1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Nokia-Übernahme: Microsoft…

Entwickler die ihre eigenen Sachen testen .....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entwickler die ihre eigenen Sachen testen .....

    Autor: shricco 15.07.14 - 11:05

    ... führt mit Sicherheit zu einer Verbesserung der Qualität von Microsoft Produkten .... not.

    Nicht ohne Grund sollen Entwickler das Testing für eigene Sachen nicht übernehmen, da diese so testen, dass alles funktioniert und nicht mit der nötigen Objektivität die Sache angehen.

    Da bin ich ja mal gespannt.

  2. Re: Entwickler die ihre eigenen Sachen testen .....

    Autor: Himmerlarschundzwirn 15.07.14 - 11:09

    Es könnte doch Entwickler A die Arbeit von Entwickler B testen und umgekehrt.

    Das haben wir in der Schule bei Diktaten schon so gemacht ;-)

    Dabei müsste halt noch gewährleistet werden, dass die Arbeiten der beiden nichts miteinander zu tun haben, um "die gleiche Denke" auszuschließen.

  3. Re: Entwickler die ihre eigenen Sachen testen .....

    Autor: Dopeusk18 15.07.14 - 12:25

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es könnte doch Entwickler A die Arbeit von Entwickler B testen und
    > umgekehrt.
    >
    > Das haben wir in der Schule bei Diktaten schon so gemacht ;-)
    >
    > Dabei müsste halt noch gewährleistet werden, dass die Arbeiten der beiden
    > nichts miteinander zu tun haben, um "die gleiche Denke" auszuschließen.

    Deswegen hatte ich damals auch IMMER eine eins ;) Spaß, Entwickler denken anders als Anwender, ein Entwickler verwendet z.b absichtlich keine sonderzeichen & co, weil er weiß das so was eine Problemhert darstellt.

  4. Re: Entwickler die ihre eigenen Sachen testen .....

    Autor: peter.kleibert 15.07.14 - 14:04

    Naja, so klar trennen kann man das auch nicht.
    Jeder Entwickler testet seine Anwendung. Die Frage ist bloss, ob er eine Abnahmegenehmigung geben darf.
    >Deswegen hatte ich damals auch IMMER eine eins ;)
    Bei den Eigenentwicklungen schon. Testet jedoch ein Entwickler die Anwendung eines anderen Programmierers, so kann dieser Test wesentlich penetranter ausfallen, als diejenige eines Anwenders oder Testers, weil er weiss, wo die gängigen Fehler zu erwarten sind.

    >Entwickler denken anders als Anwender
    Das ist so. Deshalb sollte auch immer eine Drittperson aus dem Business und eine Drittperson aus der Entwicklung testen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.14 14:05 durch peter.kleibert.

  5. Re: Entwickler die ihre eigenen Sachen testen .....

    Autor: march 15.07.14 - 14:54

    Ich habe bereits als Entwickler und als QS gearbeitet. In der Praxis 2 kontrahäre Jobs.
    Das kann nur in die Hose gehen. Meine alte Firma hatte den Fehler auch gemacht und hat nach einem halben Jahr die Notbremse ziehen müssen. Die Qualität war bereits nach einem halben Jahr ruinös. Ein Entwickler hat schon genug zu tun sich in seinem Fachbereich auszukennen.Dem Entwicklen. QS/QM/PM sind nun mal unterschiedliche Bereiche die ihr eigenes Fachwissen benötigen. Ausserdem muss sich qm auch sehr gut mit dem politischem Umfeld/ Gesetze und ähnlichen auskennen und definieren wie dies in einem gesamten kontex gut aussieht. Bei grösseren Teams kann das nur in die Hose gehen. Man kann zwar prinzipiell alles lernen aber um so breiter man lernen muss umso mehr tiefe geht verloren...

  6. Re: Entwickler die ihre eigenen Sachen testen .....

    Autor: tibrob 15.07.14 - 16:59

    Das kann, muss aber nicht immer der Fall sein. Offensichtliche Fehler, die eventuell bestehen oder problematisch werden könnten, sollte der Entwickler m.E. auch selbst testen - das gehört einfach zu seinem Aufgabenbereich. Alles darüber hinaus gehört klar in das QM.

    Für's Web und alles browserseitige (jaja, Javascript ist "nur" eine Scriptsprache) eignet sich z.B. Selenium hervorragend.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  7. Re: Entwickler die ihre eigenen Sachen testen .....

    Autor: Moe479 15.07.14 - 18:18

    offensichtliche fehler braucht man nicht mehr weiter testen, und die werden sicherlich problemtisch, die sind zum gleich beheben oder garnicht erst machen da, bzw. dannach nicht mehr da.

    ich finde ein entwickler sollte mit einem gleich erfahrenem oder besserem zusammengesetz werden um den von ihm erstellten code zu sichten, bei dem audit muss der entwickler dem prüfer einfach zu allem rede und antwort stehen können, für gefundene und angemerkte probleme bekommt der prüfer boni, während der entwickler ggf. abzüge vom versprochenem bonus für eine fehlerfreie abgabe erhält und nacharbeiten darf. werden fehler dannach festgestellt steht ggf. die stelle des prüfers zur disposition.

    so wird das gemacht wenns wirklich gut werden soll und nicht einfach nur dahinfunktionieren bis zum nächsten zerodayexploit. und ja, das ist teuer.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.14 18:22 durch Moe479.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systems Engineer (m/w/d) - Microsoft SQL Server
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Software Product Owner Mechatronic Chassis Systems (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Data Warehouse Entwickler/ETL-Entwickler (m/w/d)
    SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  4. Referent (m/w/d) für IT-Projekte
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GIGABYTE GeForce RTX 3070 Ti GAMING OC LHR für 1.149€)
  2. (u. a. GeForce RTX 3070 Ti Gaming X Trio 8G LHR für 1.214,21€)
  3. (u. a. LG 75NANO999NA NanoCell 75 Zoll LCD 8K für 2.699€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
Early Access
Spielerisch wertvolle Baustellen

Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
  2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
  3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
Software-Projekte
Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
Von Rajiv Prabhakar

  1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
  2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
  3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf