1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › München: IT-Manager weist Kritik an…
  6. Thema

Aha

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Oh ja!

    Autor: Wallbreaker 07.03.17 - 17:10

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil alles was nur ansatzweise mit Linux zu tun hat eure scheiß Religion
    > ist und der wahre Glaube darf nicht angezweifelt werden!

    Wer schon mit diesem Religionsgefasel anfängt, disqualifiziert sich selbst. Und wenn ich mir dein Verhalten so ansehe, wird klar auf welcher Seite es um Religion geht.

  2. Re: Oh ja!

    Autor: pythoneer 07.03.17 - 17:16

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, das wurde nicht gemacht. Es wurden Behauptungen aufgestellt. Die ihr
    > glaubt, weil sie euren Gott Linux bestätigen.

    Es gibt eine Studie die dazu erstellt wurde, warum sollte man dieser nicht glauben? Interessanterweise wurde diese sogar von einer Microsoft nahen Organisation erstellt, wobei sich hier aber keine Befangenheit herausgestellt hat.

    > Es wurden auch gegenteilige
    > Behauptungen aufgestellt.

    Die alle samt Blödsinn sind, zumindest von denen ich weiß. Du darfst aber gerne welche zitieren, die das nicht waren und mir vielleicht entgangen sind. Die "Entscheider" haben sich bis heute – meines Wissens nach – nicht dazu geäußert warum sie sich nicht an die Empfehlung der eigens in Auftrag gegebenen Studie gehalten haben und nun eine Migration auf Windows planen.

    > Die ihr nicht glaubt, weil sie euren Gott Linux
    > kritisieren.

    Die wir nicht glauben, weil es erst gar keine gibt – wenn doch, dann benenne sie doch bitte.

    > Was die realen Anforderungen sind, weiß hier NIEMAND.

    In der Studie steht ziemlich genau was die Anforderungen sind und wie gut die jetzige IT diese bewältigen kann und welche strukturellen Probleme dazu führen, dass es an verschiedensten Punkten nicht klappt.

    > (Edit: Auch ich weiß die natürlich nicht. Ich habe Pro und Contra gehört.
    > Was nun tatsächlich überwiegt, kann ich nicht beurteilen. Ich gehe nur
    > davon aus, dass die Aussagen eines das Projekt unterstützenden IT-Managers
    > ungefähr so vertrauenswürdig sind wie auf der anderen Seite die von
    > Microsofts Marketing-Abteilung: Gar nicht.)

    Die Microsoft Marketing Abteilung hat sich dazu gar nicht geäußert, genauso wenig wie sich die "Entscheider" zu ihrer Entscheidung geäußert haben. Mehr als "Marktübliche Standartsoftware" hat es von jenen nicht gegeben. Jedoch weiß niemand was das sein soll.

  3. Re: Oh ja!

    Autor: matzems 07.03.17 - 17:32

    vorab: Ich benutze Win+Linux im Dualboot.
    Linux/Win kann man so vergleichen:
    Linux ist ein Auto dass sehr gut fährt, aber wenn man Lust hat darf+kann man dort rumbasteln wie man will. Für jemanden dem es gefällt natürlich super. Jeder andere kann natürlich auch einfach nur damit rumfahren.

    Windows+MacOS ist eher ein Leasing Auto! Wehe du fäßt es an und willst selber reparieren/rumbasteln! Nix da!
    So richtig dir gehören tuts auch nicht, wenn MS win10 updaten will, dann wirds geupdatet. du hast 0 Wahl, oder Freiheit. Steig ein, fahr,zahl und sei ruhig. Wenns mal streikt dann fahr halt in die teure Vertragswerkstatt.

    Nun frage mal einen Mechaniker/Tuner welches "Auto" ihm besser gefällt. ;-)
    Der Hausfrau und Mutter ist es völlig Wurst, Hauptsache es fährt und macht 0 Mucken.
    Für eine Firma oder Behörde kann es die Chance sein, ein für die speziellen Bedürfnisse angepasste Softwareumgebung zu schaffen. Vorrausgesetzt sie hat gute Schrauber im Haus wie z.B. Google.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.17 17:35 durch matzems.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg
  2. System Engineer (m/w/d) Big Data-Plattform
    Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe, München, Münster
  3. (Junior-) Informatiker (m/w/d)
    Moritz J. Weig GmbH & Co. KG, Mayen
  4. Mitarbeiter für den IT-Support/DB-Analyst (m/w/d)
    DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V., Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 569,99€
  3. 419,99€
  4. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de