Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Milliardenstrafe: Google will…

Samsung hat aber

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Samsung hat aber

    Autor: Flatsch 10.10.18 - 14:17

    Aber auf jeden Samsung Gerät ist der Samsung eigene Browser installiert. Wie verhält es sich da? Zudem der Samsung eigene Store... Und trotzdem sind Play Store und Co da....

  2. Re: Samsung hat aber

    Autor: RedRose 10.10.18 - 14:24

    In der Formulierung liegt der Schlüssel. Samsung darf z. B. Nicht nur seinen Browser und eine Suchmaschine seiner Wahl installieren und zusätzlich "nur" den Playstore, sondern muss Chrome und Google als Suche(Standard Suche) mit an Board haben. Sonst verliert Samsung die Lizenz.

    Solange das beachtet wird, ists Google zumindest in der Theorie egal.

    Wird das missachtet darf Samsung keinen Playstore installieren und verliert damit den Zugang zu Millionen von Apps und gleichzeitig das Interesse des Nutzers/Käufers weil stark eingeschränkt..

    Ziemlich clever.

  3. Re: Samsung hat aber

    Autor: stiGGG 10.10.18 - 14:59

    Oder Samsung erfährt auf Grund seiner Marktmacht eine Sonderbehandlung. Könnte mir gut vorstellen dass Google da Gesprächsbereit ist, wenn Samsung droht zukünftig auf ihr eigenes OS zu setzen.

  4. Re: Samsung hat aber

    Autor: genussge 10.10.18 - 15:03

    In Sachen OS ja aber der PlayStore zu zu groß. Ich hab selbst ein Samsung-Smartphone aber bin zu 99,9% nur im PalyStore unterwegs, wenn es um Apps geht. Es wird ja auch überall mit PlayStore geworben. Äußerst aufwendig und kostenintensiv, da noch einen konkurrierenden Store zu etablieren - auch für Samsung.

  5. Re: Samsung hat aber

    Autor: Askaaron 10.10.18 - 16:17

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Sachen OS ja aber der PlayStore zu zu groß. Ich hab selbst ein
    > Samsung-Smartphone aber bin zu 99,9% nur im PalyStore unterwegs, wenn es um
    > Apps geht. Es wird ja auch überall mit PlayStore geworben. Äußerst
    > aufwendig und kostenintensiv, da noch einen konkurrierenden Store zu
    > etablieren - auch für Samsung.

    Samsung hat bereits einen eigenen Store inkl. Zahlungsfunktion für Tizen, der z.B. auch für die Gear-Smartwatches verwendet wird, aber auch in manchen Ländern für die "Z"-Serie der Samsung-Smartphones, wie z.B. das Z4.

    Neben Tizen auch Android-Apps unterzubringen und je nach Endgerät entsprechend gefilterte Ansichten zu bieten, wäre wohl nicht das große Problem. Schwieriger dürfte es sein, die App-Hersteller dazu zu bekommen, ihre Produkte parallel im Samsung-Store anzubieten, wenn sie über Google Play doch ohnehin schon fast alle Nutzer problemlos erreichen.

  6. Re: Samsung hat aber

    Autor: redmord 10.10.18 - 21:29

    Zumal viele Apps die Play-Services einfach voraussetzen. Google macht nicht nur Android + Store. Sie bieten drumherum noch viele Dienste wie Firebase für Entwickler an.

  7. Re: Samsung hat aber

    Autor: genussge 11.10.18 - 07:44

    Askaaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genussge schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In Sachen OS ja aber der PlayStore zu zu groß. Ich hab selbst ein
    > > Samsung-Smartphone aber bin zu 99,9% nur im PalyStore unterwegs, wenn es
    > um
    > > Apps geht. Es wird ja auch überall mit PlayStore geworben. Äußerst
    > > aufwendig und kostenintensiv, da noch einen konkurrierenden Store zu
    > > etablieren - auch für Samsung.
    >
    > Samsung hat bereits einen eigenen Store inkl. Zahlungsfunktion für Tizen,
    > der z.B. auch für die Gear-Smartwatches verwendet wird, aber auch in
    > manchen Ländern für die "Z"-Serie der Samsung-Smartphones, wie z.B. das
    > Z4.
    >
    > Neben Tizen auch Android-Apps unterzubringen und je nach Endgerät
    > entsprechend gefilterte Ansichten zu bieten, wäre wohl nicht das große
    > Problem. Schwieriger dürfte es sein, die App-Hersteller dazu zu bekommen,
    > ihre Produkte parallel im Samsung-Store anzubieten, wenn sie über Google
    > Play doch ohnehin schon fast alle Nutzer problemlos erreichen.

    So meinte ich das auch. Das es den Store von Samsung gibt, weiß ich. Ist ja bei mir auch installiert. Aber der geht halt im Vergleich zum PlayStore komplett unter. Alle Anbieter von Apps werben ja mit PlayStore oder halt App Store bei iOS - ab und zu mal Amazon Appstore.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Conduent, Poole (England)
  2. ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, Karlsruhe
  3. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  4. Rail Power Systems GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Verbraucherschutz: Vodafone-Pass muss auch im EU-Ausland gelten
    Verbraucherschutz
    Vodafone-Pass muss auch im EU-Ausland gelten

    Wer einen Vodafone-Tarif mit Vodafone-Pass hat, kann bestimmte Apps ohne Anrechnung auf das Datenvolumen nutzen. Das ging bisher nur in Deutschland, muss aber auch für das EU-Ausland gelten, hat das Landgericht Düsseldorf entschieden.

  2. HPE Primera: Perfekte Verfügbarkeit mit Fußnote
    HPE Primera
    Perfekte Verfügbarkeit mit Fußnote

    Mit einem neuen Angebot will HPE potenzielle Kunden locken. Im Vordergrund steht das Versprechen einer perfekten Verfügbarkeit des Primaer-Storage-Systems. Im Hintergrund: die Fußnoten.

  3. Werbung: AR-Lippenstift für Youtube-Influencer
    Werbung
    AR-Lippenstift für Youtube-Influencer

    Influencer können künftig auf Youtube nicht mehr nur einfach für bestimmte Produkte werben, Zuschauer sollen diese auch virtuell ausprobieren. Möglich macht das Augmented Reality.


  1. 11:35

  2. 11:03

  3. 10:48

  4. 10:36

  5. 10:10

  6. 09:40

  7. 09:24

  8. 09:12