1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nachfolger von Brendan Eich: Chris…

Bei mir sind die unten durch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei mir sind die unten durch

    Autor: nectan 29.07.14 - 11:36

    Nie wieder werde ich irgendetwas von Mozilla benutzen. Die sind bei mir unten durch. Ein Unternehmen, das sich so opportunistisch verhält und sich von einer Meinungs-Lobby mit faschistoiden Methoden in den Schwitzkasten nehmen lässt, gehört samt ihrer aufgesetzten Political Correctness auf den Grund des Ozeans. Wo kämen wir dahin, wenn wir erlauben würden, dass Menschen gebrantmarkt, verfolgt und ihre Karrieren vernichtet werden, nur weil sie die "falsche" Partei wählen oder eine "falsche" Initiative unterstützen. So einen Meinungsterror muss man bereits im Keim ersticken. Mozilla hat sich als Handlanger dieser PC-Terroristen erwiesen. Hoffentlich geht der Laden bald vor die Hunde.

  2. Re: Bei mir sind die unten durch

    Autor: Schnarchnase 29.07.14 - 12:03

    Diskriminierung hat nichts mit Toleranz zu tun. Wer sich asozial verhält, hat meiner Meinung nach in Führungspositionen nichts verloren. Übrigens hat Mozilla ihn nicht rausgeschmissen, er ist wegen des Drucks aus der Netzgemeinde zurückgetreten. Sogesehen bist du mehr Schuld an seinem Rücktritt als Mozilla, denn du hast dich offensichtlich nicht genug für ihn eingesetzt.

  3. Re: Bei mir sind die unten durch

    Autor: irisquelle 29.07.14 - 12:29

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diskriminierung hat nichts mit Toleranz zu tun. Wer sich asozial verhält,
    > hat meiner Meinung nach in Führungspositionen nichts verloren. Übrigens hat
    > Mozilla ihn nicht rausgeschmissen, er ist wegen des Drucks aus der
    > Netzgemeinde zurückgetreten. Sogesehen bist du mehr Schuld an seinem
    > Rücktritt als Mozilla, denn du hast dich offensichtlich nicht genug für ihn
    > eingesetzt.

    Nana, von "Diskriminierung" und "asozialem" Verhalten zu reden, die Eich unterstützt hätte, ist gleich die ganz große argumentative Keule. Fakt ist, dass die Mehrheit der Bürger Kaliforniens Eichs Meinung waren und für die Proposition 8 gestimmt haben. Waren das auch alles Asoziale, die andere diskriminieren? Und wer bitteschön ist die "Netzgemeinde"? Hier haben einige sehr lautstarke und bestens organisierte Lobbygruppen politischen Druck aufgebaut. Mozilla hat sich vor dem Shitstorm weggeduckt und Eich musste gehen. Aus Sicht von Mozilla war das vmtl. sogar die bessere Entscheidung, da sie ansonsten wochenlang attackiert worden wären. Eich hätte unter den Bedingungen auch kaum ungestört arbeiten können.

  4. Re: Bei mir sind die unten durch

    Autor: widardd 29.07.14 - 13:02

    irisquelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakt ist,
    > dass die Mehrheit der Bürger Kaliforniens Eichs Meinung waren und für die
    > Proposition 8 gestimmt haben.
    Ohne das überprüft zu haben, aber was willst du damit sagen? Und natürlich ist es asozial Menschen Rechte abzusprechen für völlig natürliche/menschliche Eigenschaften bzw Verhaltensweisen.

  5. Re: Bei mir sind die unten durch

    Autor: amnesiackid 29.07.14 - 13:41

    nectan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nie wieder werde ich irgendetwas von Mozilla benutzen. Die sind bei mir
    > unten durch. Ein Unternehmen, das sich so opportunistisch verhält und sich
    > von einer Meinungs-Lobby mit faschistoiden Methoden in den Schwitzkasten
    > nehmen lässt, gehört samt ihrer aufgesetzten Political Correctness auf den
    > Grund des Ozeans. Wo kämen wir dahin, wenn wir erlauben würden, dass
    > Menschen gebrantmarkt, verfolgt und ihre Karrieren vernichtet werden, nur
    > weil sie die "falsche" Partei wählen oder eine "falsche" Initiative
    > unterstützen. So einen Meinungsterror muss man bereits im Keim ersticken.
    > Mozilla hat sich als Handlanger dieser PC-Terroristen erwiesen. Hoffentlich
    > geht der Laden bald vor die Hunde.


    ist es nicht jetzt schon ein bisschen spät darüber wie ein kleines mädchen zu meckern anstatt es zu akzeptieren? du musst echt starke komplexe mit dem theme haben...

  6. Re: Bei mir sind die unten durch

    Autor: nectan 29.07.14 - 19:24

    Du besitzt nicht die Deutungshoheit objektiv darüber zu entscheiden, was diskriminierend oder asozial ist. Genau diese Arroganz geht mir auf den Zeiger. Es wird immer auf die gleiche selbstgerechte Art argumentiert. Aber bei Auseinandersetzungen zu Fragen über Moral, Glauben, Kultur, Wertesystem, Tradition oder Sitten kann man nicht einfach behaupten: "Wer nicht meiner Meinung ist, der verhält sich asozial und diskriminierend." Die Ironie besteht ja gerade darin, dass wer so etwas behauptet, der verhält sich asozial und diskriminierend. Mehr noch, wird auf mit solchen Mitteln politischer Druck aufgebaut, so ist das eine Unterwanderung der Demokratie, denn manche Menschen trauen sich dann möglicherweise nicht mehr ihre wahre Meinung zu einem kritischen Thema auszudrücken und ihre eigenen Interessen in der Gesellschaft zu verteidigen. Das ist dann inakzeptabler Loby-getriebener Meinungsterror.

    Im Fall Mozilla haben wir eine moderne Form des Selbstjustiz erlebt. Ein wütender Mob geht mit Fackeln auf ein Unternehmen los und begeht an Brendan Eich einen gesellschaftlichen Mord, weil er privat vor einigen Jahren ein paar Dollar für eine "falsche" Initiative gespendet hat. Es ist nicht akzeptabel, dass ein Open-Source-Unternehmen diesem Druck nachgegeben und sich damit gegen die Meinungsfreiheit und Demokratie ausgesprochen hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Frankfurt (Main)
  2. Deutsches Patent- und Markenamt, München
  3. Universität Hamburg, Hamburg
  4. Staatliche Lotterieverwaltung, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 33€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Fortnite - Legendary Rogue Spider Knight Outfit + 2000 V-Bucks Bundle (DLC) - Xbox One...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix

Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus