1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Motorola-Chef: Android-Anwendungen…

Cyanogen ist die Antwort

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cyanogen ist die Antwort

    Autor: antares 03.06.11 - 22:12

    Mein Motorola Defy hat laut Motorola eine Standbyzeit von 9.9d. Mit Android-Stock-Rom ohne irgendwelche apps ist der akku nach anderthalb tagen rumliegen leer(also wirklich nichts damit machen).
    Die Gingerbread-basierte Version von CM7 for Defy halt bei durchschnittlicher belastung(Jeden Tag 2-3h musik hören via BT, regelmässige UMTS-Nutzung, jeden Tag ne halbe stunde GPS, Telefonieren, ein paar Apps installiert etc) 3 Tage.

    Es liegt also irgendwo nicht an den Apps, Sondern an den Google Stockroms, und die sind von Motorola gefertigt. Die Logik dahinter: Motorola ist selbst schuld.

    Mal ganz abgesehen davon - warum sollte jemand sein handy zurückgeben, wenn er zu dumm ist sich mit den grundfunktionen desselben vertraut zu machen?

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

  2. Re: Cyanogen ist die Antwort

    Autor: kovos 03.06.11 - 22:36

    Seit wann gibts CM7 fürs Defy?

  3. Re: Cyanogen ist die Antwort

    Autor: antares 04.06.11 - 01:04

    CM7 Beta 6, wird von einem Typ namens Quarx entwickelt, siehe dazu:
    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1033654

    Allerdings sollte man dazu sagen, dass es noch ein paar macken hat, insbesondere mit WLAN, und dass der Kernel noch der Froyo-Kernel ist.

    Installation ist recht einfach. Eclair auf Froyo, rooten, 2ndInitDefy drauf, CM7 installieren, nochmal nen full Wipe und fertig.

    Insgesamt wertet CM7 das Defy doch massiv auf, eben insbesondere was die Akkulaufzeit und die bedienbarkeit angeht.

    Btw, es gibt mittlerweile auch ein offizielles Gingerbread-Rom von Orange, welches man einfach nur mit RSD flashen muss, allerdings wird man beim ersten boot gezwungen ein Blur-Konto einzurichten. Ausserdem hat auch das image noch den Froyo-Kern

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

  4. Re: Cyanogen ist die Antwort

    Autor: kovos 04.06.11 - 01:48

    Solangs noch Beta is hab ich keine Lust drauf.
    Hab zwar n deblurred 2.2 Rom geflashed... schon deutlich besser als das vorige 2.1 aber eigentlich würd ich lieber ganz auf den Motoblur Ramsch verzichten.

    Was mich auch reizen würde wär http://www.miuiandroid.com/ aber das is aufm Defy auch noch buggy genauso wie CM7 :(.

  5. Re: Cyanogen ist die Antwort

    Autor: antares 04.06.11 - 02:30

    naja, so gravierende bugs hat die beta eigentlich nicht. Was halt nervt ist, dass er sich oft nicht zu wlans verbinden kann. Und dass die Hotspot app ausm stock rom fehlt - die kann nämlich den master mode...

    ausserdem soll recht bald ein rc rauskommen

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

  6. Re: Cyanogen ist die Antwort

    Autor: Milber 04.06.11 - 22:31

    Ich tu jetzt ein paar Leuten ziemlich weh, aber es wird mit den Nerds immer schlimmer.
    Jetzt reicht es nicht, dass es eine neue Version eines freien Betriebssystems ist, es muss jetzt eine Beta sein, um sein Fachwissen in die Welt zu blasen.Krank.
    Ich habe ein was weiß ich für ein BS auf meinem Handy, und ALLES geht seit dem ersten Einschalten. Was kauft und ladet Ihr Euch für einen Scheiß?

  7. Re: Cyanogen ist die Antwort

    Autor: kevla 05.06.11 - 14:30

    antares schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Motorola Defy hat laut Motorola eine Standbyzeit von 9.9d. Mit
    > Android-Stock-Rom ohne irgendwelche apps ist der akku nach anderthalb tagen
    > rumliegen leer(also wirklich nichts damit machen).
    > Die Gingerbread-basierte Version von CM7 for Defy halt bei
    > durchschnittlicher belastung(Jeden Tag 2-3h musik hören via BT,
    > regelmässige UMTS-Nutzung, jeden Tag ne halbe stunde GPS, Telefonieren, ein
    > paar Apps installiert etc) 3 Tage.

    das glaubt dir doch kein mensch. ;)

    wenn du beim stock rom die selbe nutzung zugrunde legst wie beim cm7, dann würd ich die zahlen für gerade noch so realistisch halten. aber vom stock rom ohne nutzung zum cm7 bei intensiver nutzung die laufzeit zu verdoppeln, sorry, glaub ich nicht. dafür hab ich selbst schon zu viel mit diversen roms und energiespar-potentialen bei android rumgespielt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam
  2. Liganova GmbH, Stuttgart
  3. Evotec SE, Hamburg
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme