1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox verliert 20…

Mobile leider immer noch nur zweite Wahl

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mobile leider immer noch nur zweite Wahl

    Autor: sav 02.08.21 - 13:52

    So gern ich Firefox mal wieder eine Chance geben würde, aber er ist technisch auf mobilen Geräten einfach den anderen Browsern mehr als unterlegen. Es gibt jetzt zwar eine Hand voll Add-Ons - was ich gut finde - allerdings hat er selbst nach Jahren noch kein Pull To Refresh. Eine - aus meiner Sicht - Grundfunktionalität eines jeden mobilen Browsers - seit Jahren.
    Und so zieht sich das leider durch den ganzen Browser. Es fühlt sich einfach nicht rund an.
    Hier hängt er mal 5 bis 10 Sekunden und man fragt sich - was macht der grad?
    Klick ich auf der Startseite auf eine "am häufigsten besuchte Seiten"-Kachel, lese mir alles durch was mich interessiert, gehe mittels Browser Back Function zur Startseite und klicke auf die nächste Kachel, öffnet er die Kachel nicht im gleichen Tab, sondern macht einen neuen auf. Wieso sollte ich von der Startseite aus für jeden Link eine neue Kachel öffnen wollen? Besonders wenn schon ein anderer Tab mit genau der gleichen URL geöffnet ist - spring doch einfach dahin statt einen neuen Tab mit genau der gleichen URL zu öffnen, wenn du schon nicht im gleichen Tab verbleiben willst, obwohl du es ja beim ersten Klick auf die erste Kachel eigentlich getan hast...
    Und so viele mehr Baustellen, die der Firefox aus welchen Gründen auch immer anders machen will, die sich bei der Bedienung aber einfach falsch anfühlen.

    Aber gut, so sehr ich die Philosophie hinter Mozilla/Firefox früher mochte und den Firefox gerne verwendet habe, mit Vivaldi habe ich eine gute Alternative gefunden und gucke alle paar Monate bei Firefox vorbei, stelle aber fest dass sich bis auf ein paar Spielereien an der GUI nichts an den grundsätzlichen Dingen ändert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.21 13:56 durch sav.

  2. Re: Mobile leider immer noch nur zweite Wahl

    Autor: crazypsycho 03.08.21 - 00:13

    Gerade wegen der Addons ist Firefox Mobile allen anderen Browsern bei Weitem überlegen.
    Pull-to-Refresh ist zwar schön, aber lieber drücke ich da zweimal aufs Display, anstatt mit Werbung überladene Websites zu sehen.

    Auch schön ist, dass man die Url-Zeile nach unten packen kann. Also dahin wo man am besten drankommt.

  3. Re: Mobile leider immer noch nur zweite Wahl

    Autor: Matt17 03.08.21 - 06:23

    Pull to refresh ist mir ehrlich gesagt nicht so wichtig. Schlimmer finde ich, dass Schlüsselwort-suchen seit dem refresh nicht mehr gehen. Oder teilen mit Firefox einen Link nur noch öffnet, statt wie früher gleich an den Desktop schicken zu können. Jetzt braucht es viel mehr Klicks. Oder neuen Tab öffnen, wenn man Firefox als Assistenten (langes Home) einstellt. Und in bugzilla gibt's gefühlt nur das gleiche wie mit dem Release von einer Mitarbeiterin auf Twitter: den Mittelfinger. Ich hoffe echt, das passiert noch was im Management... Aber Köpfe rollen wohl erst, wenn es wieder 7-stellig ist...

  4. Re: Mobile leider immer noch nur zweite Wahl

    Autor: BlindSeer 03.08.21 - 06:53

    Die URL Zeile unten und dieser Tab-Reiter mit dem man einen Touch mehr braucht nerven mich am Meisten und waren der Grund zu Brave zu wechseln.

  5. Re: Mobile leider immer noch nur zweite Wahl

    Autor: AntiiHeld 03.08.21 - 07:32

    sav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So gern ich Firefox mal wieder eine Chance geben würde, aber er ist
    > technisch auf mobilen Geräten einfach den anderen Browsern mehr als
    > unterlegen. Es gibt jetzt zwar eine Hand voll Add-Ons - was ich gut finde -
    > allerdings hat er selbst nach Jahren noch kein Pull To Refresh. Eine - aus
    > meiner Sicht - Grundfunktionalität eines jeden mobilen Browsers - seit
    > Jahren.
    > Und so zieht sich das leider durch den ganzen Browser. Es fühlt sich
    > einfach nicht rund an.
    > Hier hängt er mal 5 bis 10 Sekunden und man fragt sich - was macht der
    > grad?
    > Klick ich auf der Startseite auf eine "am häufigsten besuchte
    > Seiten"-Kachel, lese mir alles durch was mich interessiert, gehe mittels
    > Browser Back Function zur Startseite und klicke auf die nächste Kachel,
    > öffnet er die Kachel nicht im gleichen Tab, sondern macht einen neuen auf.
    > Wieso sollte ich von der Startseite aus für jeden Link eine neue Kachel
    > öffnen wollen? Besonders wenn schon ein anderer Tab mit genau der gleichen
    > URL geöffnet ist - spring doch einfach dahin statt einen neuen Tab mit
    > genau der gleichen URL zu öffnen, wenn du schon nicht im gleichen Tab
    > verbleiben willst, obwohl du es ja beim ersten Klick auf die erste Kachel
    > eigentlich getan hast...
    > Und so viele mehr Baustellen, die der Firefox aus welchen Gründen auch
    > immer anders machen will, die sich bei der Bedienung aber einfach falsch
    > anfühlen.
    >
    > Aber gut, so sehr ich die Philosophie hinter Mozilla/Firefox früher mochte
    > und den Firefox gerne verwendet habe, mit Vivaldi habe ich eine gute
    > Alternative gefunden und gucke alle paar Monate bei Firefox vorbei, stelle
    > aber fest dass sich bis auf ein paar Spielereien an der GUI nichts an den
    > grundsätzlichen Dingen ändert.


    Ich nutze ne Firefox Nightly und habe diese Seite gerade 2 mal mit Pull to Refresh neugeladen. Denke, das Feature kommt auch bald in die normale Version. :)

  6. Re: Mobile leider immer noch nur zweite Wahl

    Autor: ikhaya 03.08.21 - 07:53

    Gut das man sie auch nach oben umstellen kann wenn man das mehr mag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Admin / Windows-Admin (w/m/d)
    profiforms gmbh, Leonberg
  2. Consultant Digital Networks (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. Project Engineer for optimization and digitalization (m/w/d)
    Fresenius Medical Care, Schweinfurt
  4. Softwareentwickler (m/w/d)
    FDK - Fachdienst der Kieferorthopäden, Nienburg/Weser oder Home-Office

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  2. 8,99€
  3. (u. a. Monster Train für 7,40€, Code Vain für 11€, F.E.A.R. für 2,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hybrides Arbeiten bei d.velop: Training für die Arbeitswelt von morgen
Hybrides Arbeiten bei d.velop
Training für die Arbeitswelt von morgen

Es gibt nur wenige Firmen, die ihren Mitarbeitern schon jetzt die Entscheidung Büro oder Homeoffice selbst überlassen. Ein Erfahrungsbericht der d.velop AG.
Von Peter Ilg

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. In eigener Sache Wo ITler am besten arbeiten
  3. IT-Arbeitsmarkt Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?

3D-Druck-Messe Formnext 2021: Raus aus der Nische
3D-Druck-Messe Formnext 2021
Raus aus der Nische

3D-Druck wird immer schneller, schöner und effizienter. Die Technologie ist dabei, die Produktion zu revolutionieren und in unseren Alltag einzuziehen.
Ein Bericht von Elias Dinter

  1. Youtube Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber
  2. 3D-Druck Das erste europäische Haus aus dem 3D-Drucker ist fertig
  3. Fleisch-Alternativen Ein Osterbraten im Drucker

Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Pluto TV Star Trek Discovery kommt doch schon nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery kommt nicht mehr auf Netflix