Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › München: IT-Manager weist Kritik an…

Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: schily 07.03.17 - 10:11

    Denn obwohl Apple (wie Linux) massive Abweichungen vom POSIX Standard hat, hat Apple es geschafft durch die Testsuite zu kommen....

    Microsoft darf nach geltenden Beschaffungsrichtlinien gar nicht angeschafft werden:

    - Nicht POSIX Konform
    - Kein alternativer Anbieter verfügbar

  2. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: ansi4713 07.03.17 - 10:21

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >... Microsoft darf nach geltenden Beschaffungsrichtlinien gar nicht angeschafft
    > werden:
    >
    > - Nicht POSIX Konform
    > - Kein alternativer Anbieter verfügbar

    Apple dann aber auch nicht, da es auch hier keinen alternativen Anbieter gibt. Oder habe ich da etwas übersehen?

    Bit denne...
    ansi4713

  3. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: robzn 07.03.17 - 10:48

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn obwohl Apple (wie Linux) massive Abweichungen vom POSIX Standard hat,
    > hat Apple es geschafft durch die Testsuite zu kommen....
    >
    > Microsoft darf nach geltenden Beschaffungsrichtlinien gar nicht angeschafft
    > werden:
    >
    > - Nicht POSIX Konform
    > - Kein alternativer Anbieter verfügbar

    Windows ist POSIX Konform ab Ultimate / Enterprise...

  4. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: schily 07.03.17 - 11:09

    Wo ist denn der X-Server bei Win-DOS?

  5. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: schily 07.03.17 - 11:10

    jeder UNIX-Anbieter ist als alternativer Anbieter möglich

  6. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: Tamaskan 07.03.17 - 12:08

    Nein, Anwendungen für macOS sind in fast allen Fällen nicht automatisch mit anderen Unices kompatibel.

    Du wirst kaum eine Anwendung finden, die nur von den POSIX-Schnittstellen abhängt, abgesehen von irgendwelchen CLI-Tools, und selbst da wird es schwierig.

    Bei macOS ist man daher noch viel abhängiger von einem Hersteller, da man ja auch die Hardware bei Apple kaufen muss.

  7. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: Tamaskan 07.03.17 - 12:12

    Soweit ich weiß, ist X11 bei POSIX optional. Und du kannst auch unter Windows einen X-Server installieren wenn du willst.

    Bei Linux, BSD oder Solaris ist der X-Server ja auch optional.

  8. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: |=H 07.03.17 - 12:13

    https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_Services_for_UNIX

  9. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: schily 07.03.17 - 12:22

    Gibt es aber nicht mehr, das wurde durch Linux Kompatibilität ersetzt und damit fehlt nun auch noch die Schäm-Variante einer "POSIX-Kompatibilität" bei Win-DOS

    Übrigens verstoßen die Öffentlichen Auftraggeber gegen die Beschaffungsrichtlinien, wenn sie Software in Auftrag geben, die gegen Non-Standard Schnittstellen entwickelt wurde.

  10. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: gadthrawn 07.03.17 - 12:23

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn obwohl Apple (wie Linux) massive Abweichungen vom POSIX Standard hat,
    > hat Apple es geschafft durch die Testsuite zu kommen....
    >
    > Microsoft darf nach geltenden Beschaffungsrichtlinien gar nicht angeschafft
    > werden:
    >
    > - Nicht POSIX Konform
    > - Kein alternativer Anbieter verfügbar

    hm.. da bist du aber sowas von falsch informiert.

    Windows hatte zu NT Zeiten die Posix Kompatibilität über die Dienstdatei psxss.exe.
    Das wurde mit XP geändert. Da sind es nun die POSIX kompatiblen Subsystems for Unix (posix.exe) bzw. Linux (auch wenn dieses nicht Posix ist)
    Wie auch auf anderen Systemen ist die enthaltene C-Shell nicht POSIX konform- allerdings die Korn Shell.
    Hier hast du sogar die Qual der Wahl ob du das WIndows eigene POSIX oder MKS, MinGW etc.pp. nimmst.
    Muss MS an der Stelle sogar machen - Beschaffungsrichtlinine der US Regierung schreiben meist POSIX vor. Daher kein Linux in einigen Bereichen....

  11. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: gadthrawn 07.03.17 - 12:24

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es aber nicht mehr, das wurde durch Linux Kompatibilität ersetzt und
    > damit fehlt nun auch noch die Schäm-Variante einer "POSIX-Kompatibilität"
    > bei Win-DOS
    >
    > Übrigens verstoßen die Öffentlichen Auftraggeber gegen die
    > Beschaffungsrichtlinien, wenn sie Software in Auftrag geben, die gegen
    > Non-Standard Schnittstellen entwickelt wurde.

    Tja, der Standard ist meist Word und Microsoft, nicht Linux - und nun?

  12. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: schily 07.03.17 - 12:30

    Willst Du Dich nicht erstmal über das Thema informieren?

  13. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: gadthrawn 07.03.17 - 14:04

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Willst Du Dich nicht erstmal über das Thema informieren?

    Vielleicht solltest du mal über den Tellerrand nach MKS etc.pp. schauen?

  14. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: schily 07.03.17 - 15:47

    Und solch eine Aussage kommt dann von jemandem, der nicht über seinen Tellerrand schaut...

  15. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: Yeeeeeeeeha 07.03.17 - 16:11

    Tamaskan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Anwendungen für macOS sind in fast allen Fällen nicht automatisch mit
    > anderen Unices kompatibel.

    Du siehst das von der falschen Seite. Keine Anwendung für ein OS ist automatisch mit einem anderen OS kompatibel, aber alle Anwendungen für POSIX sind mit jedem POSIX-konformen OS kompatibel.

    > Du wirst kaum eine Anwendung finden, die nur von den POSIX-Schnittstellen
    > abhängt, abgesehen von irgendwelchen CLI-Tools, und selbst da wird es
    > schwierig.

    Darum geht es auch nicht. POSIX bedeutet in erster Linie, dass ein OS eine gewisse Schnittstelle zur Verfügung stellt, die sich so und nicht anders verhält.

    D.h. ich muss die OS-abhängigen Teile meiner Anwendung trotzdem weiterhin anpassen (zum Beispiel an bevorzugte UI-Frameworks), kann aber bei den OS-unabhängigen Teilen davon ausgehen, dass sie bei einem Port nicht mehr angefasst werden müssen.

    > Bei macOS ist man daher noch viel abhängiger von einem Hersteller, da man
    > ja auch die Hardware bei Apple kaufen muss.

    Korrekt. Der Poster des ursprünglichen Beitrags wollte damit ja auch nur trollen. ;)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  16. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: muhviehstah 07.03.17 - 16:54

    Mit Osx würde Trude von der Verwaltung auf jedenfall schnell zurecht kommen.

  17. Re: Wenn es um Standards ginge, müßten sie auf Apple umstellen

    Autor: thinksimple 08.03.17 - 07:56

    muhviehstah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Osx würde Trude von der Verwaltung auf jedenfall schnell zurecht
    > kommen.


    Wahrscheinlich eher nicht.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  3. Klosterfrau Berlin GmbH, Berlin
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 111,09€
  3. (u. a. HP Reactor Omen Maus für 34,90€, HP Pavilion Gaming Headset für 39,90€, HP Pavilin...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

  1. Wettbewerb: US-Regierung ermittelt gegen Amazon, Facebook und Google
    Wettbewerb
    US-Regierung ermittelt gegen Amazon, Facebook und Google

    In den USA könnte es ungemütlich für die großen Tech-Unternehmen werden. Das US-Justizministerium will mögliche Behinderungen des Wettbewerbs durch Amazon, Facebook und Google prüfen. Die Gründe dafür könnten auch politischer Natur sein.

  2. Auto-Entertainment: Carplay im BMW wird teils günstiger
    Auto-Entertainment
    Carplay im BMW wird teils günstiger

    Für BMWs Carplay-Unterstützung müssen Kunden ein Navigationssystem kaufen und ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen. Das ist nun günstiger geworden.

  3. Cabrio: Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto
    Cabrio
    Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    Renault hat sein Kultmodell aus den späten 60er Jahren neu aufgelegt. Der Renault 4 Plein Air ist zeitgemäß mit einem Elektroantrieb ausgerüstet.


  1. 08:22

  2. 07:30

  3. 07:18

  4. 19:25

  5. 17:38

  6. 17:16

  7. 16:30

  8. 16:12