Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › München: Limux über 10 Millionen…

"sparte München bei Updates und Migrationen"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "sparte München bei Updates und Migrationen"

    Autor: HerrMannelig 23.11.12 - 14:10

    mhm und die Umstellung selbst hat genug Geld gekostet. Alleine die Manpower, die dafür notwendig ist. Die Kosten zur Anpassung von Software, usw.

    Der Vorteil einer fast reinen Verwaltungsbehörde ist aber halt, dass dort hauptsächlich Standardsoftware verwendet wird (-> Office). Das sieht in anderen Behörden dann halt aber wieder ganz anders aus.

    BTW: Gibt es eigentlich bei Linux umfangreiche Tools zur Softwareverteilung a la baramundi oder sccm?

  2. Re: "sparte München bei Updates und Migrationen"

    Autor: janpi3 23.11.12 - 14:23

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > BTW: Gibt es eigentlich bei Linux umfangreiche Tools zur Softwareverteilung
    > a la baramundi oder sccm?


    die Frage isn scherz oder? Ich mein könnte ich verstehen - wir haben ja schon Freitag :D

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  3. Re: "sparte München bei Updates und Migrationen"

    Autor: blackout23 23.11.12 - 14:49

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HerrMannelig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > BTW: Gibt es eigentlich bei Linux umfangreiche Tools zur
    > Softwareverteilung
    > > a la baramundi oder sccm?
    >
    > die Frage isn scherz oder? Ich mein könnte ich verstehen - wir haben ja
    > schon Freitag :D

    Ja ist 100 pro ein Scherz. Aber sehr überzeugend gespielt das macht ein guten Troll aus.

  4. Re: "sparte München bei Updates und Migrationen"

    Autor: WolfgangS 23.11.12 - 14:58

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > janpi3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > HerrMannelig schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > BTW: Gibt es eigentlich bei Linux umfangreiche Tools zur
    > > Softwareverteilung
    > > > a la baramundi oder sccm?
    > >
    > >
    > > die Frage isn scherz oder? Ich mein könnte ich verstehen - wir haben ja
    > > schon Freitag :D
    >
    > Ja ist 100 pro ein Scherz. Aber sehr überzeugend gespielt das macht ein
    > guten Troll aus.

    Wenn man nach guten oder umfangreichen Lösungen sucht, ist es widerum keiner... Patchverteilung machen recht viele Linuxadmins leider nicht... (siehe wieder aktuelle rootkitprobleme)

  5. aktuellese rootkitproblem?

    Autor: SJ 23.11.12 - 15:24

    bitte erläutern..

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: "sparte München bei Updates und Migrationen"

    Autor: Colttt 23.11.12 - 16:00

    interessant, alle sagen *scherz* jedoch kommt keiner auf eine gute/passende Antwort..

    @HerrMannlig: man kann für soetwas FAI oder m23 nutzen..

  7. Re: "sparte München bei Updates und Migrationen"

    Autor: a user 23.11.12 - 16:22

    WolfgangS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blackout23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > janpi3 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > HerrMannelig schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > >
    > > > > BTW: Gibt es eigentlich bei Linux umfangreiche Tools zur
    > > > Softwareverteilung
    > > > > a la baramundi oder sccm?
    > > >
    > > >
    > > > die Frage isn scherz oder? Ich mein könnte ich verstehen - wir haben
    > ja
    > > > schon Freitag :D
    > >
    > > Ja ist 100 pro ein Scherz. Aber sehr überzeugend gespielt das macht ein
    > > guten Troll aus.
    >
    > Wenn man nach guten oder umfangreichen Lösungen sucht, ist es widerum
    > keiner...

    was????

    wenn du fragen würdest ob windows sowas hat, dann könnte ich das ja entfernt noch verstehen.

    >Patchverteilung machen recht viele Linuxadmins leider nicht...
    was ein quatsch

    > (siehe wieder aktuelle rootkitprobleme)
    und welche aktuelle root-kit-probleme? (ich hab da ne ahnung... wenn es das ist, dann hast du aber keine ahnung wovon du redest).

  8. Re: "sparte München bei Updates und Migrationen"

    Autor: a user 23.11.12 - 16:24

    Colttt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > interessant, alle sagen *scherz* jedoch kommt keiner auf eine gute/passende
    > Antwort..
    >
    > @HerrMannlig: man kann für soetwas FAI oder m23 nutzen..

    JA!

    reicht das?

  9. Re: "sparte München bei Updates und Migrationen"

    Autor: burzum 23.11.12 - 17:22

    a user schrieb:
    --------------------
    > wenn du fragen würdest ob windows sowas hat, dann könnte ich das ja
    > entfernt noch verstehen.

    *gähn*...

    http://technet.microsoft.com/en-us/windowsserver/bb332157.aspx

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  10. Re: "sparte München bei Updates und Migrationen"

    Autor: bytewarrior123 23.11.12 - 17:41

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > a user schrieb:
    > --------------------
    > > wenn du fragen würdest ob windows sowas hat, dann könnte ich das ja
    > > entfernt noch verstehen.
    >
    > *gähn*...
    >
    > technet.microsoft.com

    soso, und wie spiel ich einen NICHT-Microsoft-Patch mit dem WSUS auf den Client
    (wie z.B. einen Delta-Patch von Held Regisafe oder für das Abrechnungssystem XAP ) ??
    *kopfschüttel*

    Unter Linux an sich kein größerer Aufwand, unter Windows fast schon eine Diplomarbeit ...
    Bin selber Admin, beide Welten haben Ihren Charme, beide Ihre Ecken&Kanten..

  11. Re: "sparte München bei Updates und Migrationen"

    Autor: HerrMannelig 23.11.12 - 18:56

    naja, naja

  12. Re: "sparte München bei Updates und Migrationen"

    Autor: mawa 23.11.12 - 19:25

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mhm und die Umstellung selbst hat genug Geld gekostet. Alleine die
    > Manpower, die dafür notwendig ist. Die Kosten zur Anpassung von Software,
    > usw.
    >
    > Der Vorteil einer fast reinen Verwaltungsbehörde ist aber halt, dass dort
    > hauptsächlich Standardsoftware verwendet wird (-> Office). Das sieht in
    > anderen Behörden dann halt aber wieder ganz anders aus.
    >
    > BTW: Gibt es eigentlich bei Linux umfangreiche Tools zur Softwareverteilung
    > a la baramundi oder sccm?

    Wie bitte, Du bist Windows Admin, gell?
    Du brauchst für jede Aufgabe ein genau darauf zugeschnittenes Tool und kannst ohne deine Gruppenrichtlinien nicht mehr atmen, oder?

    Ein Linuxadmin braucht keine Softwareverteilung, er ist die automatische Softwareverteilung in Person. Mal eben 100 Clients in 4 Stunden ausrollen ist da nur ein Problem des Netzwerks und der SAN. Ich habe sogar schon 80 Clients in 90 Minuten geschafft.

    Und merke dir, ein Linux-Admin ist ein direkter genetischer Nachkomme von Chuck Norris! Da wo Du dich am Freitagabend als Windows-Admin noch durch deine Remote Desktops quälst, da liegt ein Linux Admin schon auf Matte und lässt sich von zwei schönen Damen einen Longdring servieren. Und dabei hat er immer Pdsh im Blick.

    Prost, schönes WE noch.

  13. Re: "sparte München bei Updates und Migrationen"

    Autor: Kelteseth 23.11.12 - 20:09

    > Und merke dir, ein Linux-Admin ist ein direkter genetischer Nachkomme von
    > Chuck Norris! ....


    Haha made my day :)

  14. Re: "sparte München bei Updates und Migrationen"

    Autor: Freiheit 24.11.12 - 09:52

    +1

  15. Re: "sparte München bei Updates und Migrationen"

    Autor: violator 24.11.12 - 14:08

    mawa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wo Du dich am Freitagabend als Windows-Admin noch durch
    > deine Remote Desktops quälst, da liegt ein Linux Admin schon auf Matte und
    > lässt sich von zwei schönen Damen einen Longdring servieren.

    Wo, bei Die Sims?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Region Karlsruhe
  2. Friedrich Lütze GmbH, Weinstadt
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. RUAG Ammotec GmbH, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 219,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Everywhere: Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
Everywhere
Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
  1. Rockstar Games Weitere 5 Millionen verkaufte GTA-5-Spiele in drei Monaten
  2. Leslie Benzies GTA-Chefentwickler arbeitet an neuem Projekt
  3. Rockstar Games Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  1. Konkurrenz zu Amazon Echo: Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden
    Konkurrenz zu Amazon Echo
    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

    Auch der Spielzeughersteller Mattel will auf den Markt der digitalen Assistenzsysteme - mit Barbie. Eine Box mit Hologramm soll Fragen beantworten und Kinder unterhalten. Bei der Sicherheit soll es besser laufen als bei anderem Spielzeug.

  2. Royal Navy: Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss
    Royal Navy
    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

    Im Jahr 2017 kann das britische Militär mit den neuesten Hubschraubern keine Daten per Funk austauschen. Nach der Aufklärung heißt es für die Crew also: Landen, Daten auf den USB-Stick kopieren und in die Zentrale tragen.

  3. Class-Action-Lawsuit: Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry
    Class-Action-Lawsuit
    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

    Blackberry soll ehemaligen Mitarbeitern rund 15 Millionen US-Dollar zahlen, weil diese mit Tricks zur Unterzeichnung einer Kündigung gebracht worden seien. Das Unternehmen sieht keine Probleme mit dem Vorgehen.


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16