1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Betrugsfällen: Volksbank…

Re: Irgendwie glaube ich eher daran dass die Konkurrenz behindert werden soll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Irgendwie glaube ich eher daran dass die Konkurrenz behindert werden soll

    Autor: wasAuchImmerDuMichAuch 16.06.19 - 20:57

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal im Ernst 2-3 Transaktionen wurden als Betrug erkannt ?
    > Im Ernst ? Ich alleine hatte schon 3 unerlaubte Abbuchungen auf
    > sparkassenkonten.
    Oo und ich hab sowas noch nie gehabt.

    >
    > Man könnte javiellricht überlegen selbst als Bank nutzerfreundlicher zu
    > werden.
    Volksbank ist doch ganz okay.

    > Zb nicht mit 3 Apps hantieren zu müssen für Geldgeschäfte oder
    > kreditkartenzahlungen.
    Muss ich nicht.

    > Oder Apple Pay zu ermöglichen.
    Brauch ich nicht.

    > Oder rund um die Uhr erreichbar zu sein.
    Brauch ich nicht.

    > Oder per notifications über geldbewegungen informieren.
    Brauch ich nicht.

    > Oder die Karten direkt in der App zu verwalten
    Was genau willst da verwalten?

    > oder eigene Pins anlegen zu
    > lassen
    Kann man schon eine halbe Ewigkeit bei so ziemlich jeder bank.

    > ohne dass man 4 Wochen auf einen Brief wartet.
    Sicher das du ein Konto hast? XD

  2. Re: Irgendwie glaube ich eher daran dass die Konkurrenz behindert werden soll

    Autor: kendon 17.06.19 - 10:27

    > Volksbank ist doch ganz okay.

    Solange man keine Kreditkarte braucht, bereits ist Kontoführungsgebühren zu zahlen und irgendwelchen "CashGroup" Automaten hinterherzulaufen um nicht horrende Bargeldabhebungsgebühren zu zahlen ist die VR-Bank super.

    Gibt ja immerhin Filialen vor Ort, man sollte bloss nicht den Anspruch haben dort empfangen zu werden ohne seinen Arbeitstag verschieben zu müssen.

  3. Re: Irgendwie glaube ich eher daran dass die Konkurrenz behindert werden soll

    Autor: wasAuchImmerDuMichAuch 17.06.19 - 12:32

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Volksbank ist doch ganz okay.
    >
    > Solange man keine Kreditkarte braucht,
    Ich hab visa und Mastercard von denen, wo ist das Problem?

    > bereits ist Kontoführungsgebühren zu
    > zahlen
    Wieso auch nicht? Ich will ja kunde und nicht ware sein.

    > und irgendwelchen "CashGroup" Automaten hinterherzulaufen um nicht
    > horrende Bargeldabhebungsgebühren zu zahlen ist die VR-Bank super.
    Horrend? 3,90 sind für dich horrend? Also ehrlich, sicher wäre es schicker wenn es überall gratis wäre. Aber danach meine Bank aussuchen? Never!

    >
    > Gibt ja immerhin Filialen vor Ort, man sollte bloss nicht den Anspruch
    > haben dort empfangen zu werden ohne seinen Arbeitstag verschieben zu
    > müssen.
    Hm, das letzte mal das ich da hin musste war vor 2 Jahren oder so.
    Ach und N26 Filialen passen besser zu deinen Arbeitszeiten? ^^

  4. Re: Irgendwie glaube ich eher daran dass die Konkurrenz behindert werden soll

    Autor: M.P. 17.06.19 - 14:42

    > .... irgendwelchen "CashGroup" Automaten hinterherzulaufen

    Die Volksbanken sind nicht der Cash Group mit ca 9000 Automaten sondern dem "BankCard Servicenetz" mit 18000 Automaten angeschlossen.
    Nur die Sparkassen haben mit 24000 Automaten mehr ...

    N26 stellt selber keine Automaten auf, sondern zahlt den Aufstellern entsprechende Gebühren für Abhebungen ihrer Kunden ... Da ist die Frage, ob der Betrieb eigener Automaten und Auferlegung von Fremdabhebegebühren oder die Lösung von N24 weniger Kosten verursacht.

    Eins ist klar: Wenn alle Banken den Weg von N26 gehen würden, gäbe es deutlich weniger verlässliche Bankautomaten, sondern nur die Blinke-Dinger neben den Plüschtier-Angel-Automaten und Reite-Elefante in den Supermärkten ...

  5. Re: Irgendwie glaube ich eher daran dass die Konkurrenz behindert werden soll

    Autor: Aral 17.06.19 - 14:54

    Klar ist auch....wer mal in Schweden oder anderen fortschritlichen Länder war, der begreift, dass man diese vielen Bargeldautomaten überhaupt nicht braucht. Bargeld kostet Geld....klar. Aber warum brauchen wir Bargeld noch?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.19 14:56 durch Aral.

  6. Re: Irgendwie glaube ich eher daran dass die Konkurrenz behindert werden soll

    Autor: M.P. 17.06.19 - 15:22

    > Aber warum brauchen wir Bargeld noch?

    Weil wir unseren Behörden nicht glauben, dass sie das Bankgeheimnis respektieren?
    Vielleicht hat der erste AfD Innenminister Interesse an den Transaktionen des Lesegerätes im "Rote Zora" Buchladen der letzten zehn Jahre ....

    Weil es quasi keine Putzfrauen gibt, die bereit sind auf Minijob-Basis in Privathaushalten zu Putzen?

    Weil es noch Magnetstreifen auf Debitkarten gibt, und Umbauten von Lesegeräten für Skimming
    anlässlich Einbrüchen in Kiosken und anderen kleinen Geschäftsräumen nicht selten ist.

    Weil ich meinen Kindern das Taschengeld noch in Bar gebe.

    Weil Fahrkarten- und Parkscheinautomaten nicht selten kein integriertes Lesegerät haben ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.19 15:24 durch M.P..

  7. Re: Irgendwie glaube ich eher daran dass die Konkurrenz behindert werden soll

    Autor: Aral 17.06.19 - 15:50

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aber warum brauchen wir Bargeld noch?
    >
    > Weil wir unseren Behörden nicht glauben, dass sie das Bankgeheimnis
    > respektieren?
    > Vielleicht hat der erste AfD Innenminister Interesse an den Transaktionen
    > des Lesegerätes im "Rote Zora" Buchladen der letzten zehn Jahre ....

    Auch wenn ein Innenminster an solche Daten kommt. Was hätte er davon? Meines wissen ist sowas nicht illegal. Und wenn es mal nicht mehr legal sein sollte, hätten wir größere Probleme.
    >
    > Weil es quasi keine Putzfrauen gibt, die bereit sind auf Minijob-Basis in
    > Privathaushalten zu Putzen?

    Hoffe wir reden hier nicht von Schwarzarbeit. Niemand hintert jemanden daran, für gute Arbeit guten Lohn zu zahlen. Auf legalem Weg. Oder bei Geiz eben selbst putzen.
    >
    > Weil es noch Magnetstreifen auf Debitkarten gibt, und Umbauten von
    > Lesegeräten für Skimming
    > anlässlich Einbrüchen in Kiosken und anderen kleinen Geschäftsräumen nicht
    > selten ist.

    Wer steckt denn noch eine Karte in ein Lesegerät? Hallo? Wer trägt überhaupt noch Bankkarten herum und warum?

    > Weil ich meinen Kindern das Taschengeld noch in Bar gebe.

    Hoffentlich kommen ja wenigstens die Kinder irgendwann im 21. Jahrhundert an
    >
    > Weil Fahrkarten- und Parkscheinautomaten nicht selten kein integriertes
    > Lesegerät haben ...

    Das können die sich erlauben, weil wir eben nicht in einem fortschrittlichen Land leben.

  8. Re: Irgendwie glaube ich eher daran dass die Konkurrenz behindert werden soll

    Autor: M.P. 17.06.19 - 16:26

    Aral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand hintert jemanden
    > daran, für gute Arbeit guten Lohn zu zahlen. Auf legalem Weg. Oder bei Geiz
    > eben selbst putzen.

    Ich putze nicht aus Geiz selber, sondern weil die letzte Putzfrau altersbedingt aufgehört hat, und alle, die sich bisher vorgestellt haben entweder ...

    1) gar nicht wissen wollten, wie viel ich ihnen bereit wäre zu zahlen, als ich das Gespräch damit begonnen habe, dass ich vorhabe, sie bei der Minijobzentrale anzumelden.

    2) Bei 15 ¤ pro Stunde (+12,5 % für die Minijobzentrale...) ( 2x3Stunden pro Woche ) erst glänzende Augen bekamen, und dann bei der "Drohung" mit der Minijobzentrale das Weite suchten ... Als Hartz IV "Aufstocker" bleiben von den ca 360 ... 400 ¤ pro Monat nicht viel übrig ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.19 16:33 durch M.P..

  9. Re: Irgendwie glaube ich eher daran dass die Konkurrenz behindert werden soll

    Autor: kendon 17.06.19 - 16:28

    > Ich hab visa und Mastercard von denen, wo ist das Problem?

    Kostet nix? Keine Grundgebühr, keine Gebühren beim Einsatz im Ausland? Bargeldabheben kostenfrei?

    > Wieso auch nicht? Ich will ja kunde und nicht ware sein.

    Ich auch, ich erwarte aber auch eine Gegenleistung dass ich denen mein Geld gebe, womit sie dann arbeiten können. Dafür zahle ich nicht noch obendrauf.

    > Horrend? 3,90 sind für dich horrend? Also ehrlich, sicher wäre es schicker
    > wenn es überall gratis wäre. Aber danach meine Bank aussuchen? Never!

    Da ich nicht gerne mit viel Bargeld in der Tasche rumlaufe hebe ich im Regelfall maximal 100 Euro ab, das passiert etwa zweimal im Monat. Im Endeffekt also 4% oder 8 Euro im Monat (zzgl. zu den Kontoführungsgebühren!) zu zahlen ist mir definitiv zu hoch. Kein alleiniges Kriterium, aber eins der zahlreichen nach denen ich meine Bank ausgewählt habe. Und besser als "das war die einzige Bank im Ort als ich 14 geworden bin".

    > Hm, das letzte mal das ich da hin musste war vor 2 Jahren oder so.
    > Ach und N26 Filialen passen besser zu deinen Arbeitszeiten? ^^

    Die Batterien in deinem Ironiedetektor sind leer, ich spielte darauf an dass die Offlinebanken gerne damit werben dass es eine Präsenz vor Ort gibt, dann aber einerseits die Öffnungszeiten sich kaum mit meiner Mittagspause überschneiden, andererseits reihenweise die Filialen dichtgemacht werden (hier bei uns auf dem Dorf zumindest, und das obwohl die Dörfer wachsen dass man zugucken kann).

    Bin übrigens bei der DKB, nicht N26. Bin sehr zufrieden, das einzige was mich da stört ist dass die TAN-App nicht auf gerooteten Smartphones läuft, aber so dringend sind meine Überweisungen selten. Und solange Banken immer noch einen Werktag für Überweisungen brauchen muss als Echtzeit-Zahlungsmittel eh Paypal herhalten.

  10. Re: Irgendwie glaube ich eher daran dass die Konkurrenz behindert werden soll

    Autor: Aral 17.06.19 - 16:40

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aral schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Niemand hintert jemanden
    > > daran, für gute Arbeit guten Lohn zu zahlen. Auf legalem Weg. Oder bei
    > Geiz
    > > eben selbst putzen.
    >
    > Ich putze nicht aus Geiz selber, sondern weil die letzte Putzfrau
    > altersbedingt aufgehört hat, und alle, die sich bisher vorgestellt haben
    > entweder ...
    >
    > 1) gar nicht wissen wollten, wie viel ich ihnen bereit wäre zu zahlen, als
    > ich das Gespräch damit begonnen habe, dass ich vorhabe, sie bei der
    > Minijobzentrale anzumelden.
    >
    > 2) Bei 15 ¤ pro Stunde (+12,5 % für die Minijobzentrale...) ( 2x3Stunden
    > pro Woche ) erst glänzende Augen bekamen, und dann bei der "Drohung" mit
    > der Minijobzentrale das Weite suchten ...

    Starke Argumente für das Trockenlegen des Schwarzarbeit/ Bargeldsumpfes. Solche Forderungen kann es nur noch in Ländern mit vielen Bankautomaten und einem intensiven Bargeldfluss geben. Beides kann weg, dann kann die Putzkraft auch nicht mehr illegale Dinge fordern. Das würde dir helfen.

  11. Re: Irgendwie glaube ich eher daran dass die Konkurrenz behindert werden soll

    Autor: M.P. 17.06.19 - 21:57

    Wenn Steuerzahler nicht mehr zu den 50 % "Dummen" gehören, könnten ggfs. die Steuersätze auch gesenkt werden, ohne dass die Staatseinnahmen sinken würden ...
    Auf der anderen Seite sind die Hartz IV Sätze auch so auf Kante genäht, dass man es schwer hat damit über die Runden zu kommen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Einsatzorte
  3. A-Z Gartenhaus GmbH, Hamburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...
  2. 59,99€ / Retail: 52,63€
  3. 3,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de