Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Myspace liebäugelt mit dem Musik…

Aufkauf bis man geht drauf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aufkauf bis man geht drauf

    Autor: Siga9876 18.08.09 - 15:29

    Wenn man die schwäche des Geschäftsmodells verschleiern will, macht man das gerne durch ständig neue Kredite und Aufkäufe.

    Aber Politiker kümmern sich nicht um Problem und Lösungen. Die tun eine Plakatwand vors brennende Haus und behaupten "da rauchen die Köpfe, das Haus brennt nicht".

    Man sollte verbieten, Unternehmen zu kaufen, die Verluste machen.
    Oder man sollte die nur mit eigenem echten Geld kaufen dürfen wenn man keine Schulden mehr hat.
    Das würde dieses krebsartige Pseudo-Wachstum/BlasenBildung eindämmen.
    Nennt mal Beispiele für totale Renditen durch Aufkauf:
    - Premiere
    - Daimler Chrysler
    - Tcom, Tmobile abgespalten, Tmobile wieder aufgekauft (oder t-online oder wen auch immer)
    - Schäffler/Conti
    - BMW Rover
    - ...
    sind KEINE Beispiele.
    SoftwareAG+IDSScheer läuft vielleicht profitabel.


    War kamps nicht mal der Superbäcker. Gibts die Kamps-bäckereien überhaupt noch nachdem barilla (mit Steffi Graf und den Nudeln) die gekauft hat ?

  2. Re: Aufkauf bis man geht drauf

    Autor: Satzstellung 18.08.09 - 16:54

    Die Satzstellung 'bis man geht drauf' ist englisch, im Deutschen steht das Verb hinten.... 'bis man drauf geht'

  3. Re: Aufkauf bis man geht drauf

    Autor: Der Blub 18.08.09 - 16:57

    Uj da scheint einer keine Ahnung von BWL zu haben. Schulden sind Fremdkapital. Solange du mit dem Fremdkapital mehr erwirtschaftest, als du durch die Zinslast verlierst, hast du alles richtig gemacht.

  4. Re: Aufkauf bis man geht drauf

    Autor: Siga9876 18.08.09 - 20:54

    Der Blub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Uj da scheint einer keine Ahnung von BWL zu haben. Schulden sind
    > Fremdkapital. Solange du mit dem Fremdkapital mehr erwirtschaftest, als du
    > durch die Zinslast verlierst, hast du alles richtig gemacht.

    Mir ist der Leverage-Effekt bekannt.
    Aber man lernt auch: Wenn die Rendite nicht stimmt und kleiner ist als der Kredit-Zins-Satz, dann zahlt man drauf. Und da man allgemein weiss, das bestimmte Branchen zyklisch sind (WerbeBranche=Werbe-TV, Zeitungen, Zeitschriften,..., Autos, Industrie, teurere Unterhaltungs-Elektronik,...) sollte man das einkalkuliert haben.
    Bei Keynes lernt man auch, das man in guten Zeiten die Schulen zurückbezahlt. Haben wir in der Realität selten gesehen (Russland aber das ist ja kein Vorbild).

    Wenn ich Politiker wäre, würde ich Schulden abbauen und schauen, das die lieber mit eigenem Geld arbeiten. Z.b. indem unten (wo diese Aufsichtsratstypen stehen) bei Geschäfts-Briefen die Zahl der Schulden und prozentuale Verschuldung zu stehen hat.

  5. Re: Aufkauf bis man geht drauf

    Autor: moeper 20.08.09 - 09:23

    Selten solein schlechtes Wortspiel gelesen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  2. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein
  3. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  4. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 2,99€
  3. (-57%) 6,50€
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
      Europawahlen
      Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

      Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

    2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
      Briefe und Pakete
      Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

      Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

    3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
      Vodafone
      Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

      Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


    1. 20:12

    2. 11:31

    3. 11:17

    4. 10:57

    5. 13:20

    6. 12:11

    7. 11:40

    8. 11:11