1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox verliert 20…

Drei Gründe ....

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drei Gründe ....

    Autor: wvs 03.08.21 - 13:51

    Irgendwann nach 1988 kam der Slogan "Never change a runnig system" auf und dessen Berechtigung war immer wieder gegeben als es reihenweise unnütze und überflüssige Änderungen im Lauf der jahre gab.

    Gute Programme wie beispielsweise "PageMaker" wurden erst aufgekauft, dann verhunzt und schließlich durch den Schrott von Adobe ersetzt - und niemand hat daraus gelernt, es geht heute immer noch so.

    Da ist das erste Problem mit firefox:
    Der Standard-User, so wie ich, erschrickt sich wenn plötzlich etwas nicht mehr läuft und nicht erkennen kann WAS denn tatsächlich besser wurde.
    Meine add-ons liefen prima. Dann plötzlich lief nichts mehr, große Aufregung und viel Rätselraten wie das denn nun behoben werden kann. Nicht alle die mit dem Browser arbeiten sind Computerfreaks und sofort in der Lage sich da zu orientieren.

    Der zweite Grund ist die zunehmende Bevormundung durch das Programm, letztlich aber doch durch diejenigen Personen, die im Hintergrund Dinge festlegen und damit dem Nutzer Entscheidungen verweigern, die er vorher hatte.
    Ein Grund warum ich von Windows vor Jahren zu Linux wechselte war genau das:
    Auf meinem eigenen Computer schrieb mir ein Programm vor welche Rechte ich habe - und welche nicht! Ein Ding der Unmöglichkeit in einer freien Gesellschaft:
    Mein Computer - meine Daten - meine Entscheidungen!

    Der dritte Grund ist viel entscheidender:
    Niemand stellt je die Frage warum es diesen Automatismus geben muss, neue Computerhardware - neue Software - neue Anforderungen - neue Hardware ... usw.
    Wem nützt das, wenn ständig etwas Neues gebraucht wird?
    Obwohl die 'alten' Maschinen (kaum 2-3 Jahre alt!) noch bestens funktionieren ...

    ... da kommen die immer neuen Versionen von firefox ins Spiel. Irgendwann sind die Nutzer dieses ständige Herumwursteln zur Profitsteigerung einfach satt.
    Wenn dann noch bestimmt wird der Nutzer habe bitteschön jede Änderung automatisch hinzunehmen indem man ihm die buttons klaut, mit denen das abzuschalten war ... dann ist irgendwann der Bogen überspannt und die Leute haben die Nase voll und gehen. Ohne es zu erklären, wie ich es hier unternommen habe.

    [Sparen Sie sich jegliche Kommentare die mir mitteilen sollen ich sei hinter dem Mond, ich bin es nämlich einfach nur satt als Melkkuh für Hard- und Softwareverkäufer in immer kürzeren Intervallen deren nur geringfügig geänderten und selten wirklich verbesserten Mist zu kaufen]

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Customer Support Representative* Deutsch
    Gameforge AG, Karlsruhe
  2. Business Process Manager (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Bovenau
  3. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
  4. IT-Leiter (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,89€
  2. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  3. 29,99€
  4. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de