1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neofonie: Hoffer von…

Mein erster Eindruck von dem Typen ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein erster Eindruck von dem Typen ...

    Autor: PetersParker 10.10.10 - 13:51

    ... hat mich nicht getäuscht. Ich habe keine besondere Menschenkenntnis aber solche Schleimbolzen (vermutlich war er auch noch BWL-Student (FH versteht sich)) müssen irgendwann an ihrer selbstüberschätzung ersticken.

    Es freut mich wirklich dass dieser Herr endlich begreift dass man eben nicht nur mit Dummschwätzerei durchs Leben kommt!!!

  2. Re: Mein erster Eindruck von dem Typen ...

    Autor: Mis-Manager 10.10.10 - 13:54

    Nenn mal Gegen-Beispiele bei den Boni-Macaroni-Wagen-Fahrer-Golfplatz-Mis-Managern... .

  3. Re: Mein erster Eindruck von dem Typen ...

    Autor: Bachelor Informatik FH 10.10.10 - 14:13

    PetersParker schrieb:

    > aber solche Schleimbolzen (vermutlich war er auch noch BWL-Student (FH
    > versteht sich)) müssen irgendwann an ihrer selbstüberschätzung ersticken.
    Jaja. Soweit ich weiß, war er TU Berlin-Student der Informatik, sogar mit Auszeichnung:
    https://www.alumni.tu-berlin.de/alumni-national/unternehmensgruendung/gruendergalerie-arbeitsversion/neofonie0/
    etwas Lustiges steht unter der URL noch unter "Motto":
    "Lieber kreativ und chaotisch nach vorne stürmen als kontrolliert still stehen" (passt doch ziemlich?!, hehe)

    Also Diplom-Informatiker _ohne_ FH.

    > Es freut mich wirklich dass dieser Herr endlich begreift dass man eben
    > nicht nur mit Dummschwätzerei durchs Leben kommt!!!
    Meine Vermutung der Ursache des Fehlschlags ist eher:
    -1. man kann nur schwer abschätzen, wie lange eine Entwicklung dauert
    Trotzdem haben sie das Produkt für ca. August 2010 angekündigt
    -2. da es im August noch nicht fertig war, haben sie den Release verschoben
    -3. um nicht laufend zu verschieben (es bestand Druck), releasen sie nun ein unfertiges Produkt

  4. Re: Mein erster Eindruck von dem Typen ...

    Autor: dmaskolfskl 10.10.10 - 14:21

    Ich denke eher, dass das Problem die Investition ist. Man hat sich einfach verkalkuliert. Trotzdem verschätzen sich duzende Firmen im IT-Bereich. Das ist sogar völlig normal, habe ich in meinem Studium gelernt. Zumindest war es das früher.

  5. Re: Mein erster Eindruck von dem Typen ...

    Autor: prü fungen 10.10.10 - 15:04

    Boar ist das schön. Danke.

    Demnächst kann man an Pseudo-Besser-Wisser-(besser-Hoffer-Koffer)-Postings dranschreiben:
    "Ist Deine Diplom-Note besser als die von Dipl.Inf TU-Berlin Ankershoffen ?"

    Auf Diplome braucht sich also keiner mehr etwas einzubilden oder mit Fake-Argumenten kommen.
    Hier glaubte ja keiner an Plagiatoren. Aber ab Heute sind Low-Ender offen benennbar und Diplome im Prinzip nicht mehr wert, als ein BWL-Diplom, das hier doch fast jeder pauschal abwertet.
    Wer ist jetzt noch gegen eine Innung der Informatiker um IT-Fehlprojekter rauszuwerfen ?

    "Prädikats-Examen" bedeutet nur irgendwas. Nicht besonders viel wenn man ÖR geschaut hat. Das ist wie ein warmer Händedruck und Laue Worte. "Autobahntauglich" ist bei einem Auto ja auch nur, das es 120 Richtgeschwindigkeit leistet.
    "Mit Auszeichnung" ist vielleicht mehr wert... . Da muss man also differenzieren. Ich war aber zu faul, die site aufzurufen.

    Das Forum ist gegen meinen Vorschlag, bei jeder Prüfung im Zeugnis auch !zusätzlich! die Perzentile anzugeben. "+20%" bedeutet dann: 19% waren besser, der Rest schlechter als dieser Kandidat. und natürlich steht dran, ob man erst beim dritten mal mit müh und not bestanden hat und zu den letzten 20% gehörte.
    Dann sieht man an durchschnitten (bestes&schlechtestes wird gestrichen), wie er im Vergleich der anderen steht.
    Das würde Offsets bei der Prüfung ausgleichen und eine Art Power-Leistungs-Wert darstellen.

    Aber wer keine Prüfungs-Peilung hat, muss sich sogar sowas erklären lassen, und kommt nicht auf seine Desinformations-Leistungs-Dichte im Zensur-Ministerium und jammert dann großspurig im Forum rum, er wäre ein armer Pisa und würde nix verstehen ("ich bin dumm und jammer rum") um "natürlich" seine eigenen Postings in seine Leistungs-Statistik "bewerteter" Postings aufnehmen zu können... .

  6. Re: Mein erster Eindruck von dem Typen ...

    Autor: mojo 10.10.10 - 15:23

    @PetersParker

    sag mal nix gegen bwl studenten, und nix gegen fh's. sei lieber froh das es leute gibt die den druchschnitt heben. es gibt genug leute die net mal hauptschul abschluss haben.

  7. Re: Mein erster Eindruck von dem Typen ...

    Autor: BachelorMann 10.10.10 - 15:30

    @prü fungen:

    gibts o.o eingeführt mit den ECTS Noten:

    A - zu den besten 10%
    B - zu den besten 25%
    C -

    ..

  8. Re: Mein erster Eindruck von dem Typen ...

    Autor: GrinderFX 10.10.10 - 16:49

    Das zeigt doch eher, dass die ganze theoretische Ausbildung, die man an den Universitäten kriegt, weniger Wert ist, als eine praktische Ausbildung an einer FH.
    Man merkt danach nämlich ziemlich schnell, dass man mit der Theorie nicht wirklich was bauen kann.
    Aber noch geiler sind ja die, die Elektrotechnik studiert haben aber noch nie einen Widerstand gesehen haben. Wie wollen diese Theoretiker denn danach überleben? Da können die auch ihre Theoretische Ausbildung mit 1.0 abgeschlossen haben. Die sind Wertlos.

    Aber in unserer heutigen Gesellschaft interssiert es die Firmen auch nicht mehr ob jemand was kann oder nicht. Gut ist der, der Projekte an Land ziehen kann. Mehr nicht!
    Bezahlt werden die wirklich guten Leute eher schlecht und deswegen gehen die auch nicht mehr bei sowas arbeiten. Die machen dann andere Dinge wie Bankautomaten oder Atomkraftwerke hacken und am Ende fragen sich dann alle wie das möglich war.

  9. Re: Mein erster Eindruck von dem Typen ...

    Autor: die nichts kennen 10.10.10 - 17:21

    Die Sprünge sind aber zu hoch.
    Einer der im Median bzw. Durchschnitt bei 12% ist, kann zwar nicht mit Angeber-A posen, aber ist trotzdem besser, der auch ein B hat und alle Prüfungen mit 24,9% bestanden hat.

    Die Prozente sind natürlich nur das Relative Perzentil unter allen Prüflingen und nichts mit der Anzahl korrekt beantworteter Fragen zu tun. Das verwechseln viele hier gerne... .

  10. Re: Mein erster Eindruck von dem Typen ...

    Autor: what 11.10.10 - 00:24

    @die nichts kennen:

    wie bitte?? kann das sein, dass du ein bischen wirr redest? oder in ich einfach zu doof.. ich verstehe nicht, was du uns sagen willst..

  11. @die nichts kennen

    Autor: omfg..... 11.10.10 - 07:19

    Alter,

    wenn man schon mit den großen Hunden pinkeln will, dann sollte man auch in er Lage sein das bein genauso hoch reissen zu können.

    Dein Post ist ja noch nicht mal mit viel Phantasie zu verstehen und glaub mir, davon hab ich echt ne Menge auf Lager.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Empirum Administrator (m/w/d)
    ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm
  2. Junior SAP Inhouse Consultant (m/w/d) ECTR / Content Server
    HOMAG GmbH, Schopfloch
  3. Leiter Entwicklung / Head of Development (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. Project Manager & Product Owner MES (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zurück in die Zukunft - Trilogie 4K-UHD für 31,97€)
  2. (u. a. Hisense 55U7QF 55 Zoll QLED HDR 10+ Dolby Vision & Atmos für 479€, Hisense 58AE7000F 58...
  3. (u. a. Diablo X-Horn 2.0 für 212,09€, Robas Lund DX Racer 5 für 186,98€, DX Racer 3 für 200...
  4. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
    NFTs
    Pyramidensystem für Tech-Eliten

    NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
    Von Evan Armstrong

    1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
    2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
    3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform

    Apples M1 Max im Test: Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung
    Apples M1 Max im Test
    Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung

    Apple sagt zum M1 Max: "Amazing! Incredible! Phenomenal!" Golem sagt: Effizienz und Performance sind top, aber nicht überraschend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Silicon M1-Macbooks haben offenbar vermehrt Speicherlecks
    2. Apple Silicon Künftige Mac-Chips sollen Intels locker überholen
    3. Macbook Pro Mobile-Entwicklung profitiert von Apples M1