1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nahverkehr für 9 Euro: Das 2…

Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: derdiedas 24.05.22 - 12:31

    Ja viele werden sich darüber freuen, vor allem Geringverdiener die sich im Sommer auch mehere Ausfahrten werden leisten können.

    Nachhaltig aber ist das alles nicht. Der ÖPNV wird egal wie viel Geld man in dieses System buttert durch Korruption und Vetternwirtschaft (Siehe Stuttgart 21: https://www.youtube.com/watch?v=V49b13fYFik&t=4s) wird das alles einfach verpuffen.

    Ja in der Theorie könne ÖPNV vieles verbessern, die brutale Realität ist aber das selbst eine Steigerung von 10% der Leistungsfähigkeit die Kosten Stumpf einmal verdoppelt. Systeme sind nachhaltig nur dann Leistungsfähig wenn daraus Gewinne erwirtschaftet werden können. Nur blöd wenn solche Systeme polisch aufgeladen werden so das man keine realen Ticketpreise verlangen kann und auf solche Konstrukte kommt das etwa Brückenneubauten für die DB vom Staat gezahlt werden müssen. Die DB wiederrum hat dann gar kein Interesse seine Brücken zu warten (kostet ja deren Geld) und lässt sie so verkommen das ein neubau unumgänglich wird.

    Diese Milliarden sind rausgeworfenes Geld um die Gemütslage der klassischen SPD Wähler (meist Geringverdiener) zu beruhigen. Und genau das stört mich - denn es ist ein Wahlgeschenk und keine Sobvention in etwas das auch nur den Ansatz von Nachhaltigkeit in sich trägt.

    2,5 Milliarden werden verschenkt, zudem schätzt man das den Kommunen zusätzlich weitere 2 Milliarden am Ende an Umsatz fehlen werden. Also am Ende ein Grab für 4,5 Milliarden Euro die nach 3 Monaten einfach mal weg sind. Die 2 Milliarden die immer noch fehlen werden weiterhin für Kostensenkungen im ÖPNV sorgen so das nach der Aktion der ÖPNV geschwächt und nicht gestärkt wurde.

    Die 4,5 Milliarden sind schon 2/3 der jährlichen Budgets der europäischen Weltraumfahrt die vieles davon auch als Gewinne durch Sattelitentransport und Verkauf der durch Satteliten ermittelten Daten wieder einspielt. Oder ein unabhängies GPS Navigationssystem für uns etabliert.

    Dieses 9 Euro Ticket ist so abstrus das ich mich ernsthaft Frage was die da in Berlin eigentlich so treiben. Das ist keine seriöse Politik das ist Schwachsinn der schon eines DDR Awars würdig sit - bei dem man auch mit festgelegten Preisen die Leistung des eigenes Wirtschaftssystems torpediert hat.

    Gruß DDD

  2. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: sn0x 24.05.22 - 12:44

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... der
    > klassischen SPD Wähler (meist Geringverdiener) zu beruhigen. Und genau das
    > stört mich

    Hast du Belege dafür, dass die klassischen SPD Wähler "Geringverdiener" sind?

  3. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: Morons MORONS 24.05.22 - 12:45

    "Systeme sind nachhaltig nur dann Leistungsfähig wenn daraus Gewinne erwirtschaftet werden können."

    Schwachsinn. Schon mal was von Mietgenossenschaften gehört?

  4. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: Thamdar 24.05.22 - 12:48

    Wenn wir reale Preise für die Tickets verlangen würden, könnte sich niemand mehr den ÖPNV leisten. Alleine in Hamburg musste letztes Jahr der HVV mit 200 Mio Euro bezuschusst werden, damit dieser kostendeckend arbeiten konnte. Normalerweise sind es "nur" 40 Mio Euro im Jahr. In den ländlicheren Gebieten fährt dann entweder gar kein Nahverkehr oder nur ein Bus pro Linie, weil sich das sonst einfach gar nicht mehr rechnet.

    Traurig finde ich es eher, dass der ÖPNV nicht einfach dauerhaft so bezuschusst wird, so dass ein 365¤/Jahr-Ticket für jeden möglich wäre. Die paar Milliarden könnte man sich dann gerne bei anderen Projekten sparen.

    Leider finde ich auch keine Statistik, die deine Behauptung, dass größtenteils Geringverdiener die SPD wählen würden, auch nur im Ansatz unterstützt. Da kannst du gerne nachlegen.

  5. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: deutscher_michel 24.05.22 - 13:08

    Das ist neokapitalisischer Brainwash - anders ist diese Einstellung nicht zu erklären.
    Es gibt unmengen an Gegenbeispielen: Krankenhäuser, Wasserversorgung, Breitbandversorgung ..eingentlich alles was mit Infrastruktur und Beförderung zu tun hat.

  6. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: Dai 24.05.22 - 13:15

    Ein System ist dann nachhaltig wenn es kostendeckend bzw. annähernd kostendeckend arbeitet. Eine Gewinnorientierung macht das System kaputt, da dadurch immer darauf geachtet wird einen möglichst hohen Gewinn zu erreichen.

  7. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: UP87 24.05.22 - 13:23

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist neokapitalisischer Brainwash - anders ist diese Einstellung nicht
    > zu erklären.
    > Es gibt unmengen an Gegenbeispielen: Krankenhäuser, Wasserversorgung,
    > Breitbandversorgung ..eingentlich alles was mit Infrastruktur und
    > Beförderung zu tun hat.

    Sehen leider nicht alle so und daher liegen Krankenhäuser, Wasserversorgung und Breitbandversorgung teilweise in privater Hand. Auch die Bahn an sich ist ja ein absurdes Konstrukt, dass die Schwächen eines Privatunternehmens mit denen eines Staatsunternehmens verbindet...

  8. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: Hallonator 24.05.22 - 13:25

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2,5 Milliarden werden verschenkt
    Mich ärgern mehr die Milliarden, die verschenkt werden, um die Autofahrer zu entlasten.

  9. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: xMarwyc 24.05.22 - 13:31

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derdiedas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2,5 Milliarden werden verschenkt
    > Mich ärgern mehr die Milliarden, die verschenkt werden, um die Autofahrer
    > zu entlasten.


    Besonders wenn Autofahrer sich jetzt aggressiv aufregen, dass die Aufmerksamkeit mal auf ÖPNV liegt. Ich bin in meinem Leben nie Auto gefahren und muss dennoch Steuern dafür blechen, während ÖPNV bin der Politik und gierigen Unternehmen komplett kaputt gespart worden ist. Supi

  10. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: hunzel 24.05.22 - 13:31

    UP87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deutscher_michel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist neokapitalisischer Brainwash - anders ist diese Einstellung
    > nicht
    > > zu erklären.
    > > Es gibt unmengen an Gegenbeispielen: Krankenhäuser, Wasserversorgung,
    > > Breitbandversorgung ..eingentlich alles was mit Infrastruktur und
    > > Beförderung zu tun hat.
    >
    > Sehen leider nicht alle so und daher liegen Krankenhäuser, Wasserversorgung
    > und Breitbandversorgung teilweise in privater Hand. Auch die Bahn an sich
    > ist ja ein absurdes Konstrukt, dass die Schwächen eines Privatunternehmens
    > mit denen eines Staatsunternehmens verbindet...

    Du meinst aber nicht zufällig die Breitbandversorgung der Telekom? Ich habe hier in einer der größten deutschen Städte Anfang diesen Jahres (!!!) die Möglichkeit bekommen, auf etwas größeres als 16k upzugraden. Breitband in privater Hand ist eine absolute Bankrotterklärung. Die Telekom, die als ehemaliger Staatskonzern die Infrastruktur zu Gunsten ihrer Aktionäre nie hat ausbauen wollen und statt dessen immer wieder vom Bund Gelder hinterhergeworfen bekommen hat.... Großartiger Scherz, echt.
    Von Krankenhäusern in privater Hand wollen wir gar nicht erst anfangen oder?

  11. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: Potrimpo 24.05.22 - 13:38

    Alles was links von der AfD sind ausgenommen FDP. Sind alles Geringverdiener. Deshalb setzt sich die AfD für die "Kleinen" ein. OMG, ich geb Dir vollkommen recht.

  12. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: Potrimpo 24.05.22 - 13:45

    Gibt es jetzt einen Tankgutschein für ÖPNV. Cool. Dachte gibt es nur für Autos.

    Du hast mich erhellt.

    Ich hatte mich ernsthaft gefragt, ob man z.B. älterenPersonen für ihre Arztbesuche, die sie nur per ÖPNV wahrnehmen können, entlasten könnte.

    Aber, Du hast recht. Rentner weg, die kosten nur, WIR sind die Wichtigen. Obwohl: DU bist unwichtig, wichtig bin ICH.

  13. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: DrBernd 24.05.22 - 13:54

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derdiedas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2,5 Milliarden werden verschenkt
    > Mich ärgern mehr die Milliarden, die verschenkt werden, um die Autofahrer
    > zu entlasten.


    Ist ja nix Neues. "Die Autofahrer" oder eben Menschen die sich darüber definieren, sind auch der Meinung ihnen wird jeden Tag unrecht getan und sie seien die Melkkühe der Nation.

    Wenn man einfach mal endlich die ganzen Subventionen (Dienstwagenprivileg, Steuer auf Diesel, Quersubventionierung deutscher Autohersteller, keine bis geringe Parktplatzgebühren...) zusammenstreichen würde und Kraftstoffe im Preis dem angerichteten Schaden entsprechen würde, würde sie vor lauter Leid und Kummer gar nicht mehr aufstehen können.

  14. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: Maddoc66 24.05.22 - 13:56

    Das ist Korrekt. Ich bin gegen jegliche Subventionen aus Steuergeldern. ÖVPN ist in meine Gegend nicht existent. Also könnte ich, selbst wenn ich wollte. nicht davon profitieren. Und ob der Liter Sprit nun 1,70¤ oder 2¤ kostet ist mir ehrlich gesagt auch egal. Da macht bei meinen 200 Liter verbrauch im Monat gerade einmal 60¤ aus. Mein KFZ hat alleine 1000¤ Wertverlust pro Monat.

  15. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: derdiedas 24.05.22 - 13:56

    Das ist kein Schwachsinn sondern gnadenlose Wahrheit. Eine Mietgenossenschaft muss sich keiner Konkurrenz stellen - daher ist das kein Beispiel das hier trägt.

    Wie sehr mangelnde Kokurrenz ein Unternehmen und ein Land lähmt zeigte einst die Deutsche Post mit ihrem Monopol. Wenn es nach denen gegangen wäre würden wir heute noch BTX verwenden. Und selsbt heute existiert die telekom nur weil sie experte ist in Lobbyismus und massivem Abgraben von Subventionen und aktivem verhindern von Konkurrenz.

    Es gibt nur drei Dinge erfolgreich zu sein, und das gilt als Person, als Unternehmen und als Land.

    Sei schneller, sei besser oder betrüge.

    Wenn Du bei allen dreien versagst bist Du irgendwann Pleite. Bei letzterem als private Person schnell im Knast und als Institution kommt es auf deine Lobbyarbeit an.

    Du hast einen Job weil du "besser" bist. Wobei besser bedeutetn kann lesitungsfähiger oder günstiger als deine Mitbewerber bist. Und gleiches gilt für jede Firma - und genau dieser Konkurrenzdruck macht unser wesltliches Wirschaftssystem so erfolgreich. Ohne Konkurrenz kein Leistungsdruck!

    Einzig bei Grundbedürfnissen wie Wasser, Wohnraum oder täglicher Nahrung muss man dem Markt einhalt gebieten. Denn die Alternative zu sauberem Wasser ist nicht aktzeptabel, genauso wie zu keinem Wohnraum oder gar Nahrung. Bei Wohnraum aber versagt die Regierung - weil bei mangelndem Wohnraum es keinen Markt geben kann der funktioniert. Sowas ist alles auf Punkt 3 Zurückzuführen - Betrüge. Es wird absichtlich ein Magel herbeigeführt - da man so auf Kommunaler ebene die Gewinne aus Grundstücksverkäufen maximieren kann.


    Gruß DDD

  16. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: MarcusK 24.05.22 - 13:57

    DrBernd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallonator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > derdiedas schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > 2,5 Milliarden werden verschenkt
    > > Mich ärgern mehr die Milliarden, die verschenkt werden, um die
    > Autofahrer
    > > zu entlasten.
    >
    > Ist ja nix Neues. "Die Autofahrer" oder eben Menschen die sich darüber
    > definieren, sind auch der Meinung ihnen wird jeden Tag unrecht getan und
    > sie seien die Melkkühe der Nation.
    >
    > Wenn man einfach mal endlich die ganzen Subventionen (Dienstwagenprivileg,
    > Steuer auf Diesel, Quersubventionierung deutscher Autohersteller, keine bis
    > geringe Parktplatzgebühren...) zusammenstreichen würde und Kraftstoffe im
    > Preis dem angerichteten Schaden entsprechen würde, würde sie vor lauter
    > Leid und Kummer gar nicht mehr aufstehen können.

    wenn man das gleiche mit dem ÖPVN macht, würde die Leute sich genauso wundern.
    Denn der ÖPVN bezahlt auch keine Straßen.

  17. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: DrBernd 24.05.22 - 14:02

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn der ÖPVN bezahlt auch keine Straßen.

    Stimmt, die KFZ-Steuer ebenso nicht. Die allermeisten Straßen werden von den Kommunen gebaut und diese Töpfe werden über die Lohnsteuer gefüllt. Ausnahmen sind Autobahnen und Bundesstraßen, werden aber auch nicht direkt über die KFZ-Steuer gezahlt.

  18. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: derdiedas 24.05.22 - 14:04

    Der Tankgutschein ist genauso schwachsinnig - hier geht es aber um ÖPNV.

    Beides sind Maßnahmen die absult nicht nachhaltig sind! Das Geld wäre bei der BfA für zusätlziche Kredite die zukunftsfähigen Projekten fördern weitaus besser aufgehoben. Zumal das Geld dann nicht weg ist sondern ja wieder zurück gezahlt wird und erneut Projekte fördern kann.


    Siehe auch warum wir (bisher) so reich sind:
    https://www.youtube.com/watch?v=hsJ1qXuJYiQ

    Gruß DDD

  19. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: derdiedas 24.05.22 - 14:08

    https://www.welt.de/wirtschaft/article121719145/42-Milliarden-Euro-vom-Staat-zweckentfremdet.html

    Zitat: Der Bund der Steuerzahler kommt in einer Analyse zu dem Ergebnis: „Bei einer Gegenüberstellung der bezifferbaren Straßeninfrastrukturkosten und der Einnahmen zu ihrer Finanzierung – ausschließlich externer Kosten und Nutzen – ergibt sich ein Einnahmeüberschuss in Höhe von rund 15 Milliarden Euro.“

    Die Autofahrer erwirtschaften also jedes Jahr für den Staat einen Überschuss von 15 Milliarden Euro!

  20. Re: Steuergeschenke für ÖPNV Nutzer

    Autor: derdiedas 24.05.22 - 14:11

    Na ja die erweitschaften aber jedes Jahr einen überschuss von 15 Milliarden für den Staat:

    Zitat: Der Bund der Steuerzahler kommt in einer Analyse zu dem Ergebnis: „Bei einer Gegenüberstellung der bezifferbaren Straßeninfrastrukturkosten und der Einnahmen zu ihrer Finanzierung – ausschließlich externer Kosten und Nutzen – ergibt sich ein Einnahmeüberschuss in Höhe von rund 15 Milliarden Euro.“

    Die 300 Euro sind trotzdem Schwachsinn, das Geld hätte man ebenfalls besser der BfA Bank übergeben. Aber was Du verschweigst - die kommen ja jJdem zugute der ein Gehalt hat, unabhängig davon ob er ein Auto besitzt oder nicht.

    Gruß DDD

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Manager*in (m/w/d)
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems - Linux
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Scrum Master (w/m/d) in der Abteilung Produktentwicklung
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden, Mainz
  4. Service Manager (m/w/d) IT Security
    Witzenmann GmbH, Pforzheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de