienste geeignet sind, die sind die wegen DS lite am wenigsten für
    > eigene Serverdienste geeignet sind.
    >
    > > So steht den später in den Markt eingestiegenen Wettbewerbs-Providern
    > heute
    > > natürlich ein wesentlich geringerer Pool an IPv4 zur Verfügung.
    > > Man könnte natürlich auch eine konzertierte Aktion unternehmen und alle
    > > IPv4 Adressen der verschiedenen Provider in einen Pool unter Verwaltung
    > > z.B. der BNetzA geben ähnlich den Telefonnummern.
    > Die später in den Markt eingestiegenen Provider könnten sich auch einfach
    > IPv4-Adressbereiche kaufen, wenn sie wirklich wollten. Natürlich sind die
    > nicht ganz so billig, aber zumindest so, günstig, dass man zumindest
    > solchen Kunden die wirklich glaubhaft versichern können eine IPv4 zu
    > brauchen, auch anbieten sollte!
    >
    > Als Beispiel kannst du dir ja mal die monatlichen Kosten von z.B. einem
    > vServer bei Hetzner angucken. 2-3¤ im Monat für die Dienstleistung und eine
    > IPv4-Adresse gibt es da ohne Diskussion dazu. Und teurer wäre es z.B. für
    > die Deutsche Glasfaser auch nicht, wenn man größere Pools anmieten oder
    > kaufen würde...
    Ich würde auch gerne mal die Kalkulation von den alternativen und neuen Providern anschauen. Da kostet z.B. jede weitere Rufnummer im Festnetz vielfach 2 EUR/Monat, obwohl dafür überhaupt keine Kosten anfallen (Angabe BNetzA). Wer z.B. aus ISDN Zeiten noch 10 Rufnummern nutzt, bekommt da ein Problem. Bei der Telekom kosten die Nummern nix, bei den anderen eben ...
    Und so ähnlich geht das dann auch bei den IPv4 ...

  2. Re: Komisch

    Autor: senf.dazu 18.02.21 - 11:53

    Telecom-Mitarbeiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > senf.dazu schrieb:
    > > DG hat da mit 45¤ für 300/150M oder 50¤ für 400/200M schon ein gutes
    > Händchen.
    > Das ist trotzdem doppelt so viel, wie ich für 200 MBit/s zahle. Ich habe
    > aber durch die doppelte Geschwindigkeit bei weitem keinen doppelten Nutzen!

    Also bei meinem letzten Anbieter HTP (der einzige Anbieter in unserem Kaff) hab ich für knappe 50/10M 35¤ gezahlt. Keinen Tick weniger. Und das es Verträge gibt die für dauerhaft 20¤ irgendwas bieten ist ja wohl als Fake News einzuordnen.

    >
    >
    > > eben ein anderes Goodie. Wie es DG ja vor einem guten Jahr auch schon
    > mal
    > > gemacht hat: "Wir verdoppeln die Datenrate - zum gleichen Preis .."
    > Ja, aber den Preisvergleich den die DG da heran zieht, der ist
    > realitätsfremd, zumindest für preisbewusste Nutzer.
    > Wer zahlt denn wirklich den vollen Preis, den die Telekom oder Vodafone
    > derzeit für ihre Tarife ausrufen? Leute die z.B. in der Fußgängerzone
    > einen Vertrag abschließen!

    Durchschnittlich Jeder nach den ersten 6 Mon ?

    >
    > Wenn ich an einen Kundenberater mit Spielraum gerate, dann bekomme ich auf
    > den monatlichen Tarif pauschal 5-10¤ Rabatt, bekomme als Sonderaktion noch
    > eine Playstation dazu und bekomme bei gleichzeitiger Nutzung eines
    > Mobilfunkvertrags auch auf diesen noch einmal 10¤ Rabatt.
    >
    > Wo gibt es bei der Deutschen Glasfaser solche Gestaltungsmöglichkeiten bei
    > den Tarifen? Gar nicht!

    Klar kriegst du auch von der DG deine Probierjahr für selbst die maximale mögliche Datenrate (oder wenigstens die üblichen 6 Mon). Und keine Kostenerhöhung während der Reslaufzeit des Altvertrages. Sogar ganz ohne Verhandlung.

    >
    > > Und Telekom und DG sind auch
    > > nur in den wenigsten Gebieten direkte Konkurrenten .. bislang. Bei uns
    > > gibt's bislang nur DSL50 (nicht von Telekom) .. und FTTH 300..1000 ..
    > Ja genau. Und das ist auch der einzige Selling point von FTTH zu solch
    > hohen Kosten derzeit:
    > Wenn es keine anderen Alternativen gibt!

  3. Re: Komisch

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 18.02.21 - 12:09

    senf.dazu schrieb:
    > Also bei meinem letzten Anbieter HTP (der einzige Anbieter in unserem Kaff)
    > hab ich für knappe 50/10M 35¤ gezahlt. Keinen Tick weniger.
    Regionale/lokale Anbieter sind fast immer teuer. Oft noch teurer als die Telekom.

    > Und das es Verträge gibt die für dauerhaft 20¤ irgendwas bieten ist ja wohl als Fake
    > News einzuordnen.
    Bis vor kurzem hatte z.B. 1und1 noch einen VDSL Tarif für dauerhaft 19,99¤, der allerdings etwas eingeschränkt war.

    Ich habe vor 2 und 3 Jahren für 150 MBit/s ca. 20,80¤ gezahlt. Also zwei Jahre lang. Aktuell zahle ich vor einem Jahr und auch noch das nächste Jahr für 200 MBit/s 25¤. Also dauerhaft währender Vertragslaufzeit!
    Und in ein paar Monaten wird wieder gekündigt, damit es bei 25¤ im Monat bleibt.
    Anbieter ist UM.

    > Durchschnittlich Jeder nach den ersten 6 Mon ?
    Du musst die Preise immer im Schnitt über die Mindestvertragslaufzeit rechnen, da oft zum Vertragsabschluss hunderte Euro an Boni gezahlt werden. Außer natürlich man schließt in der Fußgängerzone ab.

    > Klar kriegst du auch von der DG deine Probierjahr für selbst die maximale
    > mögliche Datenrate (oder wenigstens die üblichen 6 Mon). Und keine
    > Kostenerhöhung während der Reslaufzeit des Altvertrages.
    Bei 1und1 gibt es nach einer kurzen Kündigung z.B. alle zwei Jahre das reduzierte erste Jahr erneut ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System-Administrator (m/w/d)
    MVZ Clotten Labor Dr. Haas, Dr. Raif & Kollegen, Freiburg
  2. Bioinformatikerin / Bioinformatiker oder Biotechnologin / Biotechnologe - Mikrobiologie und ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. DevOps Engineer (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, verschiedene Standorte
  4. Teamleiterin / Teamleiter (w/m/d) IT-Servicemanagement
    Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 359,99€ (Release: 04.11.)
  2. (u. a. RDR 2, XCOM 2)
  3. 79,99€ (Release: 28.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
E-Commerce und Open Banking
Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt

  1. Handelskrieg China vs. USA Die Weltwirtschaft, digital entzweit
  2. Putin unterschreibt Gesetz Russland verbietet Kryptozahlungen
  3. Musk, Bezos, Zuckerberg Reiche Tech-Unternehmer verlieren Milliarden

Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
Softwareentwicklung
Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
Eine Anleitung von Pascal Friedrich

  1. Google Flutter läuft stabil auf Windows

Next Generation wird 35: Der Goldstandard für Star Trek
Next Generation wird 35
Der Goldstandard für Star Trek

Mit Next Generation wollte Paramount den Erfolg der ursprünglichen Star-Trek-Serie nutzen - und schuf dabei eine, die das Original am Ende überstrahlte.
Von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Trailer zur dritten Staffel von Picard zeigt TNG-Crew
  2. Star Trek Playmobil bringt Bird of Prey aus Star Trek III als Spielset
  3. William Shatner "Gene Roddenberry würde sich im Grab umdrehen"

  1. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

  2. Pixel Watch: Googles erste Smartwatch kostet ab 380 Euro
    Pixel Watch
    Googles erste Smartwatch kostet ab 380 Euro

    Die Pixel Watch ist rund und soll sich dank Fitbit besonders gut für Sport eignen. Beim Prozessor setzt Google auf ein älteres Modell von Samsung.

  3. PXW: Huawei bietet bald wieder 5G-Smartphones an
    PXW
    Huawei bietet bald wieder 5G-Smartphones an

    Der Telekomausrüster Huawei kommt nicht ohne seine darniederliegende Smartphone-Sparte aus. Jetzt zeichnen sich trotz Handelskrieg echte Lösungen ab.


  1. 17:01

  2. 17:00

  3. 14:42

  4. 14:17

  5. 14:00

  6. 13:42

  7. 12:48

  8. 12:30