Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Gaddafi-Äußerungen: Vanessa…

An Alle "SKANDAL"-Nudeln und "MEINUNGSFREIHEITS KÄMPFER"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An Alle "SKANDAL"-Nudeln und "MEINUNGSFREIHEITS KÄMPFER"

    Autor: Desertdelphin 01.11.11 - 13:46

    - Ich bin 100% für Meinungsfreiheit
    - Ich denke das die USA im Irak und Afganistan scheiße gebaut hat

    ABER: Ich bin nicht so dumm das ich nicht merke das der Feind meines Feindes nicht automatisch mein Freund ist. Oder anders gesagt: Nur weil die USA im Irak scheiße gebaut haben, haben jetzt andere Nato Staaten in einem anderen Land automatisch auch Mist gebaut?

    Mal von Hinterinteressen abgesehen. Nur weil ein Befreier auch wirtschaftliche Interessen hat, ist der Diktator den er stürzt (zu seinem eigenen Vorteil) automatisch ein guter Mensch?



    Meinungsfreiheit ist das "Alice" sagen durfte was sie wollte ohne in den Knast oder Tot zu gehen. Das die Firma sie rausschmeißt ist DEREN Freiheit. Denkt ihr vorm schreiben?

    Das gleiche bei eurem heiligen Gadafi und SIE wäre sicher nicht mehr frei. Natürlich im umgekehrtem Sinne das sie sich öffentlich gegen ihre "Regierung" äußert.



    Ich verstehe den Unmut und "Hass" gegen USA, unsere Politiker, NATO (wobei die eben US Interessen verfolgt und nicht automatisch jedes Mitglied pro USA ist), ABER das heißt nicht das all ihre Gegner automatisch zu unterstützen sind. So dumm kann man nicht sein.


    Klar das die Olle bei ihren Besuchen nur das schöne Tripolis, die High Society gesehen hat. Den Dreck, die Gefolterten, Intervenierten weil gegen Gadafi gesprochenen etc. nicht. Hohle Nuss



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.11 13:47 durch Desertdelphin.

  2. Re: An Alle "SKANDAL"-Nudeln und "MEINUNGSFREIHEITS KÄMPFER"

    Autor: Dinh 01.11.11 - 14:16

    /sign

    Ich hätt sie übrigens auch entlassen für so eine Äusserung.
    Wer will schon 'ne Diktatoren-Verharmloserin als Werbefigur für seine Firma?

  3. Re: An Alle "SKANDAL"-Nudeln und "MEINUNGSFREIHEITS KÄMPFER"

    Autor: Bassa 01.11.11 - 14:22

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Ich bin 100% für Meinungsfreiheit
    > - Ich denke das die USA im Irak und Afganistan scheiße gebaut hat
    >
    > ABER: Ich bin nicht so dumm das ich nicht merke das der Feind meines
    > Feindes nicht automatisch mein Freund ist. Oder anders gesagt: Nur weil die
    > USA im Irak scheiße gebaut haben, haben jetzt andere Nato Staaten in einem
    > anderen Land automatisch auch Mist gebaut?
    >
    > Mal von Hinterinteressen abgesehen. Nur weil ein Befreier auch
    > wirtschaftliche Interessen hat, ist der Diktator den er stürzt (zu seinem
    > eigenen Vorteil) automatisch ein guter Mensch?

    Nein, aber der Befreier, der zuvor fleißig mit dem Diktator Geld verdient hat, wird auch kein guter Mensch.
    Allerdings haben auch schlechte Menschen ihre guten Seiten und ich für meinen Teil kann mir kein Urteil anmaßen über die einzelnen Mitglieder das Gaddafi-Clans.

    > Meinungsfreiheit ist das "Alice" sagen durfte was sie wollte ohne in den
    > Knast oder Tot zu gehen. Das die Firma sie rausschmeißt ist DEREN Freiheit.
    > Denkt ihr vorm schreiben?

    Nein, ein Rauswurf wegen einer geäußerten Meinung, die nichts mit der Firma zu tun hat, ist eben keine Freiheit der Firma. Wenn Du für die freie Meinungsäußerung fürchten musst, entlassen zu werden, dann ist das faktisch eine Einschränkung der Meinungsfreiheit, weil Du mit dieser Äußerung im Extremfall Dein Leben zerstören kannst.

    > Das gleiche bei eurem heiligen Gadafi und SIE wäre sicher nicht mehr frei.
    > Natürlich im umgekehrtem Sinne das sie sich öffentlich gegen ihre
    > "Regierung" äußert.

    Weil es bei anderen schlimmer ist, kann es bei uns also ruhig so bleiben, ja?

    > Ich verstehe den Unmut und "Hass" gegen USA, unsere Politiker, NATO (wobei
    > die eben US Interessen verfolgt und nicht automatisch jedes Mitglied pro
    > USA ist), ABER das heißt nicht das all ihre Gegner automatisch zu
    > unterstützen sind. So dumm kann man nicht sein.

    Man unterstützt also Gaddafi (der so oder so keine Unterstützung mehr braucht), wenn man der Meinung ist, dass jemand eine positive Äußerung zu Gaddafi von sich geben darf?
    Du bist also für Meinungsfreiheit... nur sind offenbar alle dämlich, die sich Deiner Meinung nicht anschließen...

    > Klar das die Olle bei ihren Besuchen nur das schöne Tripolis, die High
    > Society gesehen hat. Den Dreck, die Gefolterten, Intervenierten weil gegen
    > Gadafi gesprochenen etc. nicht.

    Richtig, sie wird wohl kaum die schlimmen Seiten mitbekommen haben. Und ich denke nicht, dass sie geschlagen oder misshandelt wurde. Man kann ihr da sicher Naivität vorwerfen. Aber sie hat einen geliebten Menschen verloren.

    > Hohle Nuss

    Beleidigungen sind nicht Teil der Meinungsfreiheit.

  4. Re: An Alle "SKANDAL"-Nudeln und "MEINUNGSFREIHEITS KÄMPFER"

    Autor: Bassa 01.11.11 - 14:24

    Es würde mich nicht wundern, wenn diese moralisch anspruchsvolle Firma in der Vergangenheit gut an Gaddafi und seiner Diktatur verdient hätte.

  5. Re: An Alle "SKANDAL"-Nudeln und "MEINUNGSFREIHEITS KÄMPFER"

    Autor: Dinh 01.11.11 - 14:45

    > > Meinungsfreiheit ist das "Alice" sagen durfte was sie wollte ohne in den
    > > Knast oder Tot zu gehen. Das die Firma sie rausschmeißt ist DEREN
    > Freiheit.
    > > Denkt ihr vorm schreiben?
    >
    > Nein, ein Rauswurf wegen einer geäußerten Meinung, die nichts mit der Firma
    > zu tun hat, ist eben keine Freiheit der Firma. Wenn Du für die freie
    > Meinungsäußerung fürchten musst, entlassen zu werden, dann ist das faktisch
    > eine Einschränkung der Meinungsfreiheit, weil Du mit dieser Äußerung im
    > Extremfall Dein Leben zerstören kannst.

    Sorry, aber das ist doch totaler ideologischer Stuss.
    Die Realität sieht halt mal so aus, dass du mit den Konsequenzen deiner Meinungen und Äusserungen leben musst. Als öffentlich-wirksame Person (hier konkret: Werbung) gilt das besonders stark.

    Wenn z.B. ein Model mit K0ks in der Nase und 100km/h zu schnell von der Polizei gestoppt wird, verhaftet wird, ne riesen Szene veranstaltet etc., dann ist es halt auch nicht selten dass sie ihren Job verliert.

    Man möchte seine Firma/Marke halt nicht mit negativen Dingen in verbindung bringen.

    Meinungsfreiheit heisst eben explizit nicht, einfach alles konsequenzlos sagen zu dürfen.

  6. Re: An Alle "SKANDAL"-Nudeln und "MEINUNGSFREIHEITS KÄMPFER"

    Autor: nero negro 02.11.11 - 18:15

    >Die Realität sieht halt mal so aus, dass du mit den Konsequenzen deiner Meinungen und Äusserungen leben musst.
    Schön, dass du das schon erkannt hast. Das Thema der Diskussion war aber Meinungsfreiheit, nicht Realität.

    >Wenn z.B. ein Model mit K0ks in der Nase und 100km/h zu schnell von der Polizei gestoppt wird, verhaftet wird, ne riesen Szene veranstaltet etc., dann ist es halt auch nicht selten dass sie ihren Job verliert.
    Und - Großer Skandal - ihren Führerschein verliert sie auch, nur weil sie gegen Gesetze verstoßen hat... halt, was genau hat das jetzt mit ihrer Äußerung zu tun?


    Mal ehrlich, auf die äußerung: "So sollte es sein" antwortest du: "Neiiin, es IST so!!!"

  7. Re: An Alle "SKANDAL"-Nudeln und "MEINUNGSFREIHEITS KÄMPFER"

    Autor: Dinh 03.11.11 - 17:24

    nero negro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön, dass du das schon erkannt hast. Das Thema der Diskussion war aber
    > Meinungsfreiheit, nicht Realität.
    Und Meinungsfreiheit hat etwa nichts mit Realität zu tun?

    > Und - Großer Skandal - ihren Führerschein verliert sie auch, nur weil sie
    > gegen Gesetze verstoßen hat... halt, was genau hat das jetzt mit ihrer
    > Äußerung zu tun?
    Ok, zugegeben nicht wirklich viel.

    > Mal ehrlich, auf die äußerung: "So sollte es sein" antwortest du: "Neiiin,
    > es IST so!!!"
    Hier machst du es dir ein bisschen einfach. Ich könnte den Spiess auch umdrehen:
    "Neeein, so SOLLTE es sein" ;)

    Wie auch immer, was ich eigentlich meinte war das:
    Die Meinungsfreiheit gibt mir das Recht, alles zu sagen, ohne rechtliche Konsequenzen.
    Die Meinungsfreiheit nimmt allen anderen aber _nicht_ das Recht, darauf zu reagierne, wie auch immer sie es wollen (im rechtlichen Rahmen).

    Wie immer gilt: meine Freiheit hört auf, wo die Rechte der Anderen beginnen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOSAN Pharma GmbH, Neuenburg
  2. Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen Referat Verwaltung/Personal (BKZ), Pirna
  3. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund
  4. SCHOTT AG, Sankt Gallen (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

  1. BVG: Wi-Fi für 600.000 Euro in 180 Berliner Bussen
    BVG
    Wi-Fi für 600.000 Euro in 180 Berliner Bussen

    Die Ausstattung von Bussen mit WLAN kommt in Berlin gut an. Jetzt werden 180 Linienbusse in der Innenstadt mit Internet versorgt.

  2. Mit und ohne Vertrag: Mobilcom-Debitel bietet Xiaomi-Smartphones an
    Mit und ohne Vertrag
    Mobilcom-Debitel bietet Xiaomi-Smartphones an

    Offiziell vertreibt Xiaomi seine Smartphones in Deutschland nicht, der Mobilfunkanbieter Mobilcom-Debitel nimmt allerdings vier Geräte in sein Sortiment auf. Verfügbar sind Einsteiger- und Topgeräte, sowohl über eine Vertragsfinanzierung als auch ohne Vertragsabschluss.

  3. Solo A Star Wars Story: Beeindruckender Deepfake-Jungbrunnen für Harrison Ford
    Solo A Star Wars Story
    Beeindruckender Deepfake-Jungbrunnen für Harrison Ford

    Mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) und Machine Learning haben Kreative den Schauspieler Alden Ehrenreich in Solo: A Star Wars Story durch Harrison Ford als Han Solo ersetzt.


  1. 15:18

  2. 15:02

  3. 14:43

  4. 13:25

  5. 13:10

  6. 12:54

  7. 12:34

  8. 12:01