1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › München: IT-Manager weist Kritik an…

Klar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klar

    Autor: gadthrawn 07.03.17 - 12:12

    Bei dem Abschlussbericht 2014 hat IT@M auch keine Probleme gesehen - die tauchten an den Stellen auf, an denen Referate die Umstellung bewertet haben.

    Bsp.
    "Mit der Migration auf LiMux... Leider hat dies die tägliche Arbeit aller Benutzerinnen und Benutzer am
    Computer deutlich erschwert. Besonders einfache Standardtätigkeiten wie z.B. Dokumente dru-
    | Abschlußbericht v1.7-RIS.odt | V1.7 | Seite 12 von 29
    cken oder eine Datei abspeichern sind im Vergleich zu Windows nur mit vielen zusätzlichen Klicks
    möglich. Insbesondere der Dokumentenaustausch mit unseren vielen Partnern im In- und Ausland
    ist durch Inkompatibilitäten des OpenOffice-Pakets ein Problem und erfordert ständiges Nacharbeiten. "

    Also IT@M hat wahrscheinlich keine Probleme, also ist die ganze Welt gut. Fachbereiche haben halt Probleme dass manches fehlt, vieles mit mehr Aufwand zu handhaben ist etc.pp.

    Vielleicht sollt man mal fragen: warum ist auf 55% der Linuxclients der abgelaufene 10.04er Ubuntu drauf? Warum gibt es Probleme mit veralteten Sachen? Warum ist einiges auf Firefox 3.6 angepasst worden?

    Naja, bei BER gibt's ja auch keine Probleme

  2. Re: Klar

    Autor: Ho Lee Shitt 07.03.17 - 14:37

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei dem Abschlussbericht 2014 hat IT@M auch keine Probleme gesehen - die
    > tauchten an den Stellen auf, an denen Referate die Umstellung bewertet
    > haben.
    >
    > Bsp.
    > "Mit der Migration auf LiMux... Leider hat dies die tägliche Arbeit aller
    > Benutzerinnen und Benutzer am
    > Computer deutlich erschwert. Besonders einfache Standardtätigkeiten wie
    > z.B. Dokumente dru-
    > | Abschlußbericht v1.7-RIS.odt | V1.7 | Seite 12 von 29
    > cken oder eine Datei abspeichern sind im Vergleich zu Windows nur mit
    > vielen zusätzlichen Klicks
    > möglich. Insbesondere der Dokumentenaustausch mit unseren vielen Partnern
    > im In- und Ausland
    > ist durch Inkompatibilitäten des OpenOffice-Pakets ein Problem und
    > erfordert ständiges Nacharbeiten. "
    >
    > Also IT@M hat wahrscheinlich keine Probleme, also ist die ganze Welt gut.
    > Fachbereiche haben halt Probleme dass manches fehlt, vieles mit mehr
    > Aufwand zu handhaben ist etc.pp.
    >
    > Vielleicht sollt man mal fragen: warum ist auf 55% der Linuxclients der
    > abgelaufene 10.04er Ubuntu drauf? Warum gibt es Probleme mit veralteten
    > Sachen? Warum ist einiges auf Firefox 3.6 angepasst worden?
    >
    > Naja, bei BER gibt's ja auch keine Probleme

    ...zumindest kommt keiner auf die idee, den flughafen wieder abzubauen und das als lösung für alle probleme zu verkaufen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Projektmanager (w/m/d) SAP/ERP betriebswirtschaftliche Systeme
    Deutsche Welle, Bonn
  2. Automatisierer/SPS-Programmi- erer SPS-Technik / Leittechnik (m/w/d)
    ZIPPE Industrieanlagen GmbH, Wertheim
  3. Requirement Engineer (m/w/d) für OK.CASH
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  4. Java-Softwareentwickler (m/w/d) SYNERGO
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg, Bayreuth, Würzburg, Chemnitz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de