1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix und Co.: Polen plant Abgabe…

Klasse Idee -.-

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klasse Idee -.-

    Autor: Blade 02.05.20 - 13:58

    Dann kostet ein Netflix Abo bald 1 EUR mehr pro Nutzer in Polen. Dankt es eurer Regierung, die wieder mal meint, dass die akutell 23 % Mwst. (in Polen) noch nicht genug sind!

    Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die anderen Regierungen nachziehen. :-((

  2. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: quineloe 02.05.20 - 14:18

    Ob so eine Steuer überhaupt eine Rechtsgrundlage bei uns hätte wage ich mal zu bezweifeln.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  3. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: hpary 02.05.20 - 14:18

    Wer Netflix nicht billig im Ausland bezahlt, ist ja irgendwo auch selber schuld. 2,70¤ in der Türkei.

  4. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: EWCH 02.05.20 - 14:29

    hpary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer Netflix nicht billig im Ausland bezahlt, ist ja irgendwo auch selber
    > schuld. 2,70¤ in der Türkei.

    und wie soll das (legal) funktionieren ? Mit gefaelschtem Wohnsitz, Kreditkarte, VPN ?

  5. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: 3247 02.05.20 - 15:24

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob so eine Steuer überhaupt eine Rechtsgrundlage bei uns hätte wage ich mal
    > zu bezweifeln.

    Es gibt in Deutschland schon länger eine Filmabgabe. Anbieter wie Amazon, Apple und Netflix müssen 2,5 Prozent* ihrer Einnahmen mit Kinofilmen abgeben und direkt an die deutsche Filmförderungsanstalt (FFA) zahlen, die dem Staat untersteht.

    (* bei weniger als 20 Mio. Jahresumsatz wären es nur 1,8%, bei weniger als 0,5 Mio. fällt keine Abgabe an.)

  6. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: hpary 02.05.20 - 15:28

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hpary schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer Netflix nicht billig im Ausland bezahlt, ist ja irgendwo auch selber
    > > schuld. 2,70¤ in der Türkei.
    >
    > und wie soll das (legal) funktionieren ? Mit gefaelschtem Wohnsitz,
    > Kreditkarte, VPN ?

    lol natürlich ist das legal. Das kann jeder im Urlaub abschließen. Oder halt mit VPN, da Netflix zwar VPNs zum Schauen blockiert, aber NICHT zum Bezahlen. Das sagt doch eigentlich alles.

  7. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: cuthbert34 02.05.20 - 15:50

    hpary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer Netflix nicht billig im Ausland bezahlt, ist ja irgendwo auch selber
    > schuld. 2,70¤ in der Türkei.

    Dann aber nur beim Accountsharing mit meiner Großfamilie. Ich zahle doch keine 2,70¤ für Netflix. Ist doch irre.... gibt es nicht noch ein Land mit viel weniger Kaufkraft, so dass ich mit meinem vergleichsweise hohem Gehalt noch weniger zahlen muss? Immerhin kann man hier den Gegenwert eines McDonalds Menüs im Monat sparen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.20 15:51 durch cuthbert34.

  8. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: johnripper 02.05.20 - 16:21

    Ne gibt es nicht. Bezahle auch in TL.

    Spotify rechnet sich übrigens am besten in philippinischen Dollar. Dazu braucht man aber eine lokale Kreditkarte. Oder schaltet einen Paypal Account dazwischen

  9. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: robinx999 02.05.20 - 16:48

    3247 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ob so eine Steuer überhaupt eine Rechtsgrundlage bei uns hätte wage ich
    > mal
    > > zu bezweifeln.
    >
    > Es gibt in Deutschland schon länger eine Filmabgabe. Anbieter wie Amazon,
    > Apple und Netflix müssen 2,5 Prozent* ihrer Einnahmen mit Kinofilmen
    > abgeben und direkt an die deutsche Filmförderungsanstalt (FFA) zahlen, die
    > dem Staat untersteht.
    >
    > (* bei weniger als 20 Mio. Jahresumsatz wären es nur 1,8%, bei weniger als
    > 0,5 Mio. fällt keine Abgabe an.)

    Interessant ist hier die Frage in wie weit bei dem polnischen Modell auch wieder Geld zurück fließt
    Hier kann man ja sehen das für die Welle 1,5 Mio Euro und für Dark 3,6 Mio Euro Förderung geflossen sind
    https://www.welt.de/wirtschaft/article202532098/Foerderung-Deutsche-Steuerzahler-machen-Netflix-Serien-moeglich.html
    Ob Netflix da am Ende wirklich zahlt oder ob dies eher ein Nullsummen Spiel ist muss sich zeigen, wobei ich leide keine Konkrete aufstellung finde (wie viel zahlt Netflix ein und wie viel geht insgesamt wieder an Netflix Produktionen)

  10. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: theFiend 02.05.20 - 17:12

    https://dfff-ffa.de/foerderzusagen.html

    Hier gibts die Liste der geförderten Projekte nach DFFF I (kleinere Projekte, da dürften die Serien reinfallen) und DFFF II (Großprojekte) da hab ich grad witzigerweise in 2019 "the untitled matrix project" gefunden... gefördert mit 25 Mio... ^^

  11. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: HabeHandy 02.05.20 - 17:27

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant ist hier die Frage in wie weit bei dem polnischen Modell auch
    > wieder Geld zurück fließt
    Bei den polnischen Modell könnte das Problem sein das die Netflix Produktionen nicht der Wertevorstellung ultra-Konservativer nationalistischer Katholiken entspricht.

    Die Teletubbies standen ja in Polen in Verdacht homosexuell zu sein.

  12. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: robinx999 02.05.20 - 17:38

    Danke wobei ich da nicht wirklich Serien entdecke, hier steht z.B.: das die Bayrische Filmförderung Geld für Dark und Biohackers bei Netflix und "Wir Kinder vom Bahnhofszoo" für Amazon rausgerückt hat
    https://www.fff-bayern.de/fff-bayern/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen/news/fff-bayern-foerdert-mit-2-mio-euro-drei-internationale-serienprojekte-bayerischer-produzenten-fuer-ne.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=91551a29db80d58ba94536886e0deda3

    Wenn sich diese Förderungen sich über alle Bundesländer verteilen wird es schwer einen Gesamtüberblick zu bekommen.

    "the untitled matrix project" ist interessant, aber Matrix 4 ist ja eigentlich schon für 2021 angekündigt (keine Ahnung ob sich das Corona bedingt noch verschiebt), aber das davon Teile in Deutschland gedreht werden und es so Förderwürdig ist habe ich bisher noch nicht mit bekommen.

  13. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: robinx999 02.05.20 - 17:40

    Ich dachte der Verdacht war nur bei dem Lila Teletubby da der männlich war und eine Handtasche hat, aber sei es drum ;)
    Ja das könnte hier in der Tat ein Problem sein, wenn Netflix dort nicht so gut wie in anderen Ländern wieder Geld raus bekommen kann. Ich glaube Netflix produziert nicht umsonst in fast jedem Land etwas, so kann man jeweils etwas aus der örtlichen Förderung bekommen

  14. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: theFiend 02.05.20 - 17:42

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn sich diese Förderungen sich über alle Bundesländer verteilen wird es
    > schwer einen Gesamtüberblick zu bekommen.

    Meiner Meinung nach haben wir im internationalen Bereich nur Bayern mit den Bavaria Studios und halt Babelsberg in Berlin. Auch die anderen Bundesländer haben Filmförderungen, aber der Großteil da geht eher in europäische Koproduktionen.

    > "the untitled matrix project" ist interessant, aber Matrix 4 ist ja
    > eigentlich schon für 2021 angekündigt (keine Ahnung ob sich das Corona
    > bedingt noch verschiebt), aber das davon Teile in Deutschland gedreht
    > werden und es so Förderwürdig ist habe ich bisher noch nicht mit bekommen.

    Könnte mir vorstellen das es da um CGI geht. Ich weiss nicht inwiefern das Förderwürdig ist, bzw. den Regularien entspricht. CGI haben wir hier aber einige führende Player im Markt, und das wird bei nem Matrix Film sicher eine Rolle spielen...

  15. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: theFiend 02.05.20 - 17:47

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube
    > Netflix produziert nicht umsonst in fast jedem Land etwas, so kann man
    > jeweils etwas aus der örtlichen Förderung bekommen

    Das liegt vorallem daran das diese Produktionen vergleichsweise günstig sind, und für das lokale Publikum einen gewissen "Bonus" geben. Primär ist aber für Netflix wichtig das eine gewisse Quantität da ist, und die erzeugt man halt schnell über das einkaufen/finanzieren von lokalen Produktionen. Die Förderung ist dabei sicher interessant, aber eher in dem Sinne die Produktionskosten niedrig zu halten.

    Bisschen näher erklärt warum das so ist, wird unter anderem hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=FYE54IcrYFI

  16. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: robinx999 02.05.20 - 18:01

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wenn sich diese Förderungen sich über alle Bundesländer verteilen wird
    > es
    > > schwer einen Gesamtüberblick zu bekommen.
    >
    > Meiner Meinung nach haben wir im internationalen Bereich nur Bayern mit den
    > Bavaria Studios und halt Babelsberg in Berlin. Auch die anderen
    > Bundesländer haben Filmförderungen, aber der Großteil da geht eher in
    > europäische Koproduktionen.
    >
    Das meiste dürfte halt wirklich Bayern oder Berlin sein, wobei Serien wie Sense8 ja auch schon in unter anderem in Berlin gespielt haben und es wurde auch dort gedreht wobei ich dort gerade mal einen Abspann angeschaut habe ich finde da zwar nichts mit Förderung aber in der Auflistung ist für die Filmmusik "MDR Leipzig Radio Symphony Orchestra " gelistet ;)
    Spides (nicht Netflix sondern SyFy) spielt ja auch in Berlin und wird dort gedreht und auch gefördert.

    > > "the untitled matrix project" ist interessant, aber Matrix 4 ist ja
    > > eigentlich schon für 2021 angekündigt (keine Ahnung ob sich das Corona
    > > bedingt noch verschiebt), aber das davon Teile in Deutschland gedreht
    > > werden und es so Förderwürdig ist habe ich bisher noch nicht mit
    > bekommen.
    >
    > Könnte mir vorstellen das es da um CGI geht. Ich weiss nicht inwiefern das
    > Förderwürdig ist, bzw. den Regularien entspricht. CGI haben wir hier aber
    > einige führende Player im Markt, und das wird bei nem Matrix Film sicher
    > eine Rolle spielen...

    Gute Frage evtl. wird auch ein Teil in Deutschland gedreht wer weiß das schon. Ist bei Matrix ja eh schwer einzuschätzen, könnte ja fast überall spielen.

    Aber leider fehlt halt bei der Förderung um es transparent zu machen eine Auflistung bei den Ausgaben / Einnahmen, so dass man sehen könnte wie viel Anbieter wie Netflix einzahlen und wie viel sie raus bekommen. Speziell bei Netflix würde es mich nicht wundern wenn sie in der Summe gar nichts zahlen, Anbieter wie Disney (mit Disney+) die sehr wenig in Deutschland produzieren lassen dürften da eher eine Summe bezahlen

  17. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: theFiend 02.05.20 - 18:10

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber leider fehlt halt bei der Förderung um es transparent zu machen eine
    > Auflistung bei den Ausgaben / Einnahmen, so dass man sehen könnte wie viel
    > Anbieter wie Netflix einzahlen und wie viel sie raus bekommen.

    Ohne viel Arbeit wird man das kaum rausfinden können, weil das Geld ja an die Produktionsfirmen geht, und auch "Netflix Exclusives" nicht von Netflix selbst produziert werden, sondern höchstens mitfinanziert. Wenn man sich nicht etwas länger damit beschäftigt, erscheint das alles extrem undurchsichtig. Ist aber selbst bei ÖR Produktionen wie dem Tatort so. Insofern ist da eine Zuweisung über den Filmtitel sogar extrem transparent.

  18. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: robinx999 02.05.20 - 18:12

    Ja so einiger maßen Transparent ist dies, aber grundsätzlich wäre es natürlich schon schön zu erfahren ob Netflix am Ende mehr zahlt oder mehr raus bekommt (macht die Produktionen ja dann auch entsprechend günstiger)

    Aber gut dies wird man wohl nie raus finden

  19. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: robinx999 02.05.20 - 18:42

    Ich glaube dort ist auch eine gewisse Unabhängigkeit dabei. Der in dem Youtube Video auch erwähnte Streik der Autoren würde Netflix nicht mehr so hart treffen bei vielen ausländischen Produktionen. Ehrlich gesagt stelle ich fest das ich bei Netflix Serien aus allen möglichen Ländern schaue und da ist es oft nicht die USA
    Vampires - Frankreich
    Ein mal Hexe - Kolumbien
    Triad Princess - Taiwan
    Diablero - Mexiko
    Dschinn - Jordanien
    Haus des Geldes - Spanien
    Elite - Spanien
    3% - Brasilien
    Omniscient - Brasileien
    Black Mirror - UK
    Rita - Dänemark

    Ob die Serien jetzt schlecht oder Gut sind muss jeder für sich beurteilen, aber so viel unterschiedliche Inhalte sieht man selten und gerade Serien wie 3% oder Omniscient sind alles andere wie Mainstream und eher Nischenproduktionen und vermutlich nur möglich weil die Produktionskosten vermutlich eher gering sind im direkten Vergleich zu US Produktionen

  20. Re: Klasse Idee -.-

    Autor: Golressy 02.05.20 - 18:51

    irgendwie hab ich das von PL nicht erwartet.

    Wer einmal PL Fernsehen gesehen hat, weiß warum.


    Eine Stimme für tausend Gesichter ^^



    Ich halte die Abgabe genau so für sinnlos wie auch hier bei uns.

    Es gibt nichts, aber wirklich absolut nichts, was hier produziert wird, was nur einen Cent verdienen würde. Und deshalb "besteuert" man das um eine Wirtschaft künstlich am leben zu erhalten. Die nichts gutes mehr seit LEXX - und auch nur ein eine Co-Produktion - raus gebracht hat.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (w/m/d) Cloudlösungen für die Energiewirtschaft - Digital Layer
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Softwareingenieur (m/w/d)
    AVL Deutschland GmbH, München, Mainz-Kastel, Stuttgart
  3. Operations Expert (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. IT Senior Consultant * SAP Transportation Management
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de