1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix und Co.: Polen plant Abgabe…

Schlussendlich ist alles eine Steuer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlussendlich ist alles eine Steuer

    Autor: AllDayPiano 02.05.20 - 23:46

    Es geht bei allen Abgaben unterm Strich um eine Steuer, die der Privatkunde bezahlt.

    Egal welches Produkt verkauft wird - am Ende steht der Privatmensch.

    Außer vielleicht bei der Raumfahrt und Forschung.

    Diese Abgaben machen schlussendlich einfach nur den Preis höher.

  2. Re: Schlussendlich ist alles eine Steuer

    Autor: Laforma 03.05.20 - 01:40

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht bei allen Abgaben unterm Strich um eine Steuer, die der Privatkunde
    > bezahlt.
    >
    > Egal welches Produkt verkauft wird - am Ende steht der Privatmensch.
    >
    > Außer vielleicht bei der Raumfahrt und Forschung.
    >
    > Diese Abgaben machen schlussendlich einfach nur den Preis höher.

    nein, abgabe und steuer sind per definition unterschiedlich. eines ist zweck- das andere zweckungebunden.

  3. Re: Schlussendlich ist alles eine Steuer

    Autor: hpary 03.05.20 - 08:31

    Laforma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht bei allen Abgaben unterm Strich um eine Steuer, die der
    > Privatkunde
    > > bezahlt.
    > >
    > > Egal welches Produkt verkauft wird - am Ende steht der Privatmensch.
    > >
    > > Außer vielleicht bei der Raumfahrt und Forschung.
    > >
    > > Diese Abgaben machen schlussendlich einfach nur den Preis höher.
    >
    > nein, abgabe und steuer sind per definition unterschiedlich. eines ist
    > zweck- das andere zweckungebunden.

    Wenn man unbedingt klugscheißen will, obwohl es nichts mit dem OP zu tun hat.

  4. Re: Schlussendlich ist alles eine Steuer

    Autor: violator 03.05.20 - 09:11

    Ja das ist auch immer das Argument, mit dem Politiker solche Sachen einführen. "Ist ja keine Steuer, also nicht so schlimm".

  5. Re: Schlussendlich ist alles eine Steuer

    Autor: emdotjay 03.05.20 - 11:52

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das ist auch immer das Argument, mit dem Politiker solche Sachen
    > einführen. "Ist ja keine Steuer, also nicht so schlimm".

    es macht für mich trotzdem einen Unterschied, wenn ich weiß die Abgabe-XY wird für XY hergenommen und nicht für AB als Quersubvention verwendet... (Wie es bei einer Steuer der Fall ist)

    Das System der Abgabe ist transparenter, das mag aber der gemeine Bürger nicht, weil er dann sieht wie er sinnlos gemolken wurde und wer aller seinen verdienten Euro bekommt...

    Der Vorteil einer Steuer ich werfe alles mal in einen Topf und gebe es für etwas aus das gar nciht dafür vorgesehen war... Dann mault der Bürger rum der Staat hat soviel Stern eingenommen, aber bei den hohen Beträgen kann er sich weniger Vorstellen.

    Deswegen Steuern in Abgaben umsetzen. Dann weiß man wo das geld hinfließt, siehe GEZ....
    (GEZ Abgabe ist viel zu hoch, aber das weiß man wenigstens wer die Kohle (unrechtmessig) kassiert)

  6. Re: Schlussendlich ist alles eine Steuer

    Autor: sofries 03.05.20 - 11:55

    hpary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laforma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AllDayPiano schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es geht bei allen Abgaben unterm Strich um eine Steuer, die der
    > > Privatkunde
    > > > bezahlt.
    > > >
    > > > Egal welches Produkt verkauft wird - am Ende steht der Privatmensch.
    > > >
    > > > Außer vielleicht bei der Raumfahrt und Forschung.
    > > >
    > > > Diese Abgaben machen schlussendlich einfach nur den Preis höher.
    > >
    > > nein, abgabe und steuer sind per definition unterschiedlich. eines ist
    > > zweck- das andere zweckungebunden.
    >
    > Wenn man unbedingt klugscheißen will, obwohl es nichts mit dem OP zu tun
    > hat.

    Er hat doch recht.
    Diese Leute die jede Abgabe als Steuer begreifen haben nie den Unterschied gelernt. Und dieser Unterschied ist sehr sehr wichtig. Denn eine Abgabe von Netflix die an die polnische Filmförderung geht ist eine ganz andere Geschichte als wenn der polnische Staat einfach die Steuern auf Unterhaltung erhöht um Löcher in einigen anderen Haushaltsresorts zu stopfen.

  7. Re: Schlussendlich ist alles eine Steuer

    Autor: LinuxMcBook 03.05.20 - 13:50

    emdotjay schrieb:
    > Deswegen Steuern in Abgaben umsetzen. Dann weiß man wo das geld hinfließt,
    > siehe GEZ....
    > (GEZ Abgabe ist viel zu hoch, aber das weiß man wenigstens wer die Kohle
    > (unrechtmessig) kassiert)

    Naja mittlerweile hat ja sogar das Verfassungsgericht bestätigt, dass das mit der Rundfunkgebühr ganz legal ist. Wenn man dann also immer noch behauptet, dass ganze sei unrechtmäßig, dann kann das ja nur heißen, dass man es nicht so mit unserem Grundgesetz hat ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadminstrator (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office möglich)
  2. Java - Entwickler (m/w/d) für Webanwendungen
    medavis GmbH, Karlsruhe
  3. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  4. Junior PHP Entwickler (m/w/d)
    Sport-Tiedje GmbH, Schleswig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. iPhone 13 128GB für 899€, iPhone 13 Pro 512GB für 1.499€)
  3. (u. a. Samsung GQ65Q95TCT (2021) 65 Zoll QLED für Club-Mitglieder für 1.189,15€, WD Black SN750...
  4. (u. a. Ranch Simulator für 12,99€, WRC 10 - FIA World Rally Championship für 25,99€, Dark...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln

Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    IAA: Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen
    IAA
    "Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen"

    IAA 2021 Auf der IAA präsentiert die Automobilindustrie neue Autos, als gebe es keinen Klimawandel. Aktivisten wollen die "Klimakillerparty" blockieren - und haben die Argumente auf ihrer Seite.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. IAA Mobility 2021 Verbrenner sind nichts mehr fürs Image, nur für den Umsatz
    2. Autobahn-Proteste Aktivisten müssen bis Ende der IAA in Haft
    3. Re:Move Polestar präsentiert elektrischen Lastenscooter