1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nachfolger von Brendan Eich: Chris…
  6. Thema

worum geht es bei mozilla?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: worum geht es bei mozilla?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 29.07.14 - 09:35

    Merke auf einem System mit einer 1 GB/s schnellen SSD und 8 GB RAM keinerlei Unterschied zwischen Chrome und Firefox mehr.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: worum geht es bei mozilla?

    Autor: Schnarchnase 29.07.14 - 09:35

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schnellste javascript engine? was bringt mir das auf dem Papier wenn der
    > Browser im Alltag meilenweit hinter Chrome zurück hängt? Und das "hängt"
    > kann man bei den Lags durchaus wörtlich nehmen.

    Keine Ahnung worauf du hinaus willst, die schnellere Renderingengine hat Firefox schon lange (vor allem die mit weniger Bugs). Das Einzige wo Chrome bei mir tatsächlich fühlbar schneller ist ist der Start. Dafür geht Chrome verschwenderischer mit dem RAM um, hat halt alles seine Vor- und Nachteile.

  3. Re: worum geht es bei mozilla?

    Autor: Michael H. 29.07.14 - 10:03

    Enyaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Troll bist dann wohl du - der Beitrag von FreiGeistler enthält doch
    > sinnvollen Inhalt.

    Nein. Denn Freigeistler spricht von einem Linuxsystem.
    Es bringt nichts wenn Firefox auf einem Linuxsystem gut läuft wenn 99,x% aller Firefox User andere Systeme als Linux nutzen.

    Und auf Windows beispielsweise hat der Firefox mMn sehr nachgelassen. 3 Tabs und fast 200MB RAM verbrauch. Hängt in Punkto geschwindigkeit dem Chrome um einiges nach...

    Und irgendwelche Bloatware zu empfehlen die im Endeffekt nur die registry durchlöchert und die kiste fubar´ed... nein danke.

  4. Re: worum geht es bei mozilla?

    Autor: Wander 29.07.14 - 11:25

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Denn Freigeistler spricht von einem Linuxsystem.
    > Es bringt nichts wenn Firefox auf einem Linuxsystem gut läuft wenn 99,x%
    > aller Firefox User andere Systeme als Linux nutzen.
    >
    > Und auf Windows beispielsweise hat der Firefox mMn sehr nachgelassen.

    Quellen?

    > 3 Tabs und fast 200MB RAM verbrauch.

    Und was soll uns diese Zahl sagen? Ohne den entsprechenden Kontext zu kennen (welche Tabs/Seiten sind das, welche Addons sind aktiviert, was sagt about:memory, ...) sind derartige Angaben vollkommen wertlos.

    Am interessantesten ist doch aber sowieso der Vergleich mit anderen Browsern und dort schneidet Firefox im Bezug auf den Speicherbedarf ziemlich gut ab.

    Siehe z.B. hier.

    > Hängt in Punkto geschwindigkeit dem
    > Chrome um einiges nach...

    Geht das vielleicht etwas präziser?

    Bei der Startzeit ist Firefox z.B. der Konkurrenz unter Windows mindestens ebenbürtig, bei einigen Tests sogar überlegen:

    Siehe z.B. hier

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  2. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  3. Simovative GmbH, München
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de