1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix-Start in Deutschland: Der…

Warum keine Warez?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum keine Warez?

    Autor: gr0m 16.09.14 - 14:12

    ..nur wegen dem schlechten Gewissen, oder?

    Ich habe bisher alle größeren Streaming-Anbieter getestet und keiner konnte mich so wirklich überzeugen. Oder gar einen Vorteil zum tollen Grauzonen-Angebot im WWW bieten.

    Seit Steam habe ich zum Beispiel KEIN EINZIGES Spiel mehr gesaugt, weil mir Steam einen MEHRWERT gegenüber dem Illegalen Angebot bietet. Genauso war es bei Itunes der Fall.

    Wo bleibt aber der Mehrwert bei Netflix gegenüber Kinox oder zu den 1080p Streams von Stream Oase?

  2. Re: Warum keine Warez?

    Autor: bbk 16.09.14 - 14:27

    Was wäre denn ein Mehrwert?

  3. Re: Warum keine Warez?

    Autor: G4ME 16.09.14 - 14:43

    Ein Mehrwerte wäre doch, dass du die Filme und Serien in HD, jeder Zeit und überall schauen kannst(tablet,handy etc...) und das auch noch ohne Wartezeiten.

  4. Re: Warum keine Warez?

    Autor: qontrixz 16.09.14 - 14:49

    Die Einfachheit fehlt auch. Ich habe Maxdome verwendet: Lange Ladezeiten, man konnte nicht länger pausieren, da sonst der Ton Asynchron war, sehr magere Auswahl an Filmen...

    Dann habe ich XBMC entdeckt... Das Addon XStream installiert und war im Filme Himmel... Ich such mir einen Film raus, der mich anspricht und starte ihn. Fertig. Und das in HD, ohne die oben genannten Probleme der Bezahldienste.

    Schnell, gute Auswahl an Filmen, Einfache Zugänglichkeit (auf mehreren Geräten) und einfache Bedienung. Das ist meiner Meinung nach das Geheimrezept für einen guten Dienst.

  5. Re: Warum keine Warez?

    Autor: Nrgte 16.09.14 - 14:50

    Ein Mehrwert wäre: ALLE Serien in guter (1080p) Qualität ohne langes Buffering und ohne Werbung. Dafür wäre ich gerne bereit zu zahlen.

  6. Re: Warum keine Warez?

    Autor: thecrew 16.09.14 - 15:12

    "Dann habe ich XBMC entdeckt... Das Addon XStream installiert und war im Filme Himmel... "

    Psssssst..... Den Tipp darfst doch nicht geben, sonst holen sich das alle. ;-)

  7. Re: Warum keine Warez?

    Autor: LH 16.09.14 - 15:14

    gr0m schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo bleibt aber der Mehrwert bei Netflix gegenüber Kinox oder zu den 1080p
    > Streams von Stream Oase?

    Komfort. Es funktioniert sofort auf allen Geräten ohne Probleme. Es macht Vorschläge für Filme, merkt sich was ich schon gesehen habe und markiert dies.
    Zumindest für den Teil, den es anbieten, sind dies für mich relevante Mehrwerte.
    Allerdings überzeugt mich aktuell das Amazon Angebot mehr, auch wenn dort die Abspielgeräte limitierter sind. Aber sie passen zu den Geräten in meinem Haushalt.

  8. Re: Warum keine Warez?

    Autor: Vollstrecker 16.09.14 - 15:23

    Der Mehrwert wäre, dass Netflix und Co. für den Content an die Rechteinhaber zahlt. Die illegal Handelnden gratis Webseiten streichen hingegen die Werbeeinnahmen komplett selber ein.

  9. Re: Warum keine Warez?

    Autor: Trollversteher 16.09.14 - 15:32

    >Wo bleibt aber der Mehrwert bei Netflix gegenüber Kinox oder zu den 1080p Streams von Stream Oase?

    1. Es ist legal.

    2. Es ist legal.

    3. Es ist legal.

    4. gleichbleibende bzw. eindeutig gekennzeichnete Qualität:
    - nicht etwa einen Haufen Files mit "superduper1080pmegaqualityHD" im Filenamen, die sich dann als schmierige, zu Tode komprimierte Filmchen in Handyauflösung entpuppen.

    - auch keine abgefilmten russischen Filme mit Untertiteln in gräßlichen Fehlfarben und Live-Publikum Sound in mono.

    - Wenn 5.1 draufsteht ist auch 5.1 drin, und nicht "Der Chegger hat den 5.1 Sound original mit seinem Handy aufgenommen".

    5. Keine mit Viren, Würmern und sonstigen Schädlingen verseuchten Seiten, bei denen jeder Klick zwanzig popups mit stöhnenden Porno-Weibern öffnet, und ohnehin nur jeder 10. Link überhaupt funktioniert, ohne dass man auf einer zahlungspflichtigen Registrierungsseite für die Kim Dotcom-Abzocker dieser Welt landet.

    6. Man kann auch sicher sein, dass man die angefangene Staffel auch morgen noch problemlos (und auf Wunsch auch mitten in der Folge) weiter schauen kann, ohne dass der Link mittlerweile vom Server gelöscht oder der hoster hopps genommen wurde.

    7. Gute mobile Unterstützüng inklusive Offline-Download.

    8. Alles aus einer Hand, statt jedesmal zig unübersichtliche (verseuchte) Portalseiten nach der einen, fehlenden Folge zu durchsuchen, die bei kinox leider zu einem dead link führt...

  10. Re: Warum keine Warez?

    Autor: Koto 16.09.14 - 15:53

    >Ein Mehrwert wäre: ALLE Serien

    Typischer Traum eines Traumtänzers.

    Sorry aber Rechte kosten Geld.

    Du kannst nicht 90.000 Serienrechte kaufen wenn davon eben nur 5.000 Gewinn einbringen.

    Warez hat ja keine kosten für den Content.

    Es wird nie einen anbieter geben der alle Film oder Serien Rechte hat. Vor allem in Deutschland ist es so. Das einige Rechte auch schon weg sind.

  11. Re: Warum keine Warez?

    Autor: Anonymouse 16.09.14 - 15:54

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 6. Man kann auch sicher sein, dass man die angefangene Staffel auch morgen
    > noch problemlos (und auf Wunsch auch mitten in der Folge) weiter schauen
    > kann, ohne dass der Link mittlerweile vom Server gelöscht oder der hoster
    > hopps genommen wurde.
    >

    Leider nicht. Auch Maxdome & Co. nehmen hin und wieder Serien/Filme aus dem Angebot. Das ist mir bei Lost passiert. Mitten in der zweiten Staffel war das dann weg. Gab zwar vorher eine Ankündigung (30 Tage vorher, wenn ich mich nicht irre), aber da schafft man natürlich keine 8 Staffeln mehr :P

    Sonst kann ich dir aber nur zustimmen.

  12. Re: Warum keine Warez?

    Autor: Muhaha 16.09.14 - 16:14

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du kannst nicht 90.000 Serienrechte kaufen wenn davon eben nur 5.000 Gewinn
    > einbringen.

    Das spielt bei einem Streaming-Dienst aber keine wirklich große Rolle, da es keine knappe und endliche Ressource "Sendezeit" gibt. Ein Streaminganbieter kann ALLES GLEICHZEITIG senden, da Streamingkosten vergleichsweise spottbillig sind und die Gleichzeitigkeit des Angebotes auch die Attraktivität und Nutzung des Dienstes erhöht. Man kann also mit Serien/Filmen Geld verdienen, die sich für einen herkömmlichen TV-Sender nicht einmal ansatzweise rechnen würden.

    > Es wird nie einen anbieter geben der alle Film oder Serien Rechte hat.

    Das nicht. Aber 90% wären schon mal ein richtig guter Wert :)

    Wobei der Knackpunkt dabei nicht mal der Erwerb der Rechte oder die Bereitstellung der Inhalte wäre. Je größer das Angebot, umso unübersichtlicher wird das Angebot auch, so dass sich künftig nur solche Angebote langfristig durchsetzen werden, die dem Kunden den bestmöglichen Durchblick und die bequemste Selektion aus tausenden von Filmen und Serien ermöglicht.

  13. Re: Warum keine Warez?

    Autor: most 16.09.14 - 16:24

    Kann ich so unterschreiben.

    Was ich bereit bin zu tun, um Filme und Serien zu sehen ist maximal:

    Einmalig:
    Standalone Gerät in die Steckdose und HDMI an Fernseher, z.B. Chromecast.
    Registrierung bei Anbietern mit Kontakt- und Zahlungsdaten

    Laufend:
    Über werbefreies Portal meine Watchlist aufrufen oder nach neuen Sachen suchen und dann Play drücken um den Film zu starten.

    Alles andere ist mir einfach zu aufwendig, erst recht dafür am PC zu sitzen.
    Kino.x oder wie sie alle heißen kenne ich nur hier aus dem Forum.
    Mich da mal reinzufuchsen, die richtigen Seiten usw. zu identifizieren und am Ende sogar noch Sharehoster zu bezahlen, das ist mir einfach zu dumm.

  14. Re: Warum keine Warez?

    Autor: PiranhA 16.09.14 - 16:25

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das spielt bei einem Streaming-Dienst aber keine wirklich große Rolle, da
    > es keine knappe und endliche Ressource "Sendezeit" gibt. Ein
    > Streaminganbieter kann ALLES GLEICHZEITIG senden, da Streamingkosten
    > vergleichsweise spottbillig sind und die Gleichzeitigkeit des Angebotes
    > auch die Attraktivität und Nutzung des Dienstes erhöht. Man kann also mit
    > Serien/Filmen Geld verdienen, die sich für einen herkömmlichen TV-Sender
    > nicht einmal ansatzweise rechnen würden.

    Dir ist schon klar, dass es um die Übertragungsrechte geht und nicht um die Kosten für die Infrastruktur? Dass es technisch kein Problem ist, ist doch klar.

  15. Re: Warum keine Warez?

    Autor: Nrgte 16.09.14 - 16:26

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typischer Traum eines Traumtänzers.
    >
    > Sorry aber Rechte kosten Geld.
    >
    > Du kannst nicht 90.000 Serienrechte kaufen wenn davon eben nur 5.000 Gewinn
    > einbringen.
    >
    > Warez hat ja keine kosten für den Content.
    >
    > Es wird nie einen anbieter geben der alle Film oder Serien Rechte hat. Vor
    > allem in Deutschland ist es so. Das einige Rechte auch schon weg sind.

    Es ist mir bewusst, dass Rechte Geld kosten, deswegen bin ich ja auch bereit dafür zu bezahlen. Ich habe schliesslich auch etwas davon wenn in Zukunft weiterhin hochwertige Serien produziert werden.
    Aber es kann nicht sein, dass man auf Platform X nur Serie A, B und C sehen kann aber nicht D und E weil die schon exklusiv bei Platform Y liegen welche aber wiederum B nicht anbieten darf.
    Solange dieses Chaos nicht behoben ist, werde ich weiterhin Gratisangebote nutzen.

  16. Re: Warum keine Warez?

    Autor: Muhaha 16.09.14 - 17:29

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dir ist schon klar, dass es um die Übertragungsrechte geht und nicht um die
    > Kosten für die Infrastruktur? Dass es technisch kein Problem ist, ist doch
    > klar.

    Eine alte Serie, die auch nicht mehr im TV läuft, wird mit Sicherheit günstig zu bekommen sein.

  17. Re: Warum keine Warez?

    Autor: PULARITHA 16.09.14 - 19:30

    Ich finde der Threadersteller, hat hier eine berechtige Frage gestellt. Auch die Beispiele mit Steam & Itunes bzw. offizielle Mp3 Angebot im Internet sind ein Referenzwert!


    Vorteile Warez zu legalem Angebot:

    - alle Serien & Filme aus einer Quelle verfügbar (download) *
    - nur eine Oberfläche, XBMC
    - XBMC ist übersichtlicher (Netflix noch nicht angeschaut)
    - ebenfalls zu 100% Qualität in 1080P inkl. der besten verfügbaren Tonspur, Mehrsprachig *

    Nachteile:

    - keine Unterstützung für die Industrie :(
    - Streaming auf nicht lokale Geräte schwierig

    * (schlechte Qualität, mehrere Quellen wie Trollversteher es publiziert ist blödsinn, würde man richtig recherchieren )


    Ich weiß, dass es schwierig für die Industrie ist, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Aber solange sie nicht endlich wieder aufwachen, dass alle Serien und eigentl. auch alle Filme über ein einziges Portal laufen sollten, machen sie es der Warezindustrie unnötig leicht und verschenken Milliarden von Umsatz!

    Mein persönliches Statement ist. Ich bin mit allen VoD Portalen unzufrieden, mir geht es auch nicht darum ob das Portal 8¤ oder 40¤ kostet, ich will einfach nur keine Einschränkungen haben. Ich möchte Zugriff auf alle Serien & alle Filme haben, kompromisslos und nicht so eine Lizenzscheisse wie jetzt, um es mit Debra Morgens Worten zu beenden!**

    **Klar könnt ihr jetzt sagen, Pech gehabt gibts nicht, komm klar damit! Aber Andere wie ich sehen das dann aber anders und schmeißen eben der Warezindustrie dann das Geld in Rachen :/

  18. Re: Warum keine Warez?

    Autor: Koto 16.09.14 - 19:58

    >Das spielt bei einem Streaming-Dienst aber keine wirklich große Rolle, da es keine knappe und endliche Ressource "Sendezeit" gibt. Ein Streaminganbieter kann ALLES GLEICHZEITIG senden

    Es geht nicht um technische Machbarkeit, sondern von Zugriffen. Wenn Du für Rechte Geld ausgibst, müssen die Zugriffe also Abo zahlen auch stimmen.

    Beispiel Du hast 1000 Serien und 9000 Kunden. Kaufst Du nun 100 neue Rechte ein, muss man auch wieder 100-200 Abonnenten gewinnen. Umso mehr Rechte man einkauft umso mehr Abbos braucht man zum Refinanzieren.

    Genauso wenn nun noch Filme kommen.

    Da brauchst Du Milliarden Kunden um die Rechte zu finanzieren. Oder eben Abbo Preise, die das abdecken. Nun sagst du vielleicht. Die haben ja Weltweit Milliarden Kunden. Die brauchen aber für jedes Land die Rechte.

    Wenn man nachdenkt, wird man begreifen, warum das nie so kommen wird.

    Und ein Anbieter wäre ja ein Monopol. Das will keiner wirklich.

    Ein paar Sache da gebe ich euch aber recht. Wenn zb Staffeln fehlen. Das darf nicht vorkommen.

  19. Re: Warum keine Warez?

    Autor: chromosch 16.09.14 - 21:23

    Was denn für eine Grauzone? Die Tatsache das du als Nutzer nicht unbedingt bestraft werden kannst macht die Sache doch nicht legal...

  20. Re: Warum keine Warez?

    Autor: janitor 16.09.14 - 22:35

    gr0m schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum keine Warez?
    > ..nur wegen dem schlechten Gewissen, oder?
    Warum legal kaufen, wenn man auch auf dem Schwarzmarkt kaufen kann?
    Warum sich eine Fahrkarte kaufen, wenn man auch schwarz fahren kann?
    Warum Steuern zahlen, wenn man auch Steuern hinterziehen kann?
    Warum ehrlich sein, wenn man sich durch Betrügen einen Vorteil verschaffen kann?
    Warum Spenden, wenn man selbst dadurch keinen Vorteil hat?
    Warum die Wahrheit sagen, wenn man auch lügen kann?
    Warum sich sozial verhalten, wenn man asozial viel weiter kommt?

    Ganz ehrlich, ich finde es wirklich erschreckend, wenn du dir wirklich diese Fragen stellen musst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERTRAG Windstrom GmbH, Dauerthal
  2. Hays AG, Erfurt
  3. meta Trennwandanlagen GmbH & Co. KG, Rengsdorf
  4. Lutz & Grub AG, Wörth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  2. 214,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  4. 569€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner