Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nachfrageschwäche bei…

Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: Testdrive 01.03.10 - 13:10

    Ich habe mal eine Serie gekauft. Dann wollte ich sie mir auf DVD brennen, weil immer am Computer ansehen nervt ein wenig. Aber das geht nicht wegen DRM.

    Deshalb kaufe ich nie wieder was mit DRM.

  2. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: cartman 01.03.10 - 13:13

    Öhmmmm... ich bin alles andere als ein DRM-Experte... Aber hätte Dir das nicht schon vorher klar sein können?

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  3. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: asdfsdafdess 01.03.10 - 13:15

    Testdrive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Deshalb kaufe ich nie wieder was mit DRM.


    Tja, also auch kein Windows mehr für dich...
    hm, hat eigentlich sogar was positives

  4. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: Testdrive IV 01.03.10 - 13:51

    Nein, damals kannte ich das noch nicht. Aber sowas passiert mir genau einmal, jetzt können die mich mal kreuzweise mit ihren kastrierten Angeboten.

  5. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: cartman 01.03.10 - 13:56

    Naja, DRM war eigentlich schon von Beginn an einigermaßen verschrien und relativ brauchbar verhasst. Kommt vllt auch auf den Benutzer an. Kann mir gut vorstellen, dass es Leute gibt, die diese Einschränkerei sinnvoll und gut finden (soll jetzt aber nicht heissen, dass ich Raubkopiererei beschönige und verharmlose oder sogar gut finde!).

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  6. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: freakpants 01.03.10 - 13:58

    asdfsdafdess schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Testdrive schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Deshalb kaufe ich nie wieder was mit DRM.
    >
    > Tja, also auch kein Windows mehr für dich...
    > hm, hat eigentlich sogar was positives

    wenn er es nicht kauft heisst das noch lange nicht dass er es nicht nutzt...

  7. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: Zylex 01.03.10 - 14:36

    asdfsdafdess schrieb:
    ---------------------------------------------------------
    > Tja, also auch kein Windows mehr für dich...
    > hm, hat eigentlich sogar was positives

    wieso geht das bei win7 nun nicht mehr? ein xp kann man sooft brennen wie man will, da ist kein drm (bzw kopierschutz) drauf. das wird dann erst über die aktivierung geregelt.

  8. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: narrator 01.03.10 - 14:41

    DRM ist IN windows, nicht drumherum.

  9. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: AndyMt 01.03.10 - 14:44

    Woher hast du den Quatsch? Man kann unter Windows 7 so viele DVDs und CDs brennen wie man möchte. Man muss ja nicht den Microsoft Store im Media Player nutzen, oder WMV mit DRM etc. Wobei man selbst die unter Windows 7 aufmachen kann...
    MP3, Ogg und alles andere funktioniert nach wie vor.

  10. tztztz

    Autor: typhoon 01.03.10 - 14:57

    dat heißt Schwarzkopie mein Junge!!!

  11. Re: tztztz

    Autor: cartman 01.03.10 - 14:59

    Na wat denn nu jetzte??? schwarzkopie oda raubkopie? ick wees ja ooch nich, wie dette jetzte richtich heisst ^^

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  12. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: narrator 01.03.10 - 14:59

    Also, nochmal. Er will kein DRM mehr haben. Windows enthält DRM als Systembestandteil. Was ist daran so schwer zu verstehen? Das hat doch nichts damit zu tun, ob er irgend eine Datei "aufmachen" kann.

  13. Re: tztztz

    Autor: gokartboy 01.03.10 - 15:03

    Auf jeden Fall heisst es Schwarzproduktion. Also das, was alle namhaften Hersteller in Fernost unter Umgehung der hiesigen Sozialstandards gegenwärtig treiben um es hernach in Konkurrenz zu hier hergestellten Waren in den Markt zu drücken, um damit die hiesigen Arbeitnehmer zu Harz4-Empfängern machen zu können.

  14. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: AndyMt 01.03.10 - 15:12

    Ok, dann bleibt dir aber nur noch Linux übrig - selbst XP hat diese DRM-Komponenten seit dem SP2 und DirectX 9c mit drin. Apples OSX sowieso schon ewig.

  15. Re: tztztz

    Autor: cartman 01.03.10 - 15:13

    Sehr schön formuliert ;-) *thumbsup*

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  16. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: narrator 01.03.10 - 15:29

    asdfsdafdess schrieb
    > Deshalb kaufe ich nie wieder was mit DRM.

    AndyMt schrieb
    > Ok, dann bleibt dir aber nur noch Linux übrig

    Stimmt. Zwar hat auch Linux DRM drin, wenn man es nicht ausdrücklich ohne baut, aber das muss er dann immerhin nicht kaufen, um es zu haben. Damit liesse sich sein Wunsch erfüllen.

  17. Re: tztztz

    Autor: klitschi 01.03.10 - 15:49

    gokartboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf jeden Fall heisst es Schwarzproduktion. Also das, was alle namhaften
    > Hersteller in Fernost unter Umgehung der hiesigen Sozialstandards
    > gegenwärtig treiben um es hernach in Konkurrenz zu hier hergestellten Waren
    > in den Markt zu drücken, um damit die hiesigen Arbeitnehmer zu
    > Harz4-Empfängern machen zu können.



    Quatschkopf. Was wird denn hier hergestellt? Das ganze Unterhaltungs-, Kommunikations- und Autogedöns wird - oft im Auftrag - in Fernost hergestellt. Es sind westliche Firmen, die das Zeug da herstellen lassen und hier die Arbeitslosen produzieren.

  18. Re: tztztz

    Autor: zzzonckkk 01.03.10 - 16:04

    > wird - oft im Auftrag - in Fernost hergestellt. Es sind
    > westliche Firmen,

    nix anderes steht da. namhafte hersteller, die in fernost billigst produzieren und die ohne sozialstandards gefertigte waren herschaffen.

  19. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: Jamsven 01.03.10 - 16:50

    Naja ein Online-Videoverleih kann schlecht ohne DRM den Verleih kontrollieren. Das ist imho der einzige Bereich, wo DRm sinnvoll ist. Bei den Kaufangeboten ist DRM definitiv eine Seuche.

  20. Re: Einmal DRM ausprobiert (bei Apple) - Nie wieder!

    Autor: lkjasdjkf 04.03.10 - 13:07

    Testdrive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mal eine Serie gekauft. Dann wollte ich sie mir auf DVD brennen,
    > weil immer am Computer ansehen nervt ein wenig. Aber das geht nicht wegen
    > DRM.
    >
    > Deshalb kaufe ich nie wieder was mit DRM.

    Und jetzt machst du was? DVDs kaufen mit DRM oder BluRay mit DRM? Lass mich raten: die Piratenbucht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München, Erfurt
  2. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe
  3. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

  1. Klimaschutz: Berlin fördert Elektrolastenräder weiter finanziell
    Klimaschutz
    Berlin fördert Elektrolastenräder weiter finanziell

    Berlin fördert die Anschaffung der mitunter teuren Elektrolastenräder weiter mit 500.000 Euro jährlich, um die Luftverschmutzung zu reduzieren. Doch der administrative Aufwand ist bisher zu hoch gewesen.

  2. CO2-neutral bis 2040: Amazon kauft 100.000 Elektro-LKWs bei Rivian
    CO2-neutral bis 2040
    Amazon kauft 100.000 Elektro-LKWs bei Rivian

    Amazon will umweltfreundlicher werden und kauft sich eine riesige Flotte von Elektrolieferwagen - bei einem Startup, in das der Onlineversandhändler kürzlich selbst investiert hat.

  3. Straße des 17. Juni: Berlin eröffnet Teststrecke für autonomes Fahren
    Straße des 17. Juni
    Berlin eröffnet Teststrecke für autonomes Fahren

    Die Straße des 17. Juni in Berlin ist zu einer Teststrecke für autonomes Fahren umgebaut worden. Auf der innerstädtischen Straße sollen künftig autonome Autos unterwegs sein.


  1. 07:47

  2. 07:28

  3. 07:12

  4. 17:55

  5. 17:42

  6. 17:29

  7. 16:59

  8. 16:09